News
4
01.05.2018

James Brown Drummer John "Jabo" Starks ist verstorben

Über die Facebook-Seite von John "Jabo" Starks wurde heute Abend mitgeteilt, dass der langjährige Drummer von James Brown verstorben ist. Mit seinen Grooves auf James Brown Klassikern wie Sex Machine oder Super Bad entwickelte und prägte er entscheidend die Geschichte des Funk mit. Darüberhinaus gehört er mit seinem im letzten Jahr verstorbenen Kollegen Clyde Stubblefield zu den meist gesampelten Drummern aller Zeiten. 

Nach einem Engagement bei Bobby Bland wechselte er 1966 in die Band von James Brown, kurze Zeit später stieß sein Kollege Clyde Stubblefield dazu. Auch wenn James Brown zumeist zwischen einem der  beiden Drummer für den jeweiligen Song wählte, war die Arbeit mit zwei Drummern entscheidend für das das Konzept des Double Drummings, wie es später von Bands wie den Doobie Brothers oder der Allman Brothers Band übernommen wurde. 1975 verließ John Jabo Starks die Band und wechselte zu B.B.King. Vielen Dank für die Musik, Jabo!

Ein paar Funky James Brown Grooves findet ihr in unserer Workshop-Serie Drum-Groove der Woche

Verwandte Artikel

Dresdner Drum & Bass Festival 2018

Zum zwölften Mal nun öffnen drei Dresdner Clubs im Rahmen des Dresdner Drum & Bass Festival 2018 ihre Tore für ein Event der besonderen Art. Es sind die Schlagzeuger, Perkussionisten und Bassisten, die am 15. September Anlass, Zentrum, Sinn und Zweck einer wahnsinnigen Rhythmus-Rallye sind.

User Kommentare