Anzeige

Doppel-Suboszillator mit Crossfade und Sync für Verfettung der Weltmusik von Erica – passend zu nahezu jedem Oszillator

Erica-Synths Black-Double-Bass
Erica-Synths Black-Double-Bass

Anfetten könnte man mit Bassanhebungen oder anderen Tricks, Erica geht aber einen anderen Weg und zeigt einen steuerbaren Doppel-Suboszillator mit Crossfades zwischen den Suboszillatoren.

In diesem Modul befinden sich zwei Suboszillatoren, ein Filter, ein Crossfader und ein Sync-Input für die Suboszillatoren. Außerdem gibt es einen Limiter und natürlich Ausgänge für die beiden Sub-Oszillatoren. Die beiden Oszillatoren können mit dem Crossfader ineinander manuell und per Steuerspannung überblendbar und dazu gibt es noch ein Tiefpassfilter ohne Resonanz, um den Suboszillator insgesamt etwas abzudunkeln, falls das gewünscht ist und man eher einen Subbass benötigt.

Man kann die Suboszillatoren wie normale Hauptoszillatoren dazu bringen eine harte Synchronisation und damit einen Neustart der Schwingungsform zu erzwingen, um Obertöne zu erzeugen. Das ist für Suboszillatoren sehr ungewöhnlich. Damit kann dieser Anbau quasi aus jedem Oszillator mit Sync-Ausgang hochinteressante Bass-Aufwertung liefern.

Das Konzept einen Suboszillator-Block anzubieten ist tatsächlich neu und versucht das Beste und noch mehr herauszuholen. Man kann als Hauptoszillator dazu faktisch alles nehmen, was aktuell oder jemals dazu angeboten wurde und ansonsten sollte auch ein normales Audiosignal damit unterlegbar werden, allerdings kennt das Modul bei Audiosignalen nicht die Frequenz, weshalb man diese extern noch erkennen müsste mit einem Pitch-to-Voltage-Interface.

 

Weitere Information

Den Black Double Bass und sehr viele andere Module findet man auf der Website von Erica und bekommt das Modul für 125€, was allerdings ohne die 21% Steuern und den Versand gerechnet ist.

 

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
erica-synths-black-double-bass-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Modular-Boutique: Prism Serge-System, Zlob Moog-Style-Festfilterbank und Noise Engineering Doppel-Doppel-VCA

Keyboard / News

Modular-Boutique: Eine Moog-artige Festfilterbank mit Zusätzen, ein komplettes Serge-System der Siebziger und ein interessantes 4-fach VCA.

Modular-Boutique: Prism Serge-System, Zlob Moog-Style-Festfilterbank und Noise Engineering Doppel-Doppel-VCA Artikelbild

Die Modular-Boutique öffnet heute für eine interessante Ladung an Eurorack-Modulen. Und dieses Mal auch sind sogar Gesamtsysteme mit dabei. Darunter ein Serge Paperface Nachbau von Prism Circuits, ein neuer Super-VCA von Noise Engineering und eine hochspektakuläre Festfilterbank von Zlob.

Erica Synths Black VCO2 - Analoger Oszillator mit Besonderheiten

Keyboard / News

Der Black VCO2 von Erica Synths ist ein neuer analoger Oszillator, der PWM auf Sägezahnwellen bietet, was einen massiven Sound garantiert.

Erica Synths Black VCO2 - Analoger Oszillator mit Besonderheiten Artikelbild

Der Black VCO2 von Erica Synths ist ein neuer analoger Oszillator, der PWM auf Sägezahnwellen bietet, was einen massiven Sound garantiert. Erica Synths Black VCO2 ist ein analoger VCO mit vier simultane Wellenformausgängen, einem Sub-Oszillator mit einer Oktave nach unten und einigen einzigartigen Funktionen. Im Gegensatz zu Sub-Oszillatoren auf Basis von Logikteilern erzeugt der Transistor-basierte Suboszillator des Black VCO eine deutlich abgerundete Rechteckwelle. Darüber hinaus bietet der Black VCO2 einen Saw Waveshaper und zwei Modulations-LFOs. Zusammen mit dem Black VCO Expander-Wellenformmischer bietet der Black VCO eine massive analoge Klangquelle mit zahlreichen Patchpunkten für den Einsatz im Eurorack. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Erica Synths mki x es.EDU VCO - klassischer DIY-Analogoszillator aus Educational Serie von Erica Synths und Moritz Klein

Keyboard / News

Erica Synths veröffentlicht mit mki x es.EDU VCO einen klassischen Analogoszillator, das erste DIY-Modul aus der neuen Educational Serie von Erica Synths und Moritz Klein.

Erica Synths mki x es.EDU VCO - klassischer DIY-Analogoszillator aus Educational Serie von Erica Synths und Moritz Klein Artikelbild

Erica Synthsveröffentlicht mit mki x es.EDU VCO einen klassischen Analogoszillator, das erste DIY-Modul aus der neuen Educational Serie von Erica Synths und Moritz Klein. Neben vielen regulären Produkten hat Erica Synths in der letzten Zeit auch an einer neuen Reihe von DIY-Eurorack-Modulen zusammen mit Moritz Klein gearbeitet. Das erste Modul aus dieser Kooperation, der mki x es.EDU VCO ist jetzt bestellbar. Der mki x es.EDU VCO ist das erste educational DIY-Kit dieser Serie, ein analoger Sägezahn-Core-Oszillator mit einer einigermaßen genauen Volt/Oktave-Nachführung, der aus nur einer Handvoll Grundkomponenten besteht. Es verfügt über Sägezahn- und Puls-Ausgänge sowie 1 V/Oct-, FM- und PWM-Eingänge. Erica Synths und Moritz Klein haben unter dem Markennamen mki x es.EDU eine Reihe von educational DIY-Kits mit einem bestimmten Ziel entwickelt, um Menschen mit wenig bis keiner Vorerfahrung beizubringen, wie man analoge Synthesizer-Schaltungen von Grund auf lernt. Was man in der Box findet, ist nicht dazu gedacht, einfach zusammengelötet zu werden und im Eurorack verschwinden zu lassen. Stattdessen will Erica Synths den Interessierten Schritt für Schritt durch den Schaltungsdesignprozess führen und jede getroffene Funktion erklären, so erklären, wie sich diese auf das fertige Modul auswirkt. Insgesamt wurden neun Kits entwickelt, um einen voll ausgestatteten modularen Monosynth zu bauen: Einen Sequenzer, einen VCO, einen Wavefolder, ein Noise/S&H-Modul, einen Mixer, einen VCF, einen Hüllkurvengenerator, einen dualen VCA und einen Ausgangsstereo Mixer mit Kopfhörerverstärker. Außerdem wird ein günstiges Eurorack-Gehäuse mit einem DIY-Netzteil erhältlich sein. Obwohl diese Kits einfach zu bauen sind, wurden bei Design und Funktionalität keine Kompromisse eingegangen. So wird in regelmäßigen Abständen ein neues Kit veröffentlicht, jedes Kit wird mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung (40+ Seiten) geliefert, die nicht nur tief in die Elektronik hinter jeder Schaltung eintaucht, sondern auch in die grundlegenden Prinzipien der Klangsynthese. Erica Synths hofft, dass das Projekt mki x es.EDU zukünftige Ingenieure inspiriert und zur ständig wachsenden Vielfalt der elektronischen Musiktechnologie beiträgt. Hinweis:

Din Sync RE-808: Die Kopie der TR-808 zum Selberbauen ist da

Keyboard / News

Din Sync hat zum 808 Day die lange erwartete RE-808 angekündigt. Ab sofort können DIY-Fans eine 1:1-Kopie der Roland TR-808 selbst zusammenbauen!

Din Sync RE-808: Die Kopie der TR-808 zum Selberbauen ist da Artikelbild

Lange war sie erwartet worden – zum 808 Day 2021 ist es endlich soweit: Din Sync hat die RE-808 angekündigt. Damit können DIY-Fans sich nun bald ihre eigene Kopie der legendären analogen Drummachine bauen.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)