Recording
News
2
27.04.2021

Al Schmitt gestorben

Zwanzig Grammys, fast ein halbes Jahrhundert Tontechnik und Producing

Wie verschiedenen Quellen zu entnehmen ist, ist der bekannte Tontechniker und Produzent Al Schmitt verstorben. 

Schmitt kann man getrost als Legende bezeichnen. Er hat über Jahrzehnte gewirkt und zwanzig (!) Grammys erhalten – den ersten 1962 für eine Henry-Mancini-Produktion. Im Laufe der Jahre hat Schmitt als Produzent für Toto, Chick Corea, Ray Charles, Paul McCartney, George Benson, Steeley Dan, Neil Young, Al Jarreau und vielen anderen gearbeitet. Sogar "After Bathing at Baxter's" und "Crown of Creation" gehen auf seine Kappe. Als Engineer nahm er die größten Größen auf: Thelonious Monk, Bob Dylan, Madonna, Michael Jackson und sogar Elvis Presley.

Al Schmitt wurde 91 Jahre alt.

Verwandte Artikel

User Kommentare