Anzeige

Vox VX V847A Wha Test

Neben dem Cry Baby ist das Vox Wah-Wah der Klassiker unter den Wah-Wah Pedalen. Jimi Hendrix und Eric Clapton haben es in den 60er Jahren benutzt, und auch bei modernen Gitarristen ist meist eines dieser beiden Teile auf den Pedalboards zu finden. Die Konstruktion des Gehäuses ähnelt dem des Cry Baby –  bis auf die mit einer Gummimatte beklebten, verchromten  und mit einem Vox-Logo verzierten Trittplatte . Zum Lieferumfang gehört ein Wah-Wah Gig Bag, das jedem Vintage Fan das Herz höher schlagen lassen dürfte und das Gerät vor kleineren Beschädigungen schützt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentieren
Profilbild von Edgar

Edgar sagt:

#1 - 10.03.2013 um 23:44 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wer keine Unterschiede zum Cry Baby hört, hat wahrscheinlich zu lange vor nem vollaufgedrehten FullStack gestanden... Sorry, aber das Vox klingt warm und analog, während das Cry Baby ... Naja, es klingt halt grausam dagegen. Wie gegen Blech getreten und dann digital verzerrt.
Das Vox ist defintiv eines der geilsten WahWahs auf dem Markt!

    Profilbild von Martin

    Martin sagt:

    #1.1 - 28.03.2022 um 23:20 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Also bei youtube Videos höre ich auch einen erheblichen Unterschied, und zwar hört sich in meinen Ohren das Vox für cleane Funk sounds deutlich besser an, während das Dunlop im verzerrten Bereich seine Stärken hat. Für mich wäre das Vox interessant.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.