Anzeige
ANZEIGE

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – Soundgarden – Black Hole Sun

Soundgarden war mit Sicherheit eine der bedeutendsten Bands der Grunge-Ära und der am 18.5.2017 viel zu früh verstorbene Sänger Chris Cornell, der später auch mit Audioslave und als Solokünstler große Erfolge feiern durfte, zählt zu den interessantesten Künstlern seiner Zeit.

Foto: (c) Universal Music
Foto: (c) Universal Music


Eines der bekanntesten Stücke der aus Seattle stammenden Band ist “Black Hole Sun” vom 1994 veröffentlichten Album “Superunknown” und wurde 1995 mit einem Grammy für die beste Hard Rock Performance ausgezeichnet.
Den Gitarrenposten teilt sich in diesem Stück Chris Cornell mit Kim Thayil. Beide sieht man häufig mit Gibson-Modellen (ES 335 oder SGs), Kim Thayil auch mit Guild-Gitarren. Letzterer verwendet Mesa Boogie Amps und einige Bodeneffekte, wobei für Black Hole Sun primär der Hughes & Kettner Rotosphere zu erwähnen wäre, der den charakteristischen Lesliesound erzeugt.
“Black Hole Sun” wird mit Drop-D-Tuning gespielt, allerdings ist zu bemerken, dass die Originalaufnahme einen knappen Viertelton zu hoch ist, hier heißt es also aufpassen mit dem Tuning! In meiner Version findet ihr jedoch die normale 440 Hz Stimmung mit Drop-Tuning. Hier ist das Intro mit Gitarrenspur:

Audio Samples
0:00
Black Hole Sun Riff Black Hole Sun Playback

Und die Noten als PDF zum Downloaden

Um dem Sound möglichst nahezukommen, benötigt ihr für den Riffpart lediglich eine Humbuckergitarre mit ordentlich Verzerrung. Das Leslie-Picking realisiert ihr mit einem cleanen oder leicht angezerrten Gitarrensound und setzt dann einen Rotary-Effekt drauf – wahlweise tut’s auch ein Chorus, bei dem ihr die Rate auf Maximum setzt. Etwas Delay und Reverb geben dem Klang Tiefe. So könnte ein Setting aussehen, bei dem ich den Lesliesound aus dem Chorus gewonnen habe:

ROTW_BlackHoleSun2

Und nun viel Spaß mit Soundgarden! Keep on rockin’ Chris!

Hot or Not
?
Foto: (c) Universal Music

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Collision Devices Black Hole Symmetry Test
Gitarre / Test

Das Collision Devices Black Hole Symmetry vereint Fuzz, Echo und Hall in einem Pedal und erweist sich als inspirierende Spielwiese nicht nur für Gitarristen.

Collision Devices Black Hole Symmetry Test Artikelbild

Das Collision Devices Black Hole Symmetry Pedal stammt aus den Werkstätten des französische Herstellers Collision Devices, der recht neu auf dem Parkett der Pedalhersteller ist und mit dem Black Hole Symmetry seine Premiere auf bonedo feiert. Das Pedal vereint mit Fuzz, Delay und Reverb drei Effekte unter einem Dach, eine eigenwillige Kombination, bei der üblicher Standard nicht angesagt ist.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around
Gitarre / Workshop

Green Day und der Charthit „When I come around“ sind Thema unseres Workshops, der zeigt, wie effektiv und erfolgreich das richtige Maß an Purismus sein kann.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around Artikelbild

Green Day zählt zu den großen Aushängeschildern des amerikanischen Punkrock-Revivals der 90er-Jahre. Beschritt das amerikanische Trio um Frontmann Billy Joe Armstrong mit Songs wie "Boulevard of Broken Dreams" im späteren Verlauf ihrer Karriere eher kommerzielle Wege, so wirkte ihr drittes Album "Dookie" aus dem Jahre 1994 doch wesentlich rauer und lieferte mit "Basket Case", "Longview" und "When I come around" prägnante 90er Jahre Rockhymnen. Letztgenanntes Stück erreichte vor "Boulevard of Broken Dreams" die höchste Chart-Platzierung und soll heute Gegenstand unseres Workshops sein.Die Gitarrenparts übernimmt Sänger und Gitarrist Billy Joe Armstrong. Sein Equipment zur Dookie-Zeit bestand aus Marshall-Amps, von denen er ein JCM900 Modell und einen modifizierten 1959 Super Lead Plexi mit aufgespraytem "Pete"-Logo verwendete. An Gitarren kamen Stratocaster- und Les Paul-Modelle zum Einsatz, wobei Billy mittlerweile eine eigene Les Paul Signature mit einem einzelnen Humbucker sein Eigen nennen darf. Was die Pedale anbetrifft, hat ihm die Firma MXR mit dem Dookie Drive

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Nickelback - How you remind me
Gitarre / Workshop

How You Remind Me ist bis heute die erfolgreichste Single von Nickelback und damit natürlich auch Kandidat für unseren Workshop mit den besten Gitarrenriffs.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Nickelback - How you remind me Artikelbild

Die kanadische Rockband Nickelback gehört sicherlich zu den bedeutendsten Vertretern der Post-Grunge Ära, jener Stilrichtung, die sich zwar in der Grunge-Musik verwurzelt sah, aber den etwas raueren Sound mit radiotauglichen und kommerziellen Elementen verknüpfte. Gegründet wurde Nickelback Anfang der 90er-Jahre von den beiden Halbbrüdern Chad und Mike Kroeger sowie deren Cousin Brandon Kroeger.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ozzy Osbourne - Miracle Man
Gitarre / Workshop

Mit Ozzy Osbournes Album „No Rest for the Wicked“ betrat Zakk Wylde die große Bühne und mit dem Titel „Miracle Man“ sezieren wir seinen Sound und Stil.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ozzy Osbourne - Miracle Man Artikelbild

Ozzy Osbourne hatte immer ein Händchen für junge, aufstrebende Gitarristen. Mit Randy Rhoads fing es an, Brad Gillis gehörte dazu und auch Jake E. Lee. So staunte die Gitarrenwelt auch 1988 nicht schlecht, als die Platte „No Rest for the Wicked“ erschien und ein blonder, damals noch rasierter Jüngling von gerade einmal 21 Jahren die Saiten bediente. Dabei fuhr der Neuzugang einen Gitarrensound, der so unfassbar fett war, dass er nahezu alles Dagewesene in den Schatten stellte. Zakk Wylde war der Name des Gitarristen, dessen Wurzeln im britischen Heavy Metal von Bands wie beispielsweise Black Sabbath und Deep Purple, aber auch in Southern Rock und Country lagen. 

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)