Anzeige

Novation 49 SL MkII Test

Alle, die sich schon einmal mit MIDI-Controllern beschäftigt haben und die vielleicht auch mehr als nur eine Pianotastatur ihr eigen nennen, kennen das Problem: Man möchte dem Regler eines Plug-Ins, sei es ein Software-Synthie oder ein Effektgerät, einen MIDI-Encoder zuweisen, weiß aber nicht wie. Im schlimmsten Fall musste man früher in der Bedienungsanleitung kryptische Zahlenkombinationen finden und diese dann zusammen mit anderen Parametereinstellungen in eine komplizierte Matrix in den Voreinstellungen der DAW eintragen. Wenn es dann nach endlosen Versuchen endlich funktionierte, hatte sich die Idee, die man eigentlich umsetzen wollte, meist vor lauter Zahlen- und Buchstabensalat klammheimlich aus dem Staub gemacht.

NovaSLMkII_49_Angle_Edit


Novation verspricht mit der neuen SL-Serie eine Revolution auf diesem Gebiet: „Das erste Keyboard, das automatisch und intelligent die komplette Steuerung Ihres Software-Sequenzers sowie all Ihrer Plug-Ins übernimmt“ war die Ankündigung für den ReMOTE SL im Jahre 2006. Alle Zuweisungen werden dem User schon im Vorfeld abgenommen und die Parameter auf dem Display des Controllers angezeigt. Klingt schmackhaft. Bei mir liegt heute mit dem 49 SL MkII die überarbeitete Version auf dem Studiotisch. Mal sehen, ob sie hält, was Novation verspricht!

zweiter Text

Kommentieren
Profilbild von Hendrik

Hendrik sagt:

#1 - 21.06.2011 um 17:35 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ist dieses Problem noch aktuell?"Wechselt man zwischen diesen beiden Modes, stellen sich in den Plug-Ins ungewollt Werte um und Einstellungen verschwinden."Ich konnte keine Aussagen im Netz dazu finden.

Profilbild von marcus

marcus sagt:

#2 - 20.04.2013 um 13:25 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hi, mich würde interessieren ob mittlerweile Automap kompatibel ist mit den DAW-internen Plug-Ins in Logic?

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.