Anzeige

Das Paiste Forschungs- und Entwicklungsteam ist bereit für die Zukunft

“Sound Development” ist die uralte Bezeichnung für das Forschungs- und Entwicklungsteam von Paiste. Seine Entstehung geht zurück auf die 1960er Jahre, als Robert Paiste zusammen mit dem Schweizer Schlagzeuger und Perkussionisten Pierre Favre begann, den Prozess der Beckenentwicklung zu vereinheitlichen.

Paiste Sound Development Team - left to right: Erik Paiste, Kaspar Rast, Stefan Odermatt, Arno Troxler (Bild: ©Paiste)
Paiste Sound Development Team – left to right: Erik Paiste, Kaspar Rast, Stefan Odermatt, Arno Troxler (Bild: ©Paiste)


In den siebziger Jahren folgte Fredy Studer, der in einer fast vier Jahrzehnte dauernden Zusammenarbeit eine Fülle von Innovationen und neuen Klängen mitgestaltete, darunter die Sound Creation, Signature, Traditionals und Dark Energy Serie.
Um die kontinuierliche Zusammenarbeit mit aktiven Trommlern zu sichern, kam im Jahr 1999 Kaspar Rast zum Sound Development Team. Er stammt aus einer Gitarrenbaufamilie, ist ausgebildeter Geigenbauer und hat eine Schlagzeugausbildung bei JMS in Zürich und dem NY Drummer’s Collective. Kaspar wurde ein begehrter Performer sowohl im Live- als auch im Studio-Bereich, u.a. mit Nik Bärtschs Bands Mobile und Ronin. Der Schlagzeuger Arno Troxler schloss sich 2015 dem Team an. Arno’s Referenzen beinhalten einen Abschluss an der Universität Luzern und die Leitung des Willisau Jazz Festivals. Wenn er gerade mal nicht in verschiedenen Projekten in der Schweiz aktiv ist, sammelt, restauriert und verkauft er Vintage Trommeln in der Vintage Drum Station in Willisau.
Im Jahr 2016 endete die 46-jährige aktive Amtszeit von Fredy Studer im Sound Development Team, die er als Qualitätsprüfer begann. Lange Zeit betreute er als Leiter des Drummer Service die Künstler und gewann bedeutende und legendäre Paiste-Trommler für seiner Arbeit bei Paiste. Er verdient damit die größte Dankbarkeit der Paiste-Company für sein außergewöhnliches und lebenslanges Engagement für die Paiste-Familie. Fredy wird seine Zusammenarbeit mit Paiste als Endorser, Berater und Mentor für das aktuelle Sound Development Team fortsetzen.

Fredy Studer
Fredy Studer

Ab 2017 wird sich das Sound Development Kreativteam aus den vorgenannten Schlagzeugern Kaspar Rast und Arno Troxler, zusammen mit Erik Paiste, dem derzeitigen CEO des Paiste-Unternehmens, sowie Stefan Odermatt, der ursprünglich als Handwerker in der Paiste-Produktion gearbeitet hat, zusammensetzen. Stefan ist seit mehr als einem Jahrzehnt die Schnittstelle von Sound Development und Produktion. Seine primäre Funktion ist heute Supervisor der Produktionsqualität.
Sound Development sammelt und überprüft Vorschläge von Drummern und Perkussionisten weltweit. Die daraus resultierenden Klangideen werden in Produktionsparameter und Prototypen umgesetzt, die immer wieder verfeinert werden, bis die endgültige Erstellung des als “Klangmuster” bezeichneten Master-Beckens erfolgt. Sound Development generiert auch Neuentwicklungen durch die eigene kreative Arbeit. Durch ständiges Experimentieren und Forschung werden neue Legierungen, neue Instrumentenformen und neue Herstellungsmethoden entwickelt und umgesetzt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert hat Paiste Sound Development damit einen enormen Einfluss auf die Entwicklung moderner Becken.

Hot or Not
?
Paiste Sound Development Team - left to right: Erik Paiste, Kaspar Rast, Stefan Odermatt, Arno Troxler (Bild: ©Paiste)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Christian Lillinger ist ab sofort Paiste Endorser

Drums / News

Paiste begrüßt den vielfach ausgezeichneten deutschen Jazzdrummer als neuen Endorser.

Christian Lillinger ist ab sofort Paiste Endorser Artikelbild

Die Paiste Cymbal Family begrüßt mit Christian Lillinger ein neues Mitglied. Der gefeierte deutsche Drummer erhielt in der Vergangenheit zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so war er unter anderem „Schlagzeuger des Jahres 2021“, Gewinner des Deutschen Jazzpreises und gewann 2017 den SWR-Jazzpreis.

Das Drumset ist das Musikinstrument des Jahres 2022

Drums / Feature

Jedes Jahr kürt der Deutsche Musikrat das Instrument des Jahres. 2021 war es die Orgel, für dieses Jahr hat man sich auf das Drumset geeinigt.

Das Drumset ist das Musikinstrument des Jahres 2022 Artikelbild

„Vier Musiker und ein Schlagzeuger“. Ob diese oder eine ähnliche Antwort auf die Frage nach der Bandgröße tatsächlich mal gegeben wurde, kann zwar nicht eindeutig belegt werden, treibt den Bandkollegen aber immer noch regelmäßig ein breites Grinsen ins Gesicht. Dass der Ausspruch jeglicher Grundlage entbehrt, ist natürlich nicht nur Drummerinnen und Drummern längst klar, auch der Deutsche Musikrat, die wichtigste Institution unter den deutschen Musikerverbänden, hat auf den enormen Popularitätsschub des Drumsets reagiert und es zum Instrument des Jahres 2022 gekürt. Das hat NDR Kultur zum Anlass genommen, sich mit Udo Dahmen zu unterhalten, seines Zeichens Professor für Drumset und Leiter der Popakademie in Mannheim.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie

Drums / News

NAMM 2021: Nachdem Paiste 2019 zum 30-jährigen Jubiläum der Signature-Serie viele neue Modelle vorstellte, folgt nun die Wiedereinführung einiger Becken, die seit Jahren nicht mehr erhältlich sind. Neben dem 22" Mellow Ride handelt es sich hierbei um Cymbals aus der Power bzw. Heavy-Abteilung.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie Artikelbild

1989 stellte Paiste seine Signature-Serie vor, und die Erfolgsgeschichte dieser Serie hält bis heute an. Im Laufe der Jahrzehnte kamen immer wieder neue Modelle hinzu und alte mussten weichen. Nun holt der Schweizer Hersteller einige interessante Modelle, vorwiegend aus der schwereren Abteilung, zurück ins Programm. Die 19" und 20" Power Crashes sorgen für brachiale Akzente mit dem typisch hellen Klangcharakter, und mit den 20" und 22" Power Rides sollte es ebenfalls ein Leichtes sein, sich in lauterer Umgebung mit kristallklarem Ping und kräftigem Bellsound durchzusetzen. Komplettiert wird die Power-Riege durch die 14" und 15" Power Hi-Hats, die ebenfalls nichts für Leisetreter sind. Nicht ganz so schwer wie die Power-Modelle fällt die 14" Heavy Hi-Hat aus. Natürlich ist auch dieses Modell in der Rockmusik zu Hause, lässt sich aber auch hervorragend einsetzen, wenn es nicht ganz so laut zur Sache geht, aber dennoch ein heller, prägnanter Hi-Hat-Sound gefragt ist. Ein Leichtgewicht ist zwar auch das 22" Mellow Ride nicht gerade, aber wie bei den beliebten Signature Mellow Crashes handelt es sich hier um ein äußerst musikalisches, universell einsetzbares Becken mit einer perfekten Mischung aus Ping und Wash handelt Weitere Infos über www.paiste.com

Bonedo YouTube
  • Prologix Practice Pads | Sound Demo (No Talking)
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo