ANZEIGE

“Alle Jahre wieder” auf der Gitarre lernen (Chord Melody Arrangement)

Auch dieses Jahr wollen wir euch das Warten auf’s Christkind versüßen und zeigen, dass man auch mit der E-Gitarre durchaus weihnachtlich und besinnlich unterwegs sein kann. Heute soll es um das Stück “Alle Jahre wieder” gehen, das mit Sicherheit zu den beliebtesten Stücken des Genres gehört. Der Text wurde 1837 von dem deutschen Pfarrer und Dichter Wilhem Hey geschrieben und die populäre Melodie stammt von dem deutschen Komponisten Friedrich Silcher aus dem Jahre 1842.

Foto: © Kiselev Andrey Valerevich , shutterstock.de

Der Weihnachtsklassiker für die Jazzgitarre arrangiert

Ich habe euch zwei Strophen mit mehrstimmigen, leicht jazzigen Akkorden durcharrangiert, wobei der erste Durchgang noch relativ basic ist, während in der Wiederholung etwas tiefer in die harmonische Trickkiste gelangt wird!

Audio Samples
0:00
Alle Jahre Wieder Gitarren-Akkord-Arrangement

Und nun viel Spaß mit “Alle Jahre wieder”!

Weitere weihnachtliche Gitarren-Akkord-Arrangements:

  • Leise rieselt der Schnee Gitarren-Akkord-Arrangement
  • O du Fröhliche Gitarren-Akkord-Arrangement
  • Stille Nacht Gitarren-Akkord-Arrangement
  • Hot or Not
    ?
    Foto: © Kiselev Andrey Valerevich , shutterstock.de

    Wie heiß findest Du diesen Artikel?

    Kommentieren
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    Sweep Picking auf der Gitarre lernen
    Gitarre / Workshop

    Arpeggios in Lichtgeschwindigkeit - Sweep Picking heißt die Technik, mit der die schnellsten Arpeggios abgefeuert werden können. Wir zeigen, wie es geht.

    Sweep Picking auf der Gitarre lernen Artikelbild

    Die Begriffe Sweepen oder Sweep Picking beschreiben eine Spielweise, wie sie schon seit längerer Zeit von Gitarristen wie z.B. Yngwie Malmsteen, Richie Kotzen und natürlich diversen Neo‐Classical Rock/Metal‐Gitarristen im Allgemeinen, aber auch Fusion- und Jazz Playern wie z.B. Frank Gambale verwendet wird. Ihre große Beliebtheit verdankt diese Technik zum einen ihrem sehr eigenen Sound, aber auch, dass sie die schnelle Ausführung von Arpeggios oder Phrasen erlaubt, bei denen pro Saite eine Note gespielt wird.

    Open Tuning / Altered Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre - Gitarren-Workshop
    Workshop

    Offene Stimmungen für die Gitarre zu lernen, lohnt sich. Sie klingen gut und helfen dabei, neue Wege auf dem Instrument zu gehen. In unserem Workshop haben wir uns die gängisten Tunings vorgenommen.

    Open Tuning / Altered Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre - Gitarren-Workshop Artikelbild

    Als Open Tuning (auch Altered Tuning oder Alternate Tuning) bezeichnet man die Stimmung eines Saiteninstrumentes, bei der mehrere oder alle Leersaiten zusammen einen fertigen Akkord ergeben. Die meisten offenen Stimmungen auf der Gitarre setzen sich aus Oktaven, Quinten und Terzen zusammen und können oft schon mit wenigen Handgriffen bzw. Umdrehungen realisiert werden. Mit offenen Stimmungen könnt ihr euer Instrument abseits der gewohnten Griffmuster neu entdecken und eure Kreativität anfeuern.

    Das DADGAD-Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre – Gitarren-Workshop
    Gitarre / Workshop

    Unter den Open Tunings für Gitarre ist die DADGAD-Stimmung eine der beliebtesten. Wir zeigen dir, wie flexibel du sie in Dur und Moll einsetzen kannst.

    Das DADGAD-Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre – Gitarren-Workshop Artikelbild

    Die meisten offenen Stimmungen auf der Gitarre setzen sich aus Oktaven, Quinten und Terzen zusammen. Die so umgestimmten Leersaiten ergeben zusammen angeschlagen einen Dur- oder Moll-Akkord und sind der Ausgangspunkt für neue Griffmuster und kreative Ansätze auf deinem Instrument. Das vielleicht beliebteste Open Tuning namens DADGAD bildet hier eine kleine Ausnahme und wird vielleicht gerade deshalb so gerne eingesetzt.

    Jazz-Licks auf der Gitarre entwickeln
    Workshop

    Wie man eigene spannende und geschmackvolle Jazz-Licks und Solo-Lines entwickelt und sie stilübergreifend und kreativ einsetzt, verrät unser Workshop.

    Jazz-Licks auf der Gitarre entwickeln Artikelbild

    Für viele sind die Begriffe Jazz und Jazzimprovisation Bücher mit sieben Siegeln. Zum einen liegt das an den oft sehr kryptisch anmutenden Akkordsymbolen, die mit Optionstönen regelrecht gespickt werden, aber natürlich auch an den Sololinien, die häufig mit chromatischen Noten durchsetzt sind. Insofern hat die fiktive Band "Spinal Tap" natürlich auch irgendwo mit der Aussage "Jazz is a lot of wrong notes" nicht ganz unrecht, allerdings unterliegen diese Töne doch einer gewissen Gesetzmäßigkeit, die erlernt und geübt werden kann.

    Bonedo YouTube
    • Maybach Stradovari Superfly HSS (2-tone sunburst) - Sound Demo
    • Beautiful Lead Tone with the Maybach Stradovari Superfly HSS! #shorts
    • Boss RV-200 - Sound Demo