Anzeige
ANZEIGE

Broadcasting mit Traktor Pro: DJ-Sets streamen

Die DJ-Software Traktor Pro ist verfügt über eine Broadcasting-Schnittstelle, mit der sich DJ-Sets live über das Internet streamen lassen. Mit live gestreamten DJ-Sets könnt ihr eure Bekanntheit in der Szene steigern und dabei eure Skills und euer gutes Händchen für die Track-Auswahl unter Beweis stellen. In diesem Crashkurs möchte ich zwei unterschiedliche Wege aufzeigen: zum einen die Nutzung eines Streaming-Anbieters, der die Verteilung eurer Sets übernimmt und zum anderen das Aufsetzten eines eigenen (Icecast-) Servers.

1904_crashkurs_traktor_folge_10_1260x756


Bei der Auswahl der Beispiele habe ich mich für kostenlose Angebote entschieden, sodass ihr einen unverbindlichen Test wagen könnt. Ihr benötig somit nur euren Computer mit Traktor Pro, ein paar gute Tracks und eine Breitband-Internetverbindung.

Broadcasting via Streaming-Anbieter

Wenn man zur Verteilung von DJ-Sets auf einen Streaming-Dienstleister zurückgreifen möchte, findet man im Internet zahlreiche Angebote. Viele Anbieter existieren aber leider nur für kurze Zeit und neben zahlreichen kostenpflichtigen Angeboten gibt es auch kostenlose, so wie das von „livesets.com“, das ich nachfolgend exemplarisch vorstellen möchte. 

Account anlegen

  • auf der Webseite des Anbieters (https://livesets.com/ ) einen kostenlosen Account durch einen Klick auf SIGN UP anlegen und erforderlichen Daten eingeben
  • nach einer erfolgreichen Anmeldung kann man sich als Nutzer oder DJ zu erkennen geben und ein öffentliches Profil mit eigenen Daten füttern

Konfiguration

  • auf der Website auf den Button „Broadcasting“, danach auf den Link „Setup Wizard“ klicken
  • den Musik-Computer einschalten und mit dem Internet verbinden
  • per Klick auf den Button „Traktor“ öffnet sich das zweite Setup-Fenster
  • im zweiten Setup-Fenster auf den Link klicken, der das Herunterladen einer Traktor-Konfigurationsdatei erlaubt 

Traktor einrichten

  • Traktor Pro starten und das Preferences-Fenster öffnen
  • auf „Import“ in der linken unteren Ecke klicken
  • die heruntergeladene tsi-Datei öffnen und im Import-Fenster „Broadcasting“ aktivieren
  • im Bereich „Broadcasting“ sollten jetzt alle notwendigen Eintragungen erfolgt sein

Verbindung testen

  • einen Song in ein beliebiges Deck laden und starten
  • um den Test zu erleichtern: Loop-Funktion aktiveren, damit der Track dauerhaft zu hören ist
  • In der Global Section von Traktor auf der rechten Seite auf das Tonbandsymbol klicken
  • im Audiorecorder überprüfen, ob ein Signalausschlag zu sehen ist
  • auf das Antennensymbol klicken, um die Broadcasting-Funktion zu starten
  • das Antennensymbol muss dauerhaft leuchten (nicht blinken)
  • im Webbrowser auf die Schaltfläche „Start Connection Test“ klicken 
  • die Statusmeldung sollte eine Erfolgsmeldung einblenden
  • sollte es beim Verbindungsaufbau zu Problemen kommen, können einzelne Schritte erneut ausgeführt werden

Live auf Sendung

  • im Browser auf die Schaltfläche „Events“ klicken, um eine Sendung zu planen
  • Angaben zum Event eingeben und auswählen, ob eine öffentliche oder private Ausstrahlung erfolgen soll
  • ein gestartetes Event wird auf der „Livesets“ Seite gelistet
  • das Event lässt sich anklicken, sodass die Hörer sehen, welche Tracks gespielt werden
  • eine direkte Verbindung zum Onlineshop Juno Download erlaubt den Einkauf der Songs
Fotostrecke: 13 Bilder Der Streaming-Dienstleister livesets.com bietet DJs eine kostenlose Plattform
Fotostrecke

Broadcasting per Icecast-Server

Wer auf einen zwischengeschalteten Streaming-Dienstleister verzichten möchte, kann einen eigenen (Icecast-) Server aufsetzen. Zu bedenken gilt allerdings, dass man bei dieser Lösung eine möglichst potente Upload-Verbindung ins Internet hat, da die Hörer direkt versorgt werden müssen.

Installation

  • die neuste Icecast-Server-Installationsdatei von der Website www.icecast.org herunterladen und installieren
  • im Windows-Startmenü „Icecast Config“ auswählen
  • in der Konfigurationsdatei unter „Authentication“ das Source-Passwort „hackme“ für den Traktor-Zugriff ändern 
  • das Admin-Passwort, das ebenfalls „hackme“ lautet, bitte auch ändern

Server starten

  • den Icecast Sever durch Anklicken von „Run Icecast (Console)“ im Windows-Startmenü aktivieren
  • im Console-Fenster müssen keine weiteren Eingaben erfolgen, es darf allerdings auch nicht geschlossen werden, da der Server somit gestoppt wird
  • zur Überwachung des Servers im Webbrowser http://localhost:8000 eingeben 
  • durch Klick auf „Administration“ und der Eingabe der Admin-Anmeldetaten gelangt man in den Verwaltungsbereich

Traktor konfigurieren

  • Traktor Pro starten und das Preferences-Fenster öffnen
  • den Bereich Broadcasting lokalisieren und bei Proxy Settings „None“ auswählen
  • unter Server Settings Address „localhost“ und den Port „8000“ eingeben
  • bei Mount Path einen beliebigen, virtuellen Pfad wählen z. B. /traktor.ogg
  • unter Password das Source-Password eingeben, das bei der Installation gewählt wurde
  • im Bereich Format, die gewünschte Audioqualität auswählen – je besser diese ist, umso mehr Daten müssen via Internet übertragen werden
  • in den Feldern der „Metadata Settings“ könnt ihr eintragen, was ihr möchtet, diese Angaben werden nicht zwingend für das Streaming benötigt

Verbindungstest

  • einen Song in ein Traktor-Deck laden und Loop-Wiedergabe zum Testen aktivieren
  • im Audiorecorder den Pegelausschlag überprüfen und den Broadcasting-Button drücken
  • der Broadcast-Button sollte nach Aktivierung dauerhaft leuchten
  • im Webbrowser werden die Stream-Informationen eingeblendet, wenn die Verbindung erfolgreich zustande gekommen ist
  • der Stream lässt sich jetzt über einen Internetbrowser von einem zweiten Gerät (Computer, Tablet etc.), das sich im gleichen Netzwerk befindet, abrufen 
  • die IP-Adresse des Icecast-Server-PCs ermitteln (z. B. in den WLAN/LAN Einstellungen, hier exemplarisch 192.168.178.21)
  • auf dem zweiten Gerät im Browser die Daten http://192.168.178.21:8000/traktor.ogg eingeben – jetzt sollte Musik zu hören sein

Router konfigurieren

Damit der Stream von einem anderen Computer über eine Internet-Verbindung abgerufen werden kann, muss man im Router eine Portweiterleitung einrichten. Da diese Einstellungen aber von dem verwendeten Router abhängen, möchte ich nur die allgemeine Vorgehensweise schildern.
Um die Portweiterleitung einzurichten, benötig man Angaben über die aktuelle IP-Adresse der Internetverbindung. Diese kann im Router oder unter www.wieistmeineip.de abgelesen werden und lautet beispielsweise 87.166.22.194. Mit der Portweiterleitung (bei einer Fritz Box auch als Portfreigabe bezeichnet) wird die Verbindungsabfrage vom Router an den entsprechenden Icecast-Server-PC (192.168.178.75) weitergeleitet.
Der Stream lässt sich danach von einem Computer, der sich außerhalb des heimischen Netzwerks befindet, durch die Eingabe von http://87.166.22.194:8000/traktor.ogg im Webbrowser starten.

Fotostrecke: 8 Bilder Die Icecast-Serversoftware kann kostenlos auf www.icecast.org heruntergeladen werden
Fotostrecke

Resümee

Dieser Traktor Pro Crashkurs hat gezeigt, wie man mit den Bordmitteln der Software und kostenloser Streaming-Anbieter oder einer Freeware einen eigenen Internet-Radiosender einrichten kann. Die Konfiguration erfolgt durch wenige Mausklicks und sollte auch Einsteigern gelingen. Ich wünsche euch viel Spaß bei der Umsetzung.

Preiswerte Controller für Traktor Pro – Tipps aus der Redaktion

1. Platz
Native Instruments Traktor Kontrol S2 MK3 Test
Native Instruments DJ-Controller Traktor Kontrol S2 MK3 wurde für speziell für Traktor Pro 3 optisch und funktional dem Puls der Zeit entsprechend (re)designt und auf die Bedürfnisse angehender und fortgeschrittener DJs ausgelegt. Besser denn je?

Pro

  • intuitiver, guter Workflow
  • Layout, Haptik und Design
  • Traktor Pro 3 Vollversion im Lieferumfang
  • Cue/Loop-Handling
  • solide Audioeigenschaften
  • Betrieb am Computer ohne Netzteil möglich
  • neue Mixer-FX
  • separate Transportsektion

Contra

  • keine Deck-FX in den Player-Sektionen
  • iOS-Schnittstelle noch nicht funktional
  • nur Miniklinken-Kopfhörerausgang
Artikelbild
Broadcasting mit Traktor Pro: DJ-Sets streamen
Für 259,00€ bei
2. Platz
Native Instruments Traktor Kontrol Z1 Test (2021)
Native Instruments Traktor Kontrol Z1. Ein ultrakompakter MIDI-Mixer mit Audiointerface für iOs-Devices und Notebook-DJs nun im bonedo Test.

Pro

  • Für iOs-Device und PC/Mac
  • Durchdachtes Konzept
  • Verarbeitungsqualität und Bedienkomfort
  • Gute Audioeigenschaften
  • Leicht zu adaptierendes Layout
  • Plug´n´Play-Einbindung
  • Parameter-Reset analog zur Hardware unter iOS
  • Traktor LE inklusive
  • 50 Euro Gutschein bei HW-Registrierung

Contra

  • Bug beim Wechsel vom/im MIDI-Betriebsmodus (MAC)
  • Extrakosten für Traktor DJ iOs
Artikelbild
Broadcasting mit Traktor Pro: DJ-Sets streamen
Für 159,00€ bei
3. Platz
Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK2 Test
Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK2 MIDI-Controller im bonedo.de Test: runderneuert, bunt und „gefühlsecht“.

Pro

  • Stringentes Layout
  • Hohe Qualität und Bedienkomfort
  • Sehr gutes visuelles Feedback
  • Plug´n´Play-Einbindung
  • Dual-Protokoll-fähig
  • Multifunktionale Anzeige (Loop, Pitch …)
  • Multifunktionaler Stripe mit Split-Option

Contra

  • Keine Traktor Software im Lieferumfang
  • MIDI-Modus-Bug
  • Zugriff auf Timecode-Modi nur optional
Artikelbild
Broadcasting mit Traktor Pro: DJ-Sets streamen
Für 169,00€ bei
4. Platz
Native Instruments Traktor Kontrol S3 Test
Native Instruments Kontrol S3 ist ein Controller für Traktor Pro, der sich an DJs wendet, die mehr als zwei Decks für ihre Performance einsetzen wollen. Mit statusbeleuchteten Jogwheels, vier Kanälen, Mixer-FX, Performance-Pads und iOS-Unterstützung ausgerüstet, schließt er die Lücke zwischen S2 und S4. 499 Euro werden dafür aufgerufen, kann der …

Pro

  • intuitiver, guter Workflow
  • professionelle Audioschnittstellen und Levelmeter
  • wählbarer Aux/Mike-Eingang
  • gute Klangeigenschaften
  • erprobtes Hardware-Design
  • gelungenes visuelles Feedback
  • iOS-Buchse für Traktor DJ 2
  • Traktor Pro 3 Vollversion im Lieferumfang
  • 4 Kanäle inkl. Mixer-FX
  • durchdachtes Cue- & Loop-Handling

Contra

  • Mike & AUX nur im Laptop-Betrieb nutzbar
  • iPad-DJing nicht via Powerbank möglich
  • keine Deck-FX in den Player-Sektionen
Artikelbild
Broadcasting mit Traktor Pro: DJ-Sets streamen
Für 439,00€ bei

Weitere interessante Links und Inhalte

Die besten DJ-Controller für Einsteiger 2019
DJ-Software mit Musik-Streaming
Auflegen: Praxistipps für Anfänger und fortgeschrittene DJs
5 Promo-Tools für DJs und Musikschaffende, mit denen ihr eure Karriere anschieben könnt 6 Goldene Regeln für den perfekten DJ-Mix Die größten Anfängerfehler als DJ und wie man sie vermeidet 5 Punkte, warum es sich als DJ lohnen könnte, eine eigene PA zu kaufen Pflichtausstattung Gehörschutz für DJs – die wichtigsten Fakten Muss ich mich als DJ bei der GEMA anmelden?

Hot or Not
?
1904_crashkurs_traktor_folge_10_1260x756 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Boris Pipiorke-Arndt

Kommentieren
Profilbild von Heiko Jeske

Heiko Jeske sagt:

#1 - 08.06.2021 um 15:04 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich möchte mit Traktor 3 pro auf einem bestehenden Icecast Server streamen. Die Zugangsdaten habe ich bekommen. Bekomme aber keine Verbindung dorthin

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
DJ Set live streamen: Streaming Setup mit Webcam, Software, Sound und Licht einrichten und loslegen
Workshop

DJ-Streaming ist seit der Pandemie nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile können DJs von überall online sein. Hier steht, wie’s geht!

DJ Set live streamen: Streaming Setup mit Webcam, Software, Sound und Licht einrichten und loslegen Artikelbild

DJ Sets live streamen - das wird auch zum Jahresausklang und im nächsten Jahr ein großes Thema sein. Wenn man bedenkt, dass vor 2020 die meisten von uns unter „Streaming“ lediglich das Abspielen von Musikdateien über Streaming-Dienste wie Spotify und Soundcloud verstanden haben, hat sich seit der Pandemie einiges geändert. Als allen DJs alle Auftritte in allen Clubs wegbrachen, wurde live-streaming von DJ-Sets das neue, heiße Ding. Mittlerweile können DJs nahezu von überall online sein. Wir zeigen euch mehrere Wege zum erfolgreichen DJ-Set im Internet und was ihr beachten müsst.

Unterschiedliche Mixer Modelle und Modi in Native Instruments Traktor Pro verstehen und konfigurieren
DJ / Workshop

Traktor Pro bietet einen internen und externen Mixer-Modus, um die Software an das Hardware-Setup anpassen zu können. In diesem Crashkurs erfahrt Ihr, welches die Unterschiede sind und wie die richtige Konfiguration gelingt.

Unterschiedliche Mixer Modelle und Modi in Native Instruments Traktor Pro verstehen und konfigurieren Artikelbild

Digitale DJ-Setups, die als Software Traktor Pro verwenden, können durch unterschiedliche Hardware-Komponenten zusammengestellt werden. Viele DJs nutzen Controller oder steuern das Programm zur Vorbereitung mit einer Maus oder der Computertastatur, andere setzten auf einen klassischen DJ-Mixer. Damit beides funktioniert, bietet das Programm unterschiedliche Mixermodi, die die Signale aus den Decks auf verschiedene Weise ausgeben. In diesem Crashkurs möchte ich die unterschiedlichen Modi vorstellen und Praxistipps zur Konfiguration geben.

Crashkurs Traktor Pro
Workshop

Der Crashkurs Traktor Pro liefert euch in mehreren Folgen nützliche Tipps für den Umgang mit Native Instruments DJ-Software und verrät euch technische Kniffe, um die eigene Performance zu boosten.

Crashkurs Traktor Pro Artikelbild

Crashkurs Traktor Pro: Native Instruments Traktor begleitet die DJ-Gemeinde seit Anbeginn der digitalen DJ-Software-Revolution und der ersten DVS-Tage. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Anfänger oder Profi ist, Native Instruments hat mit Traktor Pro (Version 3 hier im Test) und Traktor DJ 2 (hier im Test) zwei Versionen für unterschiedliche Skills im Produktportfolio, die einem Tools zur Verwaltung der digitalen Musiksammlung und kreative Werkzeuge bieten, um das DJ-Set aufzubohren. 

Tipps zum Vorbereiten digitaler Songs in Traktor Pro
DJ / Workshop

Traktor Pro erlaubt die Zuführung digitaler Songs auf unterschiedliche Weise und bietet zahlreiche Werkzeuge zur Vorbereitung.

Tipps zum Vorbereiten digitaler Songs in Traktor Pro Artikelbild

Das digitale DJing bietet viele Annehmlichkeiten im Vergleich zu einem herkömmlichen Tonträger-Einsatz. Damit sich alle Vorteile in Traktor Pro nutzen lassen, sollte man sich zunächst Gedanken über einen geeigneten Speicherort für die Songs machen und neben einer Songanalyse noch weitere vorbereitende Schritte durchführen, die das Mixen und kreative Arbeiten erleichtern. 

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth