Anzeige
ANZEIGE

Tolles Fundstück: Niacin meets Chick Corea!

Das Tod der Fusionlegende Chick Corea hat die Musikwelt des Planeten in eine Schockstarre versetzt. Niemand hatte erwartet, dass der 79jährige derart schnell einem erst jetzt bekannt gewordenen seltenen Krebsleiden erliegen würde. Corea hinterlässt aufgrund seines beeindruckenden jahrzehntelangen Schaffes eine Lücke, die niemals wird geschlossen werden können!

Das Cover des Niacin-Albums "High Bias" - Chick Corea überzeugte hier bei einem beeindruckenden Gastauftritt bei dem Song "Hang Me Upside Down".
Das Cover des Niacin-Albums “High Bias” – Chick Corea überzeugte hier bei einem beeindruckenden Gastauftritt bei dem Song “Hang Me Upside Down”.

Erinnern wir uns daher heute noch einmal an die unzähligen Sternstunden aus der Karriere des ehemaligen Mitstreiters von Größen wie Miles Davis oder Herbie Hancock. Eines davon möchte ich euch noch einmal ins Gedächtnis zurückrufen, und sicherlich werden nicht wenige diesen Song sogar zum ersten Mal hören.
1998 veröffentlichte das US-Fusiontrio Niacin um Basslegende Billy Sheehan, Drummer Dennis Chambers und den Hammond-B3-Player John Novello sein zweites Album mit dem Titel “High Bias”. Chick Corea hat “Hang Me Upside Down”, den letzten Titel dieser Scheibe, nicht nur geschrieben, sondern war auch mit einem musikalischen Gastbeitrag am Fender Rhodes vertreten.
Übrigens: Ein weiterer Gast auf diesem Track ist der Schlagzeuger und langjährige Weggefährte von Jaco Pastorius, Kenwood Dennard! Dennard tauschte für diesen Track den Platz auf dem Drumhocker mit Dennis Chambers.
Rest In Peace, Chick Corea! Wir werden dich vermissen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Das Cover des Niacin-Albums "High Bias" - Chick Corea überzeugte hier bei einem beeindruckenden Gastauftritt bei dem Song "Hang Me Upside Down".

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot
Keyboard / Feature

Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Chick Corea starb am 9. Februar 2021 im Alter von 79 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot Artikelbild

Der weltbekannte Jazz-Pianit und Komponist Chick Corea - bekannt für seine bahnbrechende Jazz-Fusion - ist gestorben. Sein Tod wurde am 11. Februar 2021 über seine offiziellen Facebook-Seite bekannt gegeben. Die Erkrankung wurde demnach erst vor sehr kurzer Zeit diagnostiziert, denn Corea starb bereits am Dienstag, den 9. Februar 2021.

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO)
Feature

In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo.

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO) Artikelbild

Die Band TOTO darf man getrost zu den Dinosauriern des Genres zählen. 1976 in Los Angeles gegründet, sah die Band im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Bandmitglieder kommen und gehen. In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo. Der Clip stammt aus der 2014 erschienenen Live-DVD "35th Anniversary Tour – Live in Poland". Die vielen ausgelassen feiernden Zuschauer:innen ist man (leider) in der heutigen Zeit gar nicht mehr gewohnt!

Darkglass meets Music Man: Vorhang auf für den Dark Ray!
Bass / Feature

Die Sensation ist perfekt: Music Man und Darkglass realisieren ein gemeinsames Bassprojekt! Vorhang auf für den Music Man DarkRay, der zwei Verzerrer-Einheiten direkt in seinem Onboard-Preamp mitbringt!

Darkglass meets Music Man: Vorhang auf für den Dark Ray! Artikelbild

Habt ihr ihn schon vernommen, den großen Aufschrei, der derzeit durch die Szene geht? Grund dafür ist der neue Music Man DarkRay, eine Kollaboration der Firmen Music Man aus den USA und Darkglass aus Finnland. Auf den ersten Blick sieht der Music Man DarkRay aus wie ein klassischer Music Man Stingray - und tatsächlich kann man ihn auch ebenso einsetzen, wenn man denn möchte. Doch unter der bekannten Oberfläche schlummert ein echtes Monster!

Bonedo YouTube
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)
  • Cort Elrick NJS5 - Sound Demo (no talking)