Workshop_Thema
Workshop
3
15.04.2009

Jürgen Dahmen - Keyboard-Videoworkshop

Teil 1 - Warm-Up und Technik

Auch wenn man sich nicht intensiv mit der deutschen Musik-Szene beschäftigt, ist die Chance sehr groß, irgendwann einmal Bekanntschaft mit Jürgen Dahmen zu machen. In den Siebzigern fand der talentierte Musiker  aus Neuss über Hendrix und Cream zu Folk und Jazz, wobei er letzteren zu dieser Zeit bevorzugt betrieb. Spätestens ab 1995, als Jürgen regelmäßig in der Harald Schmidt Show-Band zu sehen war, wurde er auch einer breiten Masse bekannt. Zwar bediente er hier überwiegend die Tasten, aber auch Violine, diverse Blasinstrumente, Gitarre und nicht zuletzt Schlagzeug und Percussion gehören zu den Instrumenten, die er beherrscht. Dabei kennt Jürgen Dahmen auch keine Berührungsängste, wenn es um Genres und Stilistiken geht.

Und auch all jene, die sich den Abspann eines Filmes nicht entgehen lassen, werden hier häufiger einmal auf seinen Namen stoßen, denn die Musik für unzählige Kino- und Fernsehproduktionen stammt aus seiner Feder. Dazu kommen Auftragsarbeiten für namhafte Künstler und Bands und natürlich Auftritte mit diversen Größen des Business quer durch Europa.  Seit 1993 betreibt Jürgen Dahmen das Blacksheep Studio, wo er neben seinen eigenen auch die Werke anderer produziert. Natürlich hat sich bonedo die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diesen äußerst versierten und flexiblen Musiker für einen Video-Workshop vor die Kamera zu locken.

Im ersten Teil seines Workouts widmet sich Jürgen den Themen Spieltechnik und Warm-Up. Das sind nicht nur für Profis wie Jürgen wichtige Aspekte, denn um auf den Punkt abliefern zu können, ist es angesagt, den Motor im Vorfeld auf Betriebstemperatur zu bringen. Aber lassen wir Jürgen am besten selbst zu Worte kommen:

Die Noten zu den im Video vorgestellten Etüden, haben wir als PDFs vorbereitet. Einfach auf die entsprechenden Thumbnails klicken und ausdrucken.

Noten Etüde 1

Noten - Etüde 2

Noten - Etüde 3

Verwandte Artikel

User Kommentare