Anzeige

Boss RC-5 & RC-500 Test

Fazit

Volltreffer! Die neuen Boss Loop-Stations RC-5 und RC-500 sind absolut gelungene Weiterentwicklungen der bisherigen Modelle RC-3 und RC-30 und in ihrem Zugewinn an Features und Funktionen jeden Cent Aufpreis wert. Echte Highlights sind neben der Rhythmuserkennung, den verbesserten Drumsounds und der allgemeinen Klangqualität vor allem die neuen Möglichkeiten für externe Steuerung und die Einbindung in Midi-Systeme. All das wirkt extrem inspirierend und eröffnet neue Horizonte auch für den Bandkontext. Durch den großzügig erweiterten Speicherplatz ist es vor allem mit Blick auf das RC-5 eine verlockende Vorstellung, die kleine Kiste als Bibliothek für Ideen, Samples und Backing-Tracks immer dabeizuhaben. Insgesamt ist jedoch das RC-500 sicher der bessere Deal, denn der phantomgespeiste Mikrofoneingang, der zweikanalige Aufbau und vor allem die flexible Schalterbelegung machen es zu einer absoluten Allzweckwaffe, die dank des neuen Designs kaum größer als zwei Standardpedale ist. Man muss schon lange grübeln, um noch verbesserungswürdige Punkte für die neuen Looper von Boss zu finden. Da kämen einem dann vielleicht ein Kopfhörerausgang oder eine App-basierte Bluetooth-Steuerung in den Sinn, aber das alles wäre gemessen am Preis-Leitungs-Verhältnis Meckern auf sehr hohem Niveau. 

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • hohe allgemeine Klangqualität
  • Drum-Pattern
  • flexible Schalterbelegung (RC-500)
  • Einbindung externer Fußschalter
  • Midi-fähig
Contra
  • keins
Artikelbild
Boss RC-5 & RC-500 Test
Für 329,00€ bei
Das Boss RC-5 bietet sich als Bibliothek für Ideen, Samples und Backing-Tracks an, während das RC-500 dank flexibler Schalterbelegung eine absolute Allzweckwaffe ist.
Das Boss RC-5 bietet sich als Bibliothek für Ideen, Samples und Backing-Tracks an, während das RC-500 dank flexibler Schalterbelegung eine absolute Allzweckwaffe ist.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Boss
  • Modell: RC-5/RC-500
  • Typ: Looper-Pedal
  • Anschlüsse: Stereo-In, Stereo-Out, Ctl/Exp, Midi-In, Midi-Out, USB, Netzteil, Mic-In (RC-500)
  • Regler/Schalter (RC-5): Tempo, Rhythm On/off, Setup, Memory, Write, Memory/Loop Level
  • (RC-500): Edit 1, Edit 2, Volume 1, Volume 2, Tempo, Rhythm On/off, Memory, Menu, Exit, Enter, Write, Memory/Value, Mic Level
  • Stromversorgung: 9V-Netzteil, Minuspol innen (nicht im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: 170 mA (RC-5), 330 mA (RC-500)
  • Abmessungen: BxTxH 65 x 120 x 56 mm (RC-5), BxTxH 170 x 130 x 60 mm (RC-500)
  • Gewicht: 435 g (RC-5) 850 g (RC-500)
  • Ladenpreis RC-5: 193,00 Euro (November 2020)
  • Ladenpreis RC-500: 290,00 Euro (November 2020)
Hot or Not
?
Das Boss RC-5 bietet sich als Bibliothek für Ideen, Samples und Backing-Tracks an, während das RC-500 dank flexibler Schalterbelegung eine absolute Allzweckwaffe ist.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Krummheuer

Kommentieren
Profilbild von Mathias Lueck

Mathias Lueck sagt:

#1 - 17.10.2021 um 20:32 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich weiß nicht, wie der Tester darauf kommt, dass es kein Contra beim RC 5 gibt.
Midi ist nur halb fertig. Man kann z.b. keine Aufnahme oder Wiedergabe per midi CC starten. Midi clock gibt es, aber beim Empfang von midi clock und gleichzeitigen Aufnehmen ruiniert man die Aufnahme, da es kein Timestreching gibt. Bei Tempoänderungen von 0,5 BPM gibt es schon digitale Artefakte. Jeder 50 eur Handheld Recorder kann das besser. Also der große Wurf ist das nicht. Ich würde mir den RC 5 nicht nochmal kaufen,

Profilbild von Joe

Joe sagt:

#2 - 22.11.2022 um 15:07 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Was ist wenn ich nur System zurücksetze sind dann alle meine Aufnahmen gelöscht?

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Boss Nextone Special Test
Gitarre / Test

Der Boss Nextone Special ist mit 80 Watt der größte Combo der Serie und bewegt sich trotz Solid-State-Bauweise nah am Sound der legendären Röhrenklassiker.

Boss Nextone Special Test Artikelbild

Die Boss Nextone Serie an E-Gitarrenverstärkern, die der japanische Hersteller neben Katana- und Waza in seinem Portfolio aufführt, beinhaltet drei Ampmodelle in unterschiedlichen Ausführungen. Laut Hersteller bieten sich die Nextone-Combos, die in einer Stage, Artist und Special Ausführung erhältlich sind, einerseits als Übeverstärker, allerdings auch durchaus als professionelle Bühnenbegleiter an. Allen gemeinsam ist dabei die hauseigene "Tube Logic"-Technologie, ein zweikanaliger Aufbau, On-Board-Effekte, schaltbare Endstufen-Charakteristika und einiges mehr.Das Flaggschiff der Nextone-Reihe ist aktuell das "Special"-Modell mit 80 Watt Leistung, einem Waza B12W 12''-Custom-Lautsprecher und drei Speicherplätzen für Soundsettings. Die kleinste Variante, der Nextone Stage, war bereits Gegenstand eines Tests

Boss IR-200 Test
Test

Der Boss IR-200 macht mit toll klingenden Amp-Simulationen, IR-Loader, EQ, Hall und flexiblen Anschlussmöglichkeiten das Board zur unabhängigen All-in-one-Lösung.

Boss IR-200 Test Artikelbild

Mit dem Boss IR-200 legt nun auch der japanische Hersteller einen Impulse-Response-Loader mit integriertem Amp-Modeling aufs Parkett, der eine perfekte DI-Lösung für Gitarristen und Bassisten bieten soll. Pedale dieser Art scheinen sich in jüngster Zeit einer großen Beliebtheit zu erfreuen, denn sie kombinieren digitale Amp- und Cab-Simulation mit einer handlichen Bauweise, die sich perfekt in jedes Live- und Studiosetup integrieren lässt und auch eine Kombination mit dem individuellen Pedalboard erlaubt.

Boss FZ-1w Test
Test

Das Boss FZ-1w Fuzz-Pedal liefert auf analogem Weg klassische und moderne Fuzz-Sounds und erweist sich dabei als dynamischer Zerrer mit großer Bandbreite.

Boss FZ-1w Test Artikelbild

Mit dem Boss FZ-1w hat der japanische Hersteller ein neues Fuzz-Pedal im Angebot, das sich zwischen dem beliebten FZ-5 und dem Limited Edition TB-2w Tone Bender-Pedal einreiht. Laut Boss wurden bei der Entwicklung des TB-2w diverse Vintage-Fuzzpedal-Legenden analysiert und ein Ergebnis dieser Arbeit ist das FZ-1w.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)