Keyboards
News
3
10.10.2018

Novation SL MkIII Controller-Keyboards vorgestellt

USB / MIDI DAW-Controller & More

Nimmt man die Ankündigung wörtlich, so wertet Novation den neuen SL MkIII als den flexibelsten und leistungsstärksten Controller auf dem Markt, mit dem das gesamte Studio-Setup steuerbar und ein perfektes Zusammenarbeiten mit der DAW möglich sein soll. 

Die Besonderheiten des SL MkIII Controllers liegen offenbar darin, dass Novation deren Sequencer-Plattform - ursprünglich für den Novation Circuit konstruiert - durch einen vollausgestatteten 8-Spur Sequencer nebst Arpeggiator ergänzt hat, der sich gleich mit im Controller-Keyboard befindet. Auf diese Weise soll der SL MkIII zu einem Fokus-Instrument innerhalb des Setups werden und für Hardware-Synth-Enthusiasten sowie In-the-Box-Producer interessant werden.

Auch hinsichtlich der Konnektivität soll der SL MkIII-Controller einiges bieten: Neben dem USB-Anschluss für den Rechner gibt es zusätzliche MIDI-DIN-Verbindungen mit In/Out/Out2 und Thru. Der SL MkIII verfügt zusätzlich über zwei unabhängige CVs. Das soll den SL MkIII zu einem voll funktionsfähigen Sequencer machen, der auch die Welt der Eurorack- und Modular-Synthesizer anspricht. Der CV-Steuerausgang soll dabei auf einen einfachen Controller eingestellt werden können, um angeschlossene CV-Synthesizer mithilfe der Automation zu automatisieren.

Eine spezielle Tuning-Option mit Offset- und Scaling-Möglichkeiten für die CV-Outputs sollen das Stimmen favorisierter Oszillatoren direkt vom Controller-Keyboard möglich machen. Ebenso vorhanden ist ein dedizierter Analog-Clock Ausgang der Clocks in einem Bereich von 1 PPQN - 24 PPQN sendet.

Der Novation SL MkIII Controller hat sein besonderes Augenmerk in der Verwendung mit Ableton Live, wobei alle Aspekte, welche die Software bietet, unter Berücksichtigung sein sollen. Der SL MkIII kann aber auch mit anderen DAW's verwendet werden, wobei Anwender von Cubase, Reaper und Pro Tools vom HUI-Support profitieren sollen.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 49/61 halbgewichtete Tasten mit Aftertouch
  • 16 RGB Pads anschlag- und druckempfindlich
  • 8-Spur Sequencer
  • Arpeggiator
  • 8 Encoders / Potis 
  • 8 Faders 
  • 16 Switch Taster
  • Transport 
  • Pitchbend / Mod Wheel 
  • Track / Octave
  • Graphic Color Screens
  • All LEDs in RGB 
  • LED oberhalb der Tasten

Anschlüsse:

  • Clock
  • CV 1
  • CV 2
  • Gate 1
  • Gate 2
  • Mod 1
  • Mod 2
  • Expression 
  • Sustain 
  • Footswitch
  • MIDI In, Out, Out 2 / Thru 
  • USB 
  • Mains 
  • Keylock

Preise:

Novation SL MKIII 49: 599,99 EUR (UVP)

Novation SL MK III 61: 699,99 EUR (UVP)

 

Verfügbarkeit:

TBA

 

Weitere Informationen zu diesen Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare