Anzeige

Walrus Audio Slötvå Test

Fazit

Das Walrus Audio Slötvå Pedal überzeugt im Test erneut mit seinem eigenständigen Klangcharakter, der weit über die Funktion eines Reverb-Pedals hinausgeht. Da sich beim Justieren der Klangflächen einige Optionen ergeben, erscheint es absolut sinnvoll, dass das Pedal nun auch mit drei Speicherplätzen ausgestattet wurde. Wer auf atmosphärische Soundscapes steht, sollte das Slötvå unbedingt ausprobieren. 

Der Walrus Audio Slötvå Reverb überzeugt mit eigenständigem Klangcharakter und variablen Konfigurationsmöglichkeiten.
Der Walrus Audio Slötvå Reverb überzeugt mit eigenständigem Klangcharakter und variablen Konfigurationsmöglichkeiten.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Walrus Audio
  • Modell: Slötvå
  • Typ: Reverb-Pedal
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteilanschluss
  • Schalter/Regler: Decay, Filter, Mix, X, Depth, Bypass, Sustain, Reverb/Modulation
  • Bypass: Buffered Bypass
  • Abmessungen: 122 x 64 x 56 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 300 g
  • Stromversorgung: 9-V-Netzteil (nicht im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: 100 mA
  • Ladenpreis: 239,00 Euro (Februar 2022)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • saubere und robuste Verarbeitung
  • eigenständiger Klangcharakter
  • variable Konfigurationsmöglichkeiten
  • Zusatzfunktionen der Fußschalter
  • drei Speicherplätze

Contra

  • keins
Artikelbild
Walrus Audio Slötvå Test
Für 239,00€ bei
Hot or Not
?
08_534849_Walrus_Audio_Sloetva_Multi_Texture_Reverb Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NEU: Walrus Audio Slötva (Multi-Texture Reverb mit Presets)

Gitarre / News

Walrus Audio läutet das neue Jahr mit der Vorstellung des Slötva Multi-Texture-Reverbs ein, einer Variante des Slö, mit der Möglichkeit, drei Presets zu erstellen und zu speichern.

NEU: Walrus Audio Slötva (Multi-Texture Reverb mit Presets) Artikelbild

Mit dem Slötvå Multi-Texture-Reverb stellt Walrus Audio eine Variante seines Slö Pedals vor, das zusätzlich die Möglichkeit bietet, drei Presets zu erstellen und zu speichern.

Walrus Audio R1 Reverb Test

Gitarre / Test

Das Walrus Audio R1 Reverb-Pedal bietet nicht nur die klassischen Hall-Effekte, sondern auch große atmosphärische Texturen in erstklassiger Signalqualität.

Walrus Audio R1 Reverb Test Artikelbild

Das Walrus Audio R1 Reverb-Pedal wurde erstmalig im Rahmen der virtuellen NAMM 2021 vorgestellt und ist der Teil der neuen Mako-Serie des Herstellers. Mit sechs verschiedenen Reverb-Modi, zahlreichen Optionen und Stereo-Ein- und Ausgängen zeigt es gleich auf den ersten Blick, dass es das Thema Raumformungsehr facettenreich abbilden möchte.Zur Mako-Serie gehören bisher das brandneue ACS1 Amp-Modeling-Pedal und das ebenfalls von uns schon getestete D1 Delay. Dass Walrus Audio weiß, wie man atmosphärische Hallfahnen konzipiert, konnte der amerikanische Hersteller an dieser Stelle schon mit dem Slö Multi Texture Reverb

Walrus Audio Iron Horse V3 Test

Gitarre / Test

Das Walrus Audio Iron Horse V3 überzeugt mit flexiblen Zerrsounds, die auch dank des diesmal stufenlos einstellbaren Clipping-Modes nahezu jedes Genre abdecken.

Walrus Audio Iron Horse V3 Test Artikelbild

Das Walrus Audio Iron Horse V3 Distortion-Pedal ist das Ergebnis eines erneuten Facelifts des beliebten Iron Horse. Bei der zweiten Version war neben Korrekturen zum Regelweg der drei Potis (Level, Tone, Distortion) auch ein Dreifachschalter zur Anwahl verschiedener Clipping-Modes hinzugefügt worden.

Walrus Audio Lore Soundscape Generator Test

Test

Der Walrus Audio Lore Soundscape Generator ist ein Ambient-Sound-Pedal mit der Einladung zum Experimentieren und jeder Menge kreativem Potenzial.

Walrus Audio Lore Soundscape Generator Test Artikelbild

Mit dem Walrus Audio Lore Soundscape Generator präsentierte die amerikanische Effektpedalschmiede kürzlich zur NAMM 2022 ein weiteres Effektpedal, das sich eindeutig den Ambient-Sounds verschrieben hat. Der englische Begriff Lore steht für Überlieferungen und Sagen und demzufolge erzeugt das Pedal laut Hersteller eine Welt mit märchenhaften Klängen. Grundlage dafür sind fünf verschiedenen Effektprogramme, die mithilfe von zwei seriell geschalteten DSP-Chips diverse Kombinationen aus Reverb, Reverse-Reverb und Reverse-Delay-Effekten bereitstellen.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)