Software Hersteller_Korg Keyboards ANL_DesktopSynth
Test
3
26.09.2019

Fazit
(5 / 5)

Der Korg Volca Nubass ist ein toller kleiner Bass-Synth der einen eigenständigen kräftigen Sound hat. Wie eine 303 klingt er meiner Meinung nach zwar nicht – aber das braucht er auch nicht. Die Budget-Synth-Welt ist ohnehin zu voll von Replikas, Clonen und Kopien – und dabei wird doch eigentlich ein eigenständiger Sound benötigt. Und den liefert der Nubass hervorragend! Hinzukommt der ausgefuchste kleine Sequenzer, der viele Parameter automatisierbar macht und intuitiv zu spielen ist. 5 Sterne.

  • Pro
  • Analoger Nutube Sound
  • Effektive Klangparameter
  • Step-Transpose, Slides und Accents
  • 16-Step Sequenzer mit Motion-Record und Pattern-Chain
  • Contra
  • Kein Netzteil im Lieferumfang
  • Features
  • Analogsynthese
  • Multi Touch Keyboard, 16 Step-Taster
  • Oscillator, Sub-Oscillator, VCF, VCA, EG, LFO, Overdrive
  • 16 Steps, 16 Pattern mit Pattern-Chain-Funktion
  • 3,5 mm Stereo Miniklinke Audioausgang/Kopfhörer
  • Sync In (3,5 mm Miniklinke, maximaler Input Level: 20V), Sync Out (3,5 mm Miniklinke, maximaler Output Level: 5V)
  • MIDI In
  • Bis zu 8 Stunden Batterielaufzeit bei Verwendung von 6 x AA Alkali Batterien
  • Optional erhältliches KA-350 Netzteil
  • Abmessungen (B x T x H): 193 × 115 × 46 mm
  • Gewicht: 370 g (ohne Batterien)
  • Preis
  • Korg Volca NuBass: 195 € (Straßenpreis, Stand: 26. September 2019)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Korg Volca Nubass

Verwandte Artikel

User Kommentare