Anzeige

Christina Perri: “Arms” Video Workshop

christinaperri_songworkshop

Arms by Christina Perri

Das erste Album von Christina Perri ist im Januar 2012 bei Warner Music erschienen – außer “Jar of Hearts” ist auf dem Album auch die kommende Single “Arms” zu finden. Passend zum Release des Albums spielten die Christina und ihr Gitarrist Johnny Hanson eine exklusive Unplugged Performance für uns – und Johnny zeigt im zweiten Video Schritt-für-Schritt, wie man den Song spielt. 

Für die Performance nutzten beide den Mikrofon-Klassiker Shure SM58, den ihr hier von Christina handsigniert gewinnen könnt! Wer mehr über den Shootingstar erfahren möchte, wird in unserem ausführlichen Videointerview mit Christina Perri fündig.

Guitar Tutorial

Gerade bei scheinbar einfachen Songs, die auf der Akustikgitarre gespielt werden, kommt es auf eine effektive und gute Begleitung an: Wer die Albumversion von “Arms” kennt, wird vielleicht denken, dass bei einer reinen Gitarrenversion etwas fehlen muss. Aber durch die Spielweise mit den gebrochenen und offenen Akkorden fehlt der Begleitung eigentlich nichts. Johnny Hanson zeigt euch die Parts Schritt-für-Schritt: 

Hot or Not
?
christinaperri_songworkshop Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Ralf Schluenzen

Kommentieren
Profilbild von lisa

lisa sagt:

#1 - 04.02.2012 um 01:37 Uhr

Empfehlungen Icon 0

beautiful song and a beautiful christina :)ich liebe sie

Profilbild von Mikel

Mikel sagt:

#2 - 18.04.2012 um 14:11 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich finde es schade dass sie jetzt auch auf den "Indi-70er-Stil" aufspringt. Jar of Hearts war ein echt guter Song.

Profilbild von Bernd

Bernd sagt:

#3 - 13.11.2013 um 05:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Schön gespielt und gesungen und eigentlich ein bildhübsches Mädel. Wenn ihr Körper bloß nicht geschmückt wäre wie eine Bahnhofsunterführung. Bitte wann sind Tats wieder out..??? Ist längst überfällig

Profilbild von Leo

Leo sagt:

#4 - 19.06.2014 um 15:51 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich denke, dass sollte jeder Künstler selbst entscheiden ob er ein Tattoo möchte und da sie ja eine Künstlerin ist liegt ein Tattoo ja auch nahe. Auf der einen Seite ist es gut, dass sich Künstler verändern, aber auf der anderen Seite sieht man eben auch oft einen anderen Menschen nach einer Zeit.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Nicht von dieser Welt – Eddie Van Halens "Eruption" bekommt Stop Motion-Video im "Star Wars"-Gewand
Gitarre / Feature

Das ultimative Tribut gibt es nicht? – Vielleicht doch! YouTuber Thomas J Yagodinski erweist der verstorbenen Gitarrenlegende Eddie Van Halen die Ehre mit einem "Star Wars“-inspirierten Stop Motion-Video und viel Liebe fürs Detail.

Nicht von dieser Welt – Eddie Van Halens "Eruption" bekommt Stop Motion-Video im "Star Wars"-Gewand Artikelbild

Liebe zum Detail„Edward Lodewijk Van Halen was a virtuoso, innovator, intergalactic legend. Rumors exist of his origin in this galaxy. Once I scavenged an artifact I study and learn in deepest tribute. I will now perform for you Eruption“, leitet die Jawa-Puppe den Clip ein, bevor sie sich ins Shred-Vergnügen stürzt. Das Endergebnis zeigt viel Liebe zum Detail: Die zeitgenaue Darstellung von Tapping-, Picking-, Bending- und Tremolo-Momenten ist beeindruckend und lässt bereits mit bloßem Auge erkennen, wieviel Zeit in dieses Projekt geflossen sein muss.

Die besten Gitarren-Soli - Whitesnake/John Sykes - Is this love - Workshop
Gitarre / Workshop

Obwohl die Produktion des Whitesnake Albums ”1987“ unter keinem guten Stern stand, brachte es Perlen wie John Sykes Gitarrensolo in ”Is this love“ hervor.

Die besten Gitarren-Soli - Whitesnake/John Sykes - Is this love - Workshop Artikelbild

Das Album "1987" der britischen Formation Whitesnake zählt sicherlich zu den schillerndsten Releases der 80er Jahre und ist mit seinen 12 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Album der Band. Gegenüber den frühen Werken wirkt dieses Album wesentlich weniger bluesig und orientiert sich stärker am Metal-Zeitgeist, was sich schon beim Vorgänger "Slide it in" in der US-Version abzeichnete und einige alte Whitesnake Fans etwas verstörte. Dennoch ist es zum großen Teil dafür verantwortlich, dass die Band auch in Amerika zu großem Erfolg gelangte und zu einer der bedeutendsten Bands der Dekade mutierte.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)