Test
4
26.06.2017

Schlagwerk Jingle Stick Rapid, LONGshort Shaker und MultiClap Test

Cajon Add-Ons und Small Percussion

Erweitertes Klangspektrum

Percussionisten sind immer auf der Suche nach neuen Sounds, und gerade im Bereich der Shaker lässt sich das Klangrepertoire für relativ wenig Geld und mit viel Auswahl schnell aufstocken. Auch bei Schlagwerk kann man diesbezüglich fündig werden, aktuell etwa bei den neuen Jingle Stick Rapid Modellen oder dem LONGshort Shaker, der in verschiedenen Designs angeboten wird. Und für‘s Cajón gibt es auch ein neues Add-On in Form vierer Plättchen namens MultiClap, die ans Instrument geklettet und mit den Fingern gespielt werden können.

Beim Jingle Stick Rapid kann man sich zwischen drei Variationen mit Schellen aus Carbonstahl, Messing oder gehämmertem Edelstahl entscheiden, die alle ganz unterschiedliche Klangeigenschaften mitbringen, wohingegen sich die Wahl beim LONGshort Shaker auf das Design beschränkt. Die MultiClaps gibt es nur in einer Ausführung. Wir schauen jetzt mal, was die Neuheiten aus Gingen an der Fils auf Tasche 

Details

Beginnen wir mit den Jingle Stick Rapid-Modellen, ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Alle drei haben eine Länge von knapp 36 Zentimetern und sind mit je vier Schellenpaaren ausgestattet, die mittels einer verschiebbaren Klettschlaufe gedämpft werden können. Das Modell JSR80 besitzt einen Griff aus Esche und Schellen aus Carbonstahl. Auch der Griff des JSR90 ist aus Esche gefertigt, seine Schellen jedoch aus Messing. Beim JSR100 besteht der Griff aus Nussbaum, und seine Schellen aus gehämmertem Edelstahl sind zusätzlich mit kleinen Messingscheiben bestückt.

Den LONGshort Shaker SK25 bekamen wir zum Test in zwei verschiedenen Ausführungen. Beide Shaker messen etwa sieben mal sieben mal zweieinhalb Zentimeter und unterscheiden sich nur durch ihr Design voneinander. Einen ziert ein Makassar-, den anderen ein Dark Night-Designfurnier, beide kennt man bereits von den Schlagwerk Cajón-Schlagflächen. Die Auslieferung der Shaker erfolgt übrigens unsortiert. Die Besonderheit der Shaker besteht darin, dass die Füllung je nach Schüttelrichtung eine lang oder kurze Strecke zurücklegt und dabei auch auf unterschiedliche Materialien trifft: Beim langen Weg auf dünnes Sperrholz, beim kurzen auf dickeres SPL (sonic projection lignum), wie es auch bei einigen 2inOne Cajónes von Schlagwerk zum Einsatz kommt. 

Die vier Holzplättchen des MC40 MultiClap 4er Sets bestehen aus Wenge und sind etwa 90 x 25, 80 x 23, 70 x 20 und 57 x 17 Millimeter groß. Im Set sind zehn Klett-Klebepunkte enthalten, mit denen sich die Plättchen variabel am Cajón oder auch an anderen Instrumenten befestigen lassen. 

Was die Qualität der Instrumente aus dem Hause Schlagwerk betrifft, so hatten wir bei bonedo noch nie etwas zu beklagen, was auch bei diesen Instrumenten nicht anders ist. Vom Holz über den Schliff bis hin zur Lackierung können Material und Verarbeitung vollends überzeugen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare