Anzeige

Giovanni Hidalgo Benefizkonzert am 04.10.17 im Londoner Jazz Café

LEGENDÄRER CONGA SPIELER GIOVANNI HIDALGO LÄDT AM 4. OKTOBER INS LONDON’S JAZZ CAFÉ EIN

(Bild: © Latin Percussion)
(Bild: © Latin Percussion)


Ein Abend mit Performances von UKs Top Perkussionisten und einer Online Fundraising Auktion – Sponsored by Latin Percussion und GEWA Music
Für den Grammy TM preisgekrönten Conga-Spieler Giovanni Hidalgo ist für Mittwoch, den 4. Oktober im Londoner Jazz Café ein Benefizkonzert geplant. Begleitet von Jamiroquai-Perkussionist und Sola Akingbola, wird es ein Abend mit einigen der britischen Top- Perkussionisten und Giovanni Hidalgo’s erste Performance in UK seit 2009. Die Veranstaltung wird gesponsert von Latin Percussion (LP) Und GEWA Music.
Hidalgos Kampf mit Diabetes hat ihn fast zwei Jahre daran gehindert zu arbeiten, daher werden die Einnahmen aus dem Konzert und einer Auktion in seinen medizinischen Fonds fließen und ihn somit unterstützen. Zusätzlich wurde eine Online Crowd Fund Kampagne ins Leben gerufen. Teilnehmer können aus einer Reihe von LP Instrumenten wählen, wie z.B. die LP Giovanni Signature Series Bongos und Djembé.
“Meine gesundheitlichen Probleme haben mich gezwungen, meine Hände zu schonen, also bin ich zu einem Spielstil zurückgekehrt, den ich in meiner Jugend benutzt habe, indem ich den Stab und die Handtechnik kombinierte – ähnlich wie das Sabar Trommeln, welches im Senegal, Westafrika perfektioniert wurde”, sagte Hidalgo. “Mit einem offenen Herzen und einer offenen Seele bleibt mein kreativer Geist stark. Ich möchte dieses Gefühl und die kreative Energie nutzen, um einen Beitrag zum Erbe der Musik für die nächste Generation von Musikern in der Welt zu leisten. Es ist neun Jahre her seit meiner letzten Aufführung in London, also freue ich mich darauf, all meine Liebe, Integrität, Loyalität und Respekt mit allen zu teilen.”

Show of Hands
Show of Hands

Mit dem kubanischen Schlagzeuger José Luis Quintana begann Hidalgo im Laufe des 17. Lebensjahres seine berufliche Karriere, und seit einigen Jahren war er bei Dizzy Gillespie’s United Nations Orchestra tätig. Im Jahr 1992 erhielt Hidalgo eine Assistenzprofessur am renommierten Berklee College of Music in Boston. Sein Curriculum umfasste unzählige Musikstile wie Reagge, Jazz und die Rhythmik afrikanischen, puerto ricanischen, dominkanischen und kubanischen Ursprungs. Während seiner Karriere hat Hidalgo mit einer breiten Palette von Künstlern wie Tito Puente, Art Blakey, Jack Bruce, Mickey Hart, Sammy Hagar, Paul Simon, Charlie Palmieri und Hilton Ruiz zusammen gearbeitet. Seine Innovation und die unaufhörlich harte Arbeit haben die Kunst, das Konzept und die Technik des Conga-Spiels verändert und die Percussion in neue Höhen gebracht.
Gesponsert von Latin Percussion (LP) und GEWA Music, ist diese prestigeträchtige Nacht ein gemeinnütziges Benefiz-Konzert zu Ehren von Giovanni und seinen Lebzeiten.
Tickets für dieses einmalige Konzert gibt’s hier:
http://thejazzcafelondon.com/event/homage-giovanni-hidalgo
Um mehr über die Fundraising-Kampagne zu erfahren und eine vollständige Liste der verfügbaren Artikel zu sehen, besucht bitte die CrowdFund-Website.

Giovanni Hidalgo Support Fund
Giovanni Hidalgo Support Fund
Hot or Not
?
(Bild: © Latin Percussion)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Das „Bass Café“ - der brandneue Podcast für Bassisten von Denis Busch

Bass / News

Denis Busch hat sich mit seinem "Basscoach"-YouTube-Kanal deutschlandweit einen hervorragenden Namen erarbeitet - da wurde es langsam Zeit für etwas Neues: Vorhang auf für den "Bass Café"-Podcast!

Das „Bass Café“ - der brandneue Podcast für Bassisten von Denis Busch Artikelbild

Für deutschsprachige Bassisten ist "Basscoach" Denis Busch längst kein unbekanntes Gesicht mehr. Wöchentlich füllt der sympathische Bass-YouTuber seinen Kanal mit interessanten und lehrreichen Tutorials rund um das Thema "E-Bass". Der Berliner Bassist und Basslehrer hat die seltene Gabe, auch schwierige Sachverhalte sehr einfach und verständlich zu vermitteln. Nun launched Denis einen eigenen Bass-Podcast, den er "Bass Café" getauft hat!

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot

Keyboard / Feature

Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Chick Corea starb am 9. Februar 2021 im Alter von 79 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot Artikelbild

Der weltbekannte Jazz-Pianit und Komponist Chick Corea - bekannt für seine bahnbrechende Jazz-Fusion - ist gestorben. Sein Tod wurde am 11. Februar 2021 über seine offiziellen Facebook-Seite bekannt gegeben. Die Erkrankung wurde demnach erst vor sehr kurzer Zeit diagnostiziert, denn Corea starb bereits am Dienstag, den 9. Februar 2021.

NAMM 2021: Istanbul Agop stellt Traditional Jazz Rides und Hi-Hat vor

Drums / News

NAMM 2021: Istanbul Agop präsentiert innerhalb der Traditional-Serie drei neue Jazz-Modelle: eine 14" Traditional Jazz Hi-Hat sowie zwei Traditional Jazz Rides in 20" und 22".

NAMM 2021: Istanbul Agop stellt Traditional Jazz Rides und Hi-Hat vor Artikelbild

Der türkische Hersteller Istanbul Agop erweitert seine umfangreiche Traditional-Serie um drei Cymbals, die zu 100% auf die Bedürfnisse von Jazzdrummern zugeschnitten sind: die 14" Traditional Jazz Hi-Hat sowie die 20" und 22" Traditional Jazz Rides. Die stark gehämmerten Becken der Miniserie, die sich durch ein neues Logo von den übrigen Traditional-Becken abhebt, bieten genau das, was man sich von hochwertigen handgefertigten türkischen Jazzbecken wünscht: einen tiefen, weichen und musikalischen Klang mit dunklem Wash, kombiniert mit einem präsentem Sticksound. Weitere Infos unter www.istanbulcymbals.com

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test

Drums / Test

Jazzdrummer-Legende Peter Erskine wurden schon so einige Trommeln auf den Leib geschneidert. Jetzt hat Tama die Peter Erskine Signature Jazz Snare 14“ x 4,5“ vorgestellt. Ob sie swingt, lest ihr im Test.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test Artikelbild

Er war Teil der legendären Jazzrockband Weather Report, hat mit dem Who-is-who der internationalen Jazzszene gespielt und auf hunderten Produktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Die Rede ist von Peter Erskine, der immer noch zu den meistbeschäftigten Drummern zählt. Sein Sound ist sehr aufgeräumt und warm, speziell die präzisen Snaredrumsounds sprechen für sich. Es ist also kaum verwunderlich, dass sein Instrumentarium diese Eigenschaften widerspiegelt.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)