Anzeige

Catalinbread Belle Epoch Deluxe Test

Fazit

Das Catalinbread Belle Epoch Deluxe liefert wie das reguläre Belle Epoch sehr gute Delay-Sounds, angelehnt an den Klang des Maestro Echoplex. Die Deluxe Version hat im Vergleich zum Standardpedal zudem noch ein paar Soundvariationen im Gepäck, die das klangliche Spektrum erweitern, darunter Modulations-Delay-Sounds, die in Richtung Memory Man zielen und ein Algorithmus mit Filter auf den Echowiederholungen. Das Belle Epoch Deluxe punktet mit einem warmen Grundsound und schaltbarem Echo-Oszillator für angenehme Delay-Wolken, allerdings hätte man das Pegel-Management von Rec Level und Echo Volume etwas besser abstimmen können.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.5 / 5

Pro

  • authentischer Sound
  • sechs Grundsounds
  • Modulations-Sounds
  • klanglich flexibel
  • schaltbare Echo-Oszillation

Contra

  • kein Tap-Tempo
  • Pegelmanagement von Rec Level und Echo Volume
Artikelbild
Catalinbread Belle Epoch Deluxe Test
Für 359,00€ bei
Die Catalinbread Belle Epoch Deluxe Version klingt authentisch und erweitert das Klangspektrum mit Modulations-Delay-Sounds.
Die Catalinbread Belle Epoch Deluxe Version klingt authentisch und erweitert das Klangspektrum mit Modulations-Delay-Sounds.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Catalinbread
  • Modell: Belle Epoch Deluxe
  • Typ: Delay Effektpedal
  • Regler: Mode, Depth, Record Level, Echo Volume, Echo Sustain, Echo Delay
  • Anschlüsse: Input, Output, Expression Pedal
  • Stromaufnahme: 61 mA
  • Spannung: 9V DC (Batterie oder Netzteil)
  • Maße: 118 x 97 x 62 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 401 Gramm
  • Ladenpreis: 359,00 Euro (September 2018)
Hot or Not
?
Catalinbread_Belle_Epoch_Deluxe_008FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)
  • Universal Audio UAFX Dream ’65 Reverb Amp - Sound Demo (no talking)
  • Porcupine Tree’s Steven Wilson & Richard Barbieri shed light on production of “Closure/Continuation”