Anzeige

Zoom TAC-8 und UAC-8 Test

Fazit

Die Audio-Interfaces Zoom TAC-8 und UAC-8 machen was sie sollen: Sie bieten ausreichend viele Kanäle für vielfältigste Setups. Die Wandler und Preamps klingen vernünftig und sauber. Selbst für den mobilen Einsatz ist bei beiden Modellen mit dem Standalone- (TAC-8) beziehungsweise Class Compliant Mode (UAC-8) vorgesorgt worden. Letztlich sind diese beiden Modi und auch die Latenzwerte kein riesiger Unterschied – das TAC-8 hat dank Thunderbolt aber trotzdem latenzmäßig die Nase etwas weiter vorn. Die Qual der Wahl stellt sich ohnehin aber nur Apfelfreunden, da Thunderbolt OS X vorbehalten bleibt.

PRO:
  • umfangreiche DSP-Routing Software
  • reichlich Anschlussmöglichkeiten
  • Mac und Win (UAC-8 only)
  • sehr guter Wandlerklang
  • DSP-Reverb
CONTRA:
  • kein internes Netzteil
FEATURES UAC-8:
  • USB 3.0 Audio-Interface 24 Bit/192 kHz
  • 18 Ein- und 20 Ausgänge
  • simultane Aufnahme und Wiedergabe von 8 Spuren
  • Audio-Streaming mit minimaler Latenz (2,0 ms Roundtrip @ 96 kHz / 32 Samples)
  • 8 analoge, symmetrische XLR/TRS-Combo-Eingänge für Mikrofone und Line-Signale
  • Mikrofon-Preamps mit bis zu +60 dB Verstärkung
  • Input 1 und 2 mit Hi-Z-Schalter für direkten Anschluss von elektrischen Gitarren und Bässen
  • unabhängige Gain-Regler
  • Clip-LEDs pro Eingang
  • +48 V Phantomspeisung
  • 10 symmetrische TRS-Ausgangsbuchsen
  • 2x 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang mit individuellen Lautstärkereglern
  • großer Regler für Ausgangslautstärke
  • vierfaches Upsampling während der A/D- und D/A-Wandlung
  • asynchrone Übertragung
  • auf die Jitter-Schwankungen des Computers keinen Einfluss haben
  • stabiles Metallgehäuse
  • S/PDIF IN/OUT: 2 x IN / 2 x OUT
  • Audioauflösung bis zu 24 Bit/192 kHz
  • ADAT Optical IN/OUT: 2 IN / 2 OUT bei 192/176,4 kHz (S/MUX4-kompatibel)
  • 4 IN/4 OUT bei 96/88,2 kHz (S/MUX-kompatibel)
  • 8 IN / 8 OUT bei 48/44,1 kHz
  • Word-Clock-Ein-/Ausgabe
  • Anzeige für die Clock-Quelle
  • MIDI In/Out
  • rack-tauglich (1 Höheneinheit)
  • für den Betrieb mit allen USB 2.0 und 3.0 fähigen Computern und iPads (für iPad Betrieb wird ein optionales Apple Camera Connection Kit oder Lightning-auf-USB Camera Adapter benötigt – nicht im Lieferumfang)
  • Lieferumfang: Netzteil AD-19 AC, USB 3.0 Kabel und Lizenz für Steinberg Cubase LE (per Download)
  • Maße (B x T x H): 482,6 x 157,7 x 46,0 mm
  • Gewicht: 2,2 kg
FEATURES TAC-8:
  • Thunderbolt Audio Interface und Standalone AD/DA Converter
  • 18 Ein- und 20 Ausgänge (insgesamt, digital und analog)
  • 24bit/192kHz
  • 8 analoge Eingänge – kombiniert XLR /6,3 mm Klinke für Mikrofon und Instrumentensignale
  • Mikrofonvorverstärker mit bis zu +60 dB Verstärkung
  • 48 V Phantomspeisung getrennt schaltbar für Gruppe 1-4 und 5-8
  • Eingang 1 und 2 auch für Gitarre und Bass
  • 10 analoge Ausgänge sym. Klinke 6,3 mm
  • 10 digitale Ein- und Ausgänge
  • Word Clock Ein- und Ausgang
  • sehr geringe Latenz
  • 2 Kopfhörerausgänge 6,3 mm Klinke
  • 4fach Upsampling während der AD/DA Wandlung
  • 1x S/PDIF Ein-/Ausgang mit bis zu 24bit/192kHz Auflösung
  • 2x ADAT Optical Ein-/Ausgang: 2 Kanäle bei 192/176.4 kHz (S/MUX4 kompatibel)
  • 4 Kanäle bei 96/88.2 kHz (S/MUX kompatibel)
  • 8 Kanäle bei 48/44.1 kHz
  • MIDI-Eingang und -Ausgang
  • Metall Gehäuse
  • Abmessungen: 19″ 1HE
PREIS TAC-8:
  • EUR 867,51 (UVP)
Preis UAC-8:
  • EUR 831,81 (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • umfangreiche DSP-Routing Software
  • reichlich Anschlussmöglichkeiten
  • Mac und Win (UAC-8 only)
  • sehr guter Wandlerklang
  • DSP-Reverb
Contra
  • kein internes Netzteil
Artikelbild
Zoom TAC-8 und UAC-8 Test
Für 399,00€ bei
Hot or Not
?
01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Profilbild von Yves Spiri

Yves Spiri sagt:

#1 - 12.07.2016 um 08:32 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Felix, vielen Dank für den ausführlichen Test.
Bei Heise wurde der Frequenzgang des TAC-2 abgebildet:
http://www.heise.de/ct/ausg...Kannst du beim TAC-8 eine ähnliche Verfälschung feststellen?
Weisst du, ob es sich bei den beiden Geräten um den selben Wandler handelt?
Würdest du dies als einen Grund sehen, das TAC-8 nicht zu kaufen?Vielen Dank im Voraus und GrussYves

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Zoom ZDM-1 Podcast Mic Pack Test
Recording / Test

Beim Wer mit dem Podcasting loslegt, findet im Zoom ZDM-1 Podcast Mic Pack ein günstiges Bundle aus Mikrofon und Kopfhörer, um sofort starten zu können. Klappt das für so wenig Geld?

Zoom ZDM-1 Podcast Mic Pack Test Artikelbild

Zoom bringen mit dem ZDM-1 Podcast Mic Pack ein wirklich günstiges Set aus Mikrofon und Kopfhörer an den Start.

Zoom PodTrak P8 Test
Recording / Test

Das Zoom PodTrak P8 ist ein digitaler Mehrkanal-Recorder für Podcast-Aufnahmen. Wir fühlen dem Allrounder auf den Zahn.

Zoom PodTrak P8 Test Artikelbild

Mit dem Zoom PodTrak P8 hat der japanische Hersteller eine Hardware-Workstation am Start, mit der das Produzieren auch komplexerer Podcast-Szenarien zum Kinderspiel werden soll.

Zoom AMS-44 Test
Recording / Test

Das Zoom AMS-44 hilft Streamern und Musikern, ihren Content und ihre Recordings per USB-Audio-Interface ins Netz und in die DAW zu bringen.

Zoom AMS-44 Test Artikelbild

Zoom schicken das AMS-44 als kompaktes USB 2.0-Audio-Interface ins Rennen, das sich nahtlos in zeitgemäße Workflows mit Apps, verschiedenen Plattformen und Softwaretiteln einbinden lassen soll. Die Geräte aus Zooms AMS-Reihe ermöglichen im Music-Modus im Handumdrehen Aufnahmen mit der DAW der Wahl. Ihr Streaming-Modus soll dagegen das Aufbereiten von Audio für typische Dienste wie YouTube, Twitch, Instagram und Facebook vereinfachen. 

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review