Hersteller_Ableton
News
3
21.09.2020

Ableton Push 3 Leak – kommt die Standalone Groovebox samt MIDI Controller?

Dass Ableton an einem neuen Push 3 Controller arbeiten würde, war vorherzusehen. Nun lässt ein erster Leak vermuten, dass es sich nicht nur um einen neuen Controller, sondern mehr noch um eine Live-basierte Standalone Groovebox inklusive MIDI Controller handelt.

Nachdem Native Instruments vor gut zwei Wochen ihre neue Maschine+ zeigten, ist heute in der Facebook-Gruppe Chinchin Ray Ableton Live Tutorials ein Bild eines möglichen Push-2-Nachfolgers aufgetaucht. So richtig viel kann man darauf zwar noch nicht erkennen, aber ein paar erste Erkenntnisse lassen sich dennoch bereits festmachen.

Push 3 Leak - Bild in Facebook-Gruppe aufgetaucht

Da wäre zunächst mal die große grüne 3 im Hintergrund, die wohl auf Push 3 aufmerksam machen will. Das Erscheinungsdatum wird auch angedeutet. Die grüne 20 21 könnte auf den Jahreswechsel 20/21, aber auch auf einen Release im nächsten Jahr hinweisen. Ob wir die fertige Version schon zum Weihnachtsgeschäft 2020 sehen werden, bleibt also ungewiss.

Schauen wir uns die zugegebenermaßen etwas unscharfe Rückseite genauer an, können wir weitere Details ausmachen. Klar zu erkennen ist ganz links ein mit SD Card beschrifteter Schacht im SD-Vollformat. Daneben gibt es ein Plus-/Minus-Poti samt Klinkenbuchse, was aussieht wie ein regelbarer Kopfhörerausgang.

Es folgen 2 x 2 Klinkenbuchsen. Da sie jeweils 1 und 2 beschriftet sind, handelt es sich hier wohl um Aus- und Eingänge. Zusammen mit der mit Aux beschrifteten Miniklinkenbuchse sind das untrügliche Zeichen für ein integriertes Audio-Interface!

Nun folgen unbeschriftet und ein bisschen unscheinbar stolze 4 DIN-Buchsen. Diese offensichtlichen MIDI-Buchsen weisen auf erweiterte Controller-Möglichkeiten hin. Schließlich haben wir hier mehr als nur ein komplettes MIDI-Trio. Sinn ergibt hier am ehesten mindestens ein zusätzlicher MIDI Out, um weitere Geräte anzusteuern.

Auch bei den USB-Anschlüssen hat sich etwas getan: Links neben der schon bei Push 2 verbauten USB-to-Host-Buchse sind zwei weitere USB-Buchsen zu erkennen, an die weitere steuerbare MIDI-Geräte oder auch externe Festplatten angeschlossen werden können. Auch dies weist ganz klar auf neue Stand-alone-Fähigkeiten hin.

Push 3 Leak - Live ohne Rechner?

Insgesamt sind das doch deutlich mehr Anschlüsse als bei Push 2, während die Encoder-Anordnung auf den ersten Blick mit der von Push 2 übereinstimmt. Bleibt die Frage, ob es mit einer neuen Version von Push auch zu Erweiterungen der Ableton Live Software kommen wird. Oder haben wir es mit der ersten Stand-alone-Version von Live zu tun? Eine Hardware mit den Fähigkeiten von Live, losgelöst vom Rechner, wünschen sich ja viele. Wir sind gespannt und bleiben dran.

Verwandte Artikel

User Kommentare