Anzeige
ANZEIGE

American Audio HTD 4.5 Test

Praxis

Handling
Das Drehmoment des Motors hält, was es verspricht. Innerhalb von nur 0,2 Sekunden nach Drücken der „Start“-Taste läuft der Plattenteller auf „vollen Touren“. Ein etwas schwächeres Drehmoment im laufenden Betrieb und die hohe Masse des Plattentellers sorgen für ein optimales Handling während des DJ-Mixes. Die Anlaufgeschwindigkeit lässt sich per Drehregler auf ganze 6 Sekunden ausdehnen, wodurch interessante Effekte möglich sind. Die ebenfalls stufenlos einstellbare „Bremse“ verhält sich ähnlich vorbildlich. Auch die Bremszeit kann stufenlos zwischen 0,2 und 6 Sekunden eingestellt werden. Erfreulicherweise gibt es beim schnellen Abbremsen keine Rückwärts-Drehung, wie ich es von einigen Konkurrenz-Modellen kenne.

AA_HTD4.5_Start_Stop

Im „Reverse“-Betrieb verhält sich der HTD 4.5 bezüglich Anlauf-Drehmoment, Pitch und Abbremsen genauso wie im Vorwärts-Betrieb. Der Pitchfader ist mit 100 mm ausreichend lang und ist dazu optimal positioniert. Die beiden Tasten für den Pitchbereich und die „Quarz“-Taste sind hochwertig und verfügen wie alle anderen Tasten über ein visuelles Feedback per LED, wenn sie aktiviert werden.

Wie der HTD 4.5 im allgemeinen ist auch der Tonarm im speziellen hinsichtlich seiner Bauart von der 1200er Serie von Technics inspiriert. Er ist komplett aus Aluminium gefertigt und hat eine „S-Shaped“-Form. Die Höhe des Tonarms lässt sich mittels eines großen Ringes am Tonarm-Sockel einstellen. Das Anti-Skating arbeitet mit einer Kraft von 0-4 g gegen die durch die Bauform des Tonarmes bedingte Drifting-Kraft.

Allerdings gibt es nach dem ganzen Lob auch zwei nicht unwesentliche Kritikpunkte: Sowohl das Lager des Plattentellers als auch das des Tonarmes haben für ein Neugerät definitiv zu viel „Spiel“. Eine solche Toleranz tritt bei dem Vorbild des Herstellers Technics erst nach Jahren intensiver Benutzung auf. Hier sollte American Audio meiner Meinung nach unbedingt nachbessern.

AA_HTD4.5_Seite
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test
DJ / Test

Mit dem AT-LP120XUSB SV bietet Audio-Technica einen günstigen, direkt angetriebenen Plattenspieler mit Phono-, Line- und USB-Ausgängen für Einsteiger-DJs an.

Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test Artikelbild

Audio-Technica hat den direkt angetriebenen Plattenspieler LP120 redesignt und mit der Bezeichnung AT-LP120XUSB-SV versehen. Dieses Modell wird für einen sehr günstigen Anschaffungspreis von 259 Euro angeboten, muss allerdings im Vergleich zum Vorgänger auf eine ganze Reihe an Funktionen verzichten. Da der AT-LP120XUSB-SV aber trotzdem kein „gewöhnlicher“ Plattenspieler ist und Besonderheiten wie einen Line-Ausgang und USB-Anschluss besitzt, habe ich das Gerät einem ausführlichen Praxistest unterzogen und mir angeschaut, für wen er sich eignet.

Die besten Audio-Interfaces für DJs
DJ / Feature

Ihr möchtet ein DJ-Audio-Interface für den Hobby- oder Profi-Einsatz kaufen, das unter MacOS und Windows, ja sogar mit einem Tablet funktionieren oder als zentrales Element eines DVS-Systems fungieren soll? Dann solltet ihr mal einen Blick auf diese Modelle werfen...

Die besten Audio-Interfaces für DJs Artikelbild

Der DJ Markt ist in stetigem Wandel. Und das betrifft auch DJ-Interfaces, denen preiswerte Controller heutzutage das Leben schwer machen. Verständlich, wenn es kompakte DJ-Controller mit Software bereits für um die 100 Euro gibt und in puncto DVS das Interface nicht selten gleich im Mixer mit verbaut wird. Nichtsdestotrotz möchte manch einer vielleicht einfach nur eine kleine Soundkarte ins Gigbag einpacken und mit dem Laptop ohne weitere Hardware loslegen oder mit einem Mischpult arbeiten, das zum Auflegen mit von Timecode-Vinyls mit einem externen Audiointerface verbunden werden muss.

Pioneer Pro Audio schickt XY-2 Lautsprecher mit Corona-Phrase ins All
DJ / News

Einige Länder treten langsam wieder aus dem Schatten der Corona-Pandemie heraus und die Arbeitswelt kehrt zur Normalität zurück. Und das feiert Pioneer Pro Audio mit einer symbolischen Geste, die all jenen ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll, die in dieser schwierigen Zeit von zu Hause aus arbeiten mussten.

Pioneer Pro Audio schickt XY-2 Lautsprecher mit Corona-Phrase ins All Artikelbild

Einige Länder treten langsam wieder aus dem Schatten der Corona-Pandemie heraus und die Arbeitswelt kehrt zur Normalität zurück. So auch Großbritannien. Und das feiert

alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update
News

alter.audio timetosser FW-Update bringt u.a. Sampler-Modus, Slicer-Feature, neue Patterns und Apple Silicon Support für das VST3-Plugin ...

alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update Artikelbild

alter.audio rollen in Kürze das lang erwartete Firmware-Update für ihre Live-Remix und Rebeating-Maschine timetosser aus. Auf der ADE 2022 gab es diese bereits im Gear Testing Lab zu begutachten und ab dem 31. Oktober wird die Software offiziell zum Download bereitgestellt. Abgesehen von einigen Bugfixes wird das Firmware-Update dem Gerät zwei weitere Abspielmodi hinzufügen: einen Looper und einen Slicer. Doch das ist noch nicht alles.

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth