Anzeige
ANZEIGE

Vintage Synth Service: Sequential Pro One Service

Spezifikationen Moog Prodigy
  • Polyphonie:
  • Monophon
  • Oszillatoren: 2
  • VCO 1 mit Sägezahn- und Pulswelle
  • VCO 2 mit Sägezahn-, Triangel- und Pulswelle sowie Noise
  • LFO:
  • mit Sägezahn-, Triangel- und Dreieckswelle
  • Filter:
  • 24 dB Resonanz-Lowpassfilter mit eigener ADSR Filterhüllkurve
  • VCA:
  • Attack, Decay, Sustain, Release
  • Keyboard:
  • 36 Tasten
  • Spielhilfen:
  • Pitchrad, Modulationsrad, On-Bord Mini-Sequenzer
  • Ext. Anschlüsse:
  • CV/Gate, Audio In, Filter CV In, Gate Out, Gate/Clock In
  • Besonderheiten:
  • Sequencer und Modulationsmatrix, wo Filter Env, Osc B oder der LFO auf verschiedene Ziele geroutet werden können
  • Speicherplätze:
  • MIDI:
Hot or Not
?
Sequential_Pro_One_Service_Neu Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Ralf Schluenzen

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Sequential Pro 3 Workshop: Erste Schritte beim Soundprogramming
Keyboard / Workshop

Der Sequential Pro 3 ist ein monofoner Synthesizer, mit enormer Funktionalität. In unserem Workshop zeigen wir, wie man mit diesem Instrument schnell kreativ werden kann.

Sequential Pro 3 Workshop: Erste Schritte beim Soundprogramming Artikelbild

Der Sequential Pro 3 ist ein monofon und 3-stimmig parafon einsetzbarer Hybrid-Synthesizer, der vieles anders macht als sein Vorgänger DSI Pro 2 oder sein historischer Vorläufer SCI Pro One. Im Bonedo-Test mit der vollen Punktzahl bewertet, verspricht der Synthesizer vielseitige klangliche Stärken, die aus den flexiblen Modulationsmöglichkeiten, dem Einsatz der internen Effekten und einem wirklich tollen Sequenzer resultieren. Auch wenn warme und breite Flächenklänge nicht so sein Ding sind, sein Potenzial liegt klar bei modulativen Klangphrasen mit hybridem Charakter. Der Pro 3 reiht sich mit seinem durchaus aktuellen Sound klanglich zwischen „Analog“ und „Digital“ ein. Sein interner luxuriöser Sequenzer ermöglicht ziemlich spielerisch das Erstellen individueller Phrasen. Die Effektsektion zeigt sich vielseitiger als die Delay-Einheit des DSI Pro 2 und seine Modulationsmatrix ist offen für unzählige Experimente. Ein Kosmos, der musikalische und klangliche Ideen vereint.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)