Feature
8
28.06.2016

B.log – kuriose Bühnenunfälle, die Zweite

Nachdem ich kürzlich las, dass Justin Bieber bei einem Konzert zuerst seine Hose fast verlor und dann noch einen Schritt zu viel über den Bühnenrand trat, musste ich gleich an unseren 70er-Jahre Schlagerstar Rex Gildo und seinen „Hossa Hossa“ Bühnensturz in den 90ern denken. Ob bei Justin Bieber Drinks im Spiel waren oder er sich hinter der Bühne einen „Spreißel“ in den Finger zog, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls wird es wieder Zeit für einige spektakuläre Bühnenunfälle, die wir bei youtube aufstöbern konnten.

Gute Technik und ebenso gut ausgebildete Rigger sind Grundvoraussetzungen für jedes Konzert auf einer größeren Bühne. Es kann nicht schaden, mal einen Blick über sich zu werfen, ob da nicht irgendwelche Bühnentechnik in fragwürdiger Weise angebracht ist. Traversen müssen gesichert sein und eine Bar mit sechs PAR-Strahlern kann höchst unangenehm werden, wenn sie von der Decke fällt. Bei Jennifer Rostock ist es zum Glück nochmal gut gegangen. „Drahtseilakt“ hieß der dargebrachte Song, irgendwie passend ...                  

Wo wir doch gerade bei Justin Bieber waren: Wir empfehlen in diesem Fall Hosenträger oder einen strammen Gürtel.

Nicht nur kleine Jungs fallen mal von der Bühne. Auf der Jagd nach der besten Performance wagen sich immer mehr Superstars in den gefährlichen Grenzbereich und wagen Stunts, die früher Colt Seavers das Blut in den Adern hätte gefrieren lassen. Wir sehen hier Pink, die sich sehr auf ihre Techniker und deren Ausgeschlafenheit verlässt. Noch mal Glück im Unglück gehabt.                       

Lenny Kravitz gilt als einer der heißesten Acts auf der Bühne: Knallenge Lederhosen gehören oftmals dazu. Besonders witzig hier, wie lässig er das Malheur, das ihm im Clip passiert, überspielt. Gut, dass er seine Gitarre dabei hat.

Zum guten Schluss noch ein Clip vom Falk Lorelei Open Air. Stürmisch war es dort, fürwahr. Und gut, dass keiner auf der Bühne gestanden hat.

Eure Meinung

Wie spektakulär ihr euren Auftritt auch immer plant, denkt an eure Sicherheit. Das Showgeschäft kann mitunter ein paar böse Überraschungen parat halten und nicht immer gehen die so glimpflich aus wie oben erwähnt. Wir hätten da beispielsweise einen Ratgeber zur korrekten Verkabelung, um Stolperfallen und Elektroschocks zu vermeiden. Auch diese Tools für den FOH-Koffer können sicher nicht schaden. Passt auf euch auf, dann sehen wir uns auch beim nächsten Mal

Euer Axel Erbstößer

Verwandte Artikel

User Kommentare