Anzeige
ANZEIGE

AEA KU5A Test

Das AEA KU5A in diesem Review ist ein Bändchenmikrofon, welches für das Studio, aber auch für den Livebetrieb empfohlen wird. Doch Moment: Ein Ribbon-Mikrofon auf der Bühne? Ganz recht. Zwar sind die namensgebenden Bändchen bei diesem Mikrofontyp tatsächlich recht empfindlich, aber man kann ja konstruktive Maßnahmen ergreifen. Genau das hat AEA getan. 

Live-Bändchenmikrofon

Zwei weitere Besonderheiten hat das AEA KU5A aufzuweisen. Es ist ein aktives Bändchen, benötigt dazu Phantomspeisung. Das ist auch bei AEA keine Seltenheit, denn A440, R84A, R88A, N22 und N8 sind ebenfalls allesamt aktive Ribbons. Dass Bändchen die Richtcharakteristik Acht besitzen müssen, stimmt auch nicht. Das RCA 77DX etwa war umschaltbar (!), das Beyerdynamic M160 ist ein von vielen Engineers sehr geliebtes Ribbon mit Hypernierencharakteristik. Eine derartige Mischung zwischen Niere und Acht besitzt das AEA KU5A ebenfalls, AEA klassifiziert das Pattern als Superniere. Aber auch damit ist es nicht alleine im Portfolio: Das Anfang der 2010er vorgestellte AEA KU4 ist ebenfalls ein Supernieren-Bändchen, aber passiv, deutlich größer und ganz deutlich teurer. 

Quick Facts zum AEA KU5A

  • aktives Bändchenmikrofon
  • Richtcharakteristik Superniere
  • Live nutzbar
  • Hochpassfilter schaltbar
  • Kabel fixiert

Front-fire

Es fällt auf, dass das AEA KU5A in einer Gabel montiert ist, also wie auch die R44, R84 und KU4. Allerdings ist dieses Mikrofon ein „top-fire“ besprochenes Mikrofon, wird also wie ein Shure SM7B frontal adressiert. Das drei Meter lange Kabel ist wie bei den meisten AEA-Mikrofonen gemäß der RCA-Heritage fixiert. 

Angled view
Dort, wo das Gitter iwst, befindet sich die “Hauptaufsprechrichtung” des Mikrofons.

Bändchen des AEA KU5A

Aufgrund der Dimensionen ist klar: Das Bändchen kann nur so lang sein wie der Durchmesser des Bodys beträgt. Tatsächlich ist das mit 1,8 Mikrometern mitteldünne Bändchen 2,9 Zentimeter lang, das ist immerhin länger als beim Coles 4038. Es sitzt zwischen den Polen von mit der Seltenen Erde Neodym geimpften Magneten, sonst würde es bei gleichem Output wohl mehr wiegen müssen als 1,19 Kilogramm. 

Aktives Bändchenmikrofon

Damit dennoch eine Empfindlichkeit von immerhin 7 mV/Pa entstehen, ist im KU5A neben dem obligatorischen Übertrager eine aktive Elektronik integriert, die Audio-Größe Fred Forssell beigesteuert hat. Der FET-Amp mit kurzem Signalpfad benötigt 48V-Phantomspeisung, sonst gibt das Mikrofon keinen Mucks von sich. Das Mikrofon besitzt eine schlanke Impedanz von 92 Ohm, sollte also mit allen Preamps klarkommen. 

AEA Ribbon Mics Logo
Das Mikrofon ist von AEA entwickelt worden, die Aktivelektronik steuerte Fred Forssell bei.

Hoher maximaler Schalldruckpegel

Als maximalen Schalldruckpegel gibt AEA 135 dB SPL an, gemessen bei 1 kHz für den 2. Oberton mit 1% THD+N). Naturgemäß nimmt die Anreicherung mit Obertönen mit abnehmender Frequenz zu, aber das KU5A ist auch an tiefen, lauten Schallquellen gut einzusetzen. 

Cloth
KU5A mit Schutzbeutel

Es gibt einen Windschutz für das KU5A – als Zubehör

Schützen muss man das Bändchen wie alle Ribbons vor allem vor kontinuierlichen Luftbewegungen. Pusten kann man als Sänger vermeiden, Luftströmung wie Wind auf einer Open-Air-Bühne oder aus dem Resonanzloch einer Bassdrum sollte man vermeiden. AEA bietet jedoch einen optionalen, genau passenden Schaumstoff-Windschutz für das KU5A an. Ein Plastikkoffer wird dem Bändchenmikro aber bei Lieferung mitgegeben. Auch ein Schutzbeutel ist dabei. Mit diesem sollte das Mikrofon bei Nichtgebrauch bededkt werden, um gegen winzige magnetische Partikel in der Luft und unbeabsichtigten Luftzug zu schützen.

Seltene Werte für ein Hochpassfilter

Um die Bassanhebung bei naher Besprechung zu kompensieren, ist genau auf der gegenüberliegenden Seite des Einsprechgitters ein Hochpassfilter schaltbar. Es ist mit 6 dB/oct sehr sanft, aber dafür ungewöhnlich hoch: 283 Hz beträgt die Grenzfrequenz.

HPF
Heckansicht: Hochpassfilter auf der Rückseite des Mikrofons.

12 dB rückwärtige Dämpfung

Die Superniere besitzt ihren höchsten Einbruch bei 135 Grad (und natürlich 225), die genau rückseitige Dämpfung bei 180 Grad beträgt immerhin 12 dB, das ist bei entsprechenden Tauchspulen oder verschalteten Doppelnieren eines Kondensatormikrofons nicht anders. 

Kommentieren
Profilbild von M.

M. sagt:

#1 - 16.01.2023 um 14:13 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich besitze das KU5A jetzt schon seit einem Jahr und bin hochzufrieden damit. Es klingt meines Erachtens gerade als vocal mic hervorragend und macht bei S-Lauten einen mega guten Job. Leider war bei mir kein Beutel dabei. Aber egal - von mir auch eine absolute Kaufempfehlung! Und es kommt bisher wirklich mit jedem Preamp klar.

    Profilbild von Manuel Klemm

    Manuel Klemm sagt:

    #1.1 - 18.01.2023 um 22:56 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo M.! Wenn Du mir eine kurze Email mit Deiner Adresse schreibst, dann schicke ich Dir gern einen Beutel hinterher. Adresse: marketing@klemm-music.de

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.