Anzeige

Waves Native Power Pack Test

FAZIT

Das Waves Native Power Pack ist eine Zusammenstellung leicht angestaubter PlugIns, die aber trotzdem gut sind – zumindest teilweise. Wer noch Bedarf an Mixing-Werkzeugen hat, könnte sich hiermit einen soliden Arbeitsgrundstock zulegen. Qualität und Workflow findet man bei man beim C1 Parametric Compander und True Verb, aber auch L1, Q10, De-Esser und Renaissance Axx können durchaus etwas leisten. Viele DAWs haben mittlerweile ebenbürtige PlugIns an Bord, sodass in die Jahre gekommene Drittanbieter-Software wie diese nicht mehr immer unbedingt erforderlich ist. Hier sollte man vor einer Kaufentscheidung gut abwägen. 159,- Euro halte ich für die oben genannten sechs PlugIns dennoch immer noch für angemessen. SuperTap, S1, Doubler und IR-L hingegen sollte man mehr als schmückendes Füllmaterial dieses Waves-Pakets verstehen.

Pro:
  • Teilweise Gutes und Bewährtes zu heruntergesetzten Preisen
Contra:
  • Einige PlugIns sind nicht mehr auf dem Stand der heutigen Technik
  • PACE iLok erforderlich
Systemanforderungen:
  • Windows: Prozessor: Intel Core 2 Duo 2 GHz, AMD Athlon 64 oder ähnlich, RAM: 1 GB bei XP, 2 GB bei Vista und Windows 7, Betriebssystem: WinXP 32-bit SP2 & SP3, Vista Business 32-bit SP1, Vista Ultimate 32-bit SP1, Windows 7 32-bit, Windows 7 64-bit (using 32 bit host applications)
  • Mac:Prozessor: Core Duo 2,3 GHz, RAM: 2 GB, Betriebssystem: 10.5.8 – 10.7
  • PACE ilok (=USB Dongle) erforderlich!
Preis:
  • UVP: 242,- Euro
  • Straßenpreis: 139,-
Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • Teilweise Gutes und Bewährtes zu heruntergesetzten Preisen
Contra
  • Einige PlugIns sind nicht mehr auf dem Stand der heutigen Technik
  • PACE iLok erforderlich
Artikelbild
Waves Native Power Pack Test
Für 69,00€ bei
Hot or Not
?
WavesNPP_01_Packshot Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von ruben.seevers

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Waves Soundgrid Impact Server C Test
PA / Test

Der Waves Soundgrid Impact Server C ist eine kompakte Lösung, um rechenintensive Plug-ins außerhalb einer DAW zu berechnen und ihn auch im Live-Einsatz zu verwenden. Eine lohnenswerte Investition?

Waves Soundgrid Impact Server C Test Artikelbild

Die israelische Software-Schmiede Waves zählt dank ihrem SoundGrid-System definitiv zu den Pionieren, wenn es darum geht, Audiosignale via Netzwerktechnik zu verschicken. Im Gegensatz zu ähnlichen Ansätzen wie AVB oder DANTE hat Waves für einen kritischen Punkt im System einen eigenen Weg eingeschlagen: Die Audio Engine und die Berechnung der Plug-ins geschieht auf extra entwickelten Audio-Servern. Die 19-Zoll-Rechenknechte übernehmen die gesamte Audioverarbeitung im Hintergrund und gehen ansonsten ihrer Arbeit ohne große Beachtung nach. Sie sind ein integraler Bestandteil des Waves-SoundGrid-Systems.Mindestens ein Waves-Server muss in ein SoundGrid-Setup eingebunden sein, damit das System funktioniert.

Waves Nx Test
Software / Test

Waves Nx ist virtueller Mixing Room, Kopfhörerkalibrierung und Bluetooth Head Tracker in einem. Wir haben den Tracker, das Plugin und die drei virtuellen Studios CLA Nx, Nx Ocean Way und Abbey Road Studio 3 getestet!

Waves Nx Test Artikelbild

Waves Nx war eine der ersten Plugins auf dem Feld der virtuellen Mixing Rooms. Kopfhörerkalibrierung, virtuellen Mixing Rooms, wie das Studio von Chris Lord-Alge, Ocean Way Nashville und Abbey Road Studio 3, und als Besonderheit einen Bluetooth Head Tracker sind dabei. Dieser verfolgt die Kopfbewegung und verändert dementsprechend das Stereobild. Mixt man mit Nx besser?

Waves Harmony Test 
Test

Fazit Waves Harmony ist ein Must-have f&uuml;r Producer aktueller Musikstile &ndash; besonders f&uuml;r den derzeitigen Einstiegspreis von lediglich 39 Euro. Im Gegensatz zu mir bekannten Konkurrenzprodukten (zur Erzeugung virtueller Harmonies) empfinde ich das neue Waves Plugin mit seinem frischen und modernen Sound als &auml;u&szlig;erst inspirierend. Trotz der komplexen M&ouml;glichkeiten kann man Harmony im Handumdrehen kreativ &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/waves-native-power-pack/">Continued</a>

Waves Harmony Test  Artikelbild

Waves Harmony Test : Nach dem erfolgreichen Release des stilbildenden Vocal-Effekts OVox im vergangenen Jahr legt Waves nun mit einem achtstimmigen Plugin namens Harmony nach.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)