ANZEIGE

Alesis Prestige und Prestige Artist: Zwei neue Digitalpianos mit Hammermechanik-Tastatur und mehr

gesampelter Originalklänge akustischer und elektronischer Instrumente, deren Repertoire von Grand Pianos über Streicher- und Orgelklänge bis hin zu nostalgischen Electric Pianos und Synthesizer-Sounds reicht. Gespielt werden beide Digitalpianos über eine gewichtete mit Hammermechanik ausgestattete 88er-Tastatur, die ein authentisches Spielgefühl vermitteln soll.

Verstärker/Lautsprecher-System

Für die Klangwiedergabe sorgt in beiden Digitalpianos ein mit 2x 25 Watt ausgelegtes Stereo-Verstärker/Lautsprechersystem, das unabhängig von der Raumpositionierung und der Stellfläche ein sattes und brillantes Klangbild liefern soll. Für eine externe Verstärkung bieten beide Modelle jeweils 6,3 mm Stereo-Kinkenausgänge für den Anschluss an eine externe Verstärkeranlage, so können die beiden Pianos auch als Stagepiano

Alesis Prestige Artist [o.] und Alesis Prestige [u.]. (Foto: Alesis)
Alesis Prestige Artist [o.] und Alesis Prestige [u.]. (Foto: Alesis)

Sounds und Tastatur

Beide Digitalpianos bedienen sich für die Klangerzeugung eingesetzt werden.

Fotostrecke: 5 Bilder Alesis Prestige Artist Digitalpiano (Foto: Alesis)

Bedienpanel und Modi

Für die Steuerung aller Funktionen bieten das Alesis Prestige und Prestige Artist ein Bedien-Panel, das alle Funktionen bietet, die man zum Lernen, Üben und Performen braucht. So lassen sich mit beiden Pianos jeweils zwei Klänge layern und splitten, wobei der Split-Modus es auch erlaubt zwei Zonen mit der gleichen Tonlage und gleichem Klang aufzuteilen, was sich insbesondere für den Klavierunterricht eignet. Beide Digitalpianos sind weiterhin mit einem Metronom nebst Record-Modus ausgestattet, um das eigene Spiel aufzuzeichnen

Lernsoftware

In der weiteren Ausstattung befindet sich Lernsoftware, die u. a. aus 60 Gratis-Lektionen von Melodics und einem dreimonatigen Online-Kurs von Skoove Premium beinhaltet. Zu guter Letzt enthält die Prestige Series zwei Monate an Live-Video-Lektionen der immer beliebter werdenden Lernplattform TakeLessons/Live.

Unterschiede zwischen beiden Digitalpianos

Die tatsächlichen Unterschiede der beiden Alesis Digitalpianos Prestige und Prestige Artist liegen in der maximalen zur Verfügung stehenden Polyphonie, der Anzahl der Klänge und der Gestaltung des Bedienpanels. Ansonsten sind beide Digitalpianos identisch ausgestattet.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 88 Tasten in Originalgröße mit Graded Hammermechanik und anpassbarer Velocitykurve
  • 16 Sounds, 128 Stimmen Polyphonie (Alesis Prestige)
  • 30 Sounds, 256 Stimmen Polyphonie (Alesis Prestige Artist)
  • Layer- und Split-Möglichkeiten, Lernmodus
  • Aufnahmefunktion
  • Metronom (30 – 280 BPM)
  • 2x 25 Watt Micro-Array Lautsprechersystem
  • Reverb-Effekt (5 Typen)
  • 6.35 mm Stereo Line-Ausgänge für den Anschluss an Mischpult, Verstärker
  • 6.35mm und 3.5mm Kopfhörerausgänge
  • USB-MIDI Ausgang
  • Inkl. Sustain-Pedal, Notenablage und Netzadapter
  • Inkl. 60 interaktive Gratis-Lektionen von Melodics
  • Inkl. 3 Monate Skoove Premium
  • Inkl. 2 Monate TakeLessons/Live

Preise und Verfügbarkeit

  • Alesis Prestige: 539,99 € (UVP)
  • Alesis Prestige Artist: 659,99 € (UVP)

Beide Modelle sind im Frühling 2021 erhältlich.
Weitere Informationen zu diesen Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Alesis Prestige Artist [o.] und Alesis Prestige [u.]. (Foto: Alesis)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)