Anzeige

Comedian Carolin Kebekus plant Festival bei dem nur Frauen auftreten

Musikerinnen so präsent wie Managerinnen in DAX-Vorständen

Der dpa erklärte Kebekus ihre Beweggründe, in das Event-Business einzusteigen: “Weibliche Acts sind im Musikbusiness völlig unterrepräsentiert”. Bei den Grammys seien zwischen 2013 und 2019 nur zehn Prozent der Nominierungen an eine Frau gegangen. Auch auf Festivalplakaten müsse man weibliche Acts mit der Lupe suchen. “Das wollen wir ändern. Wir wollen Musikerinnen sichtbarer machen.”

© Sven Mandel
© Sven Mandel

In ihrem Ankündigungspost auf Instagram schreibt Kebekus, dass “Musikerinnen auf Festivals ungefähr so präsent sind wie Managerinnen in DAX-Vorständen”. Mit dem Festival will sie erreichen, dass weibliche Acts Vorbilder für andere Frauen und Mädchen werden. Im Publikum soll es aber durchaus gemischt zu gehen: “Liebe Männer: An diesem Tag wollen wir Frauen eine Bühne geben. Vor der Bühne aber, im Publikum, möchten wir gemeinsam mit euch feiern!”.

Mainacts sind Lea, Luna, Mina, No Angels und Annie Chops. Außerdem wird es eine “Talk Stage” geben, bei dem Diskussionsrunden stattfinden. Vorverkaufstickets sind für 79 Euro erhältlich.
Hot or Not
?
© Sven Mandel

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Frauen in Musikbranche weiter stark in der Minderheit

Magazin / Feature

Forscher der University of Southern California Annenberg veröffentlichen jährlich einen Bericht zur Demografie der Musikbranche. Die Anzahl an Frauen hat im Vergleich zu 2019 in fast allen großen Kategorien abgenommen.

Frauen in Musikbranche weiter stark in der Minderheit Artikelbild

Die University of Southern California Annenberg (USC) hat ihren jährlichen Report zu Frauen in der Musikindustrie veröffentlicht. 2020 ist die Zahl der Frauen in den größten Kategorien gesunken. 

Plattenfirma feuert Marilyn Manson nach Missbrauchsvorwürfen von mehreren Frauen

Magazin / News

Die Vorwürfe gegen den legendären Musiker reichen von Vergewaltigungen bis zu Morddrohungen. Sein Label Loma Vista Recordings reagierte nun und trennt sich mit sofortiger Wirkung von Marilyn Manson.

Plattenfirma feuert Marilyn Manson nach Missbrauchsvorwürfen von mehreren Frauen Artikelbild

Marilyn Manson sorgt mal wieder für Schlagzeilen. Der neuste Skandal um seine durchaus streitbare Person könnte Manson allerdings sogar die Karriere kosten. Mehrere Frauen werfen dem Sänger vor, sie vergewaltigt zu haben. Außerdem stehen Vorwürfe der sexuellen Gewalt, psychischer Manipulation und auch Morddrohungen im Raum. Mansons Plattenfirma Loma Vista Recordings reagierte bereits und kündigte an, jegliche Zusammenarbeit mit dem Musiker abzubrechen. 

Festival wird zu Superspreader-Event! 1000 Gäste mit dem Coronavirus infiziert

Magazin / News

In den Niederlanden kam es bei einem zweitätigen Festival mit insgesamt 20.000 Besuchern zum Corona-Desaster: Über 1.000 Neuinfektionen!

Festival wird zu Superspreader-Event! 1000 Gäste mit dem Coronavirus infiziert Artikelbild

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Natürlich fiebern wir alle seit über eineinhalb Jahren auf den Festival-Restart hin, doch was passieren kann, wenn die Gesundheitsbehörden zu früh grünes Licht geben, zeigt nun ein Beispiel aus den Niederlanden. Beim "Verknipt" Festival infizierten sich an zwei Tagen über 1.000 Besucherinnen und Besucher. 

Bonedo YouTube
  • J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer - Sound Demo (no talking)
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb
  • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)