Workshop_Folge Software
Workshop
10
21.10.2013

Workshop

Ein VSTi bzw. AUi funktioniert so, dass ein gespeichertes Sample über verschiedene MIDI-Noten abgerufen werden kann. So liegt beispielsweise auf C3 die Bassdrum-Kick und auf D3 die Snare, auf E3 die HiHat und so weiter. So kann man sehr schnell und unkompliziert aufwendigere Arrangements erstellen.

In Reaper ist das denkbar einfach, zu handhaben. Man muss keine extra Instrumentenspuren oder Racks erstellen, um anschließend ein komplexes Routing zu erstellen, sondern lädt das Instrument einfach als Effekt in einen Insertslot auf die gewünschte Spur. Alles Weitere erklärt sich dann viel einfacher in einem Video.

Spurinput und Items erstellen

Wie man grundlegend die Spuren konfiguriert und auf MIDI festlegt, erfahrt ihr hier. Außerdem lernt ihr, wie man ein MIDI-Item erstellen kann.

Der MIDI-Editor

Der MIDI-Editor und seine Eigenheiten - eigentlich ist das gar nicht so schwer! Und wer mit dem virtuellen MIDI-Keyboard - bestehend aus Maus oder Tastatur - mal daneben “haut”, dem kann mit der allseits bekannten Funktion „Quantisieren“, die Noten auf das Taktraster schiebt, geholfen werden.

Externe Instrumente / Record-Modes

Wenn man im Besitz eines Master- bzw. MIDI-Keyboards ist, kann man das Ganze natürlich auch bequem einspielen – und das sogar anschlagsdynamisch, was für Authentizität bei entsprechendem Feingefühl sorgt. 

Ein Nicht-Trommler kann sich aber meist nicht auf alle Teile des Schlagzeugs gleichzeitig konzentrieren. Da ist es überaus hilfreich, dass man im Overdub Modus demselben Take in verschiedenen Durchgängen immer mehr „Groove“ hinzufügen kann. Das Gegenteil wäre der Replace-Modus, der vorhandene Noten kurzerhand überschreibt bzw. löscht.

Loophandling

Wer sich beim Erstellen einer eigenen Schlagzeugspur noch unsicher ist oder einfach Inspiration sucht, der hat auch die Möglichkeit, auf bereits vorgefertigte Loops zurückzugreifen. Wie genau das funktioniert, seht ihr hier.

Multiple Outputs

Den Luxus eines PlugIns mit internem Mixer für einzelne Instrumente hat leider nicht jeder. Wenn das virtuelle Drumset aber multiple Outputs unterstützt, kann man mit Reaper recht einfach und automatisiert eine Spur erstellen, die automatisch die verschiedenen MIDI-Höhen auf extra dafür angelegte Spuren routet. Der große Vorteil hierbei ist, dass man jede Spur jetzt mit einer eigenen Effektkette versehen kann. Und so einfach geht das.

Ich hoffe, ich konnte euch hiermit einen kleinen Einblick in die große, weite Welt des MIDI geben und euch zeigen, wie einfach man in Reaper MIDI nutzen kann, um so schnell eine Trommelspur zu erstellen! Bis zum nächsten Mal!

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare