News
5
15.02.2019

SoundCloud knackt die 200 Millionen Tracks Marke

Kein Streaming-Dienst hat mehr Musik zur Auswahl

Als die italienische Musikerin Francesca Lombardo ihre Single „Eye Ring“ auf SoundCloud hochgeladen hat, konnte sie nicht ahnen, dass sie dem im Jahr 2007 gegründeten Unternehmen einen neuen Rekord bescherte. Wie SoundCloud nun auf ihrem Blog verkünden, war dies nämlich der 200-millionste Track, der auf der Plattform gelandet ist. In Bezug auf Quantität ist der Streaming-Dienst absoluter Spitzenreiter.  

Zum Vergleich: Auf TIDAL sind 60 Millionen Titel, Apple Music bietet ungefähr 50 Millionen an, Amazon Music spricht von der gleichen Zahl, bei Spotify sind es über 40 Millionen. Wenn man jetzt noch all die Alben und Titel zusammenzählt, die bei den gerade genannten Anbietern identisch sind, steht SoundCloud absolut unangefochten an der Spitzenposition. Ein sehr großer Anteil dieser Titel besteht allerdings auch aus Musik, die sich in der legalen Grauzone befindet.

Die Rede ist von Bootlegs, Mashups und Remixen, die vielleicht geduldet sind, aber rechtlich nicht auf den anderen Plattformen unterzubringen wären. Ein weiterer, großer Unterschied wird offensichtlich, wenn wir uns die Zahl der Abonnenten angucken. Da ist Spotify mit rund 87 Millionen zahlenden Kunden im Jahr 2018 ganz weit vorne.

Bei SoundCloud berichtete man dagegen im letzten Jahr von knapp hunderttausend. In dieser Hinsicht hat das Unternehmen mit Sitz in Berlin einiges aufzuholen. Ein guter Schritt in Richtung neue Kunden ist mit Sicherheit die Integration in diverse DJ-Software. Zuletzt ist ja auch Native Instruments Traktor DJ 2 mit einer entsprechenden Unterstützung vorgestellt worden. Eine Auswahl von 200-Millionen Tracks und eben sehr vielen Remixen und Edits ist sicherlich ein verlockendes Argument für nicht wenige DJs. Zum Blogeintrag von SoundCloud.

Verwandte Artikel

User Kommentare