Anzeige
ANZEIGE

ESI Midimate II Test

Die Produkte des deutschen Anbieters ESI Audio erfreuen sich nicht zuletzt aufgrund erschwinglicher Preise einer großen Beliebtheit. Neben Audio-Interfaces, Abhörmonitoren und Masterkeyboards befinden sich verschiedene MIDI-Interfaces im Produktsortiment des Herstellers, von denen das Midimate II das preisgünstigste Modell darstellt.

ESI_Midimate-II_00_Aufmacher Bild

Ob dieses in seiner Kabelform ungewöhnlich puristisch daherkommende Interface ein solides Produktionswerkzeug ist, wollen wir in dem folgenden bonedo-Testbericht herausfinden.

Details

Konzept

Bei dem MIDIMATE II handelt es sich um ein abwärtskompatibles USB 2.0 MIDI-Interfacekabel mit zwei 5-poligen DIN MIDI-Steckern sowie einem USB-Stecker Typ A. Das Interface ermöglicht die Verbindung von bis zu zwei mit klassischen MIDI-Buchsen ausgestatteten MIDI-Geräten mit einem Computer ohne zusätzliche Stromversorgung.

Die Umverpackung
Die Umverpackung

Weitere Features

ESI´s MIDIMATE II ist Class Compliant und läuft laut Herstellerangaben treiberlos unter den folgenden Betriebssystemen:

  • Windows XP
  • Windows Vista (32/64bit)
  • Windows 7 (32/64bit)
  • Windows 8 (32/64bit)
  • Mac OS X

Obwohl dies von Seiten des Handels nicht explizit erwähnt wird und man Hersteller-seitig diese Information intensiv suchen muss, verträgt sich der MIDIMATE II auch als Class Compliant-Interface anstandslos mit dem iPad, vorausgesetzt, man betreibt ihn über das Camera Connection Kit oder den Lightning-to-USB-Adapter bei neueren Modellen. Laut einiger Internetforen läuft der MIDIMATE II aber auch problemlos unter UNIX, was ich hier weder bestätigen noch verneinen möchte, weil ich das kompakte ESI-Interface ausschließlich unter Windows XP, OS X und dem iPad getestet habe. Zu welchen Erkenntnissen bin ich gelangt?

Auf der einen Seite USB und auf der anderen Seite zwei bidirektionale MIDI-Buchsen, so einfach kann das sein.
Auf der einen Seite USB und auf der anderen Seite zwei bidirektionale MIDI-Buchsen, so einfach kann das sein.
Kommentieren
Profilbild von Bernd.MW

Bernd.MW sagt:

#1 - 15.04.2015 um 14:40 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,ich habe auf meinem Android Smartphone etwas an Midi-Software. Das Midimate-Kabel dort angeschlossen (mittels Adapter auf Micro-USB am Smartphone) wurde ebenfalls einwandfrei erkannt. Werde mal testen ob sich die eine oder andere Android Midi-App für sinnvolle Steuerung meiner "midifizierten" Effektgeräte verwenden lässt.

Profilbild von Irenaeus Blaszkiewicz

Irenaeus Blaszkiewicz sagt:

#2 - 12.01.2018 um 22:48 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich habe für ca. 16€ ein ähnliches Kabel gekauft. Das Problem ist nur, wenn ich mein Digitalpiano mit Garageband benutze und mal das Pedal etwas stärker drücke, ertönt bloß ein bestimmter Ton, anstatt für Sustain zu sorgen. Ich habe ein P-85 von Yamaha. Funktionieren Pedale in Kombination mit diesem MIDI-Kabel zuverlässig?Ich habe auch in einem Forum mein Problem dargelegt.
https://www.apfeltalk.de/co...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.