Test
2
17.02.2021

Fazit
(4.5 / 5)

the t.bone GB 1 ist ein durchweg gelungenes Mikrofon, welches vielen Harpisten gefallen wird. Klanglich nicht ganz so klassisch-blechern wie das Shure 520DX und erst recht nicht so hochwertig-breitbandig wie das sE HB 52. Es positioniert sich also zwischen diesen beiden, ist jedoch deutlich preiswerter. Die Lage des Potis hat durchaus seine Vorteile, besonders praktisch aber ist, dass hier auch ein Stativanschluss untergebracht werden konnte. Das erweitert den Einsatzradius des GB 1 enorm, wenngleich dann ein XLR-Anschluss praktischer wäre.

  • Pro
  • flexible Nutzbarkeit
  • Stativanschluss
  • geringe Baugröße
  • Lage des Reglers
  • preiswert
  • Contra
  • benötigt viel Gain am Amp
  • Features & Spezifikationen
  • dynamisches Harpmikrofon
  • Richtcharakteristik: Kugel
  • Frequenzgang: 50 Hz - 16 kHz
  • Übertragungsfaktor: 1,58 mV/Pa
  • Impedanz: 250 Ohm
  • max. SPL: 136 dB (05% THD+N)
  • Volumenregler
  • Stativanschluss
  • festes 3m-TS-Kabel mit Knickschutz
  • Herstellung: China
  • Preis: € 69,– (Straßenpreis am 17.2.2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare