Anzeige

The Missing Link verbindet Apps mit der Analogwelt

Quelle: Circuit Happy
Quelle: Circuit Happy

Erst kürzlich habe ich über die Esser Hybrid Clock geschrieben, ein wahres Multitalent für das Synchronisieren von Software und Gear, egal ob alt oder neu. Problem: Das Ding ist immer noch nicht so richtig serienreif. „The Missing Link“ kann weniger, aber reicht schon für viele Bedürfnisse aus. Der kleine Konverter schließt nämlich eine Lücke, die durch die zunehmende Verbreitung des Ableton Link-Standards immer deutlicher zum Vorschein kommt. Link und ein Großteil der heute noch viel benutzten Hardware verstehen sich nämlich nicht besonders gut. Missing Link fungiert als Übersetzer. Populäre DJ- oder VJ-Apps können so gemeinsam mit Grooveboxen und Analog-Sequenzern im richtigen Tempo laufen.

Ableton Link funktioniert primär über das WiFi-Netz. Die kleine Missing-Link Hardware hängt dort ebenfalls dran und wandelt das empfangene Protokoll in analoge Clock-Signale oder MIDI-Clock um. Erstere werden speziell für Modulare Synthesizer gebraucht, MIDI-Clock ist besonders bei diversen Grooveboxen wichtig.
Während das analoge Clock-Signal direkt aus einer kleinen 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse kommt, wird für die MIDI-Clock der Micro-USB-Ausgang verwendet. Mit einem einfachen Adapter verbindet man diese dann mit Hardware, die bereits mit USB-MIDI ausgestattet ist. Viele Geräte sind aber ein bisschen betagter und immer noch ausschließlich mit den guten alten MIDI-Buchsen im DIN-Format bestückt. Mit einem zusätzlichen Class-Compliant USB-MIDI-Interface ist diese Verbindung aber auch kein Problem. Es ist schon ein bisschen schade, dass die Entwickler nicht direkt einen passenden Anschluss eingebaut haben, vielleicht wäre der Preis dadurch noch etwas höher ausgefallen. Klassiker, wie die Roland TR-808 haben nicht einmal MIDI an Bord, sondern lediglich einen sogenannten DIN Sync. Auch das wird von Missing Link unterstützt, dafür ist ein einfacher Adapter notwendig, den man entweder selbst baut oder bei dem Hersteller Circuit Happy erwerben kann.
Übrigens steckt hier ein Raspberry Pi drin. Die aktuelle Version der Hardware erleichtert das WiFi-Setup, unterstützt den neuen Link 3.0 Standard und verfügt über eine Delay-Kompensation für noch besseres Timing. Cooles Teil! Missing Link ist jetzt erhältlich. Der Preis beträgt 209 Euro.
TheMissingLink Website
Liste mit Link-fähiger Software  

Hot or Not
?
Quelle: Circuit Happy

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Dirk Behrens

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Circuit Happy ML:2 - Eurorack Clock Generator mit Ableton Link

Keyboard / News

Circuit Happy bringt mit ML:2 einen Clock-Generator mit Ableton-Link-Synchronisation für das Eurororack.

Circuit Happy ML:2 - Eurorack Clock Generator mit Ableton Link Artikelbild

Circuit Happy bringt mit ML:2 einen Clock-Generator mit Ableton-Link-Synchronisation für das Eurororack.  Circuit Happy ML:2 ist das nächste Produkt aus der Serie The Missing Link. ML:2 bringt die Ableton Link-Synchronisation in das Euroracksystem und bietet Möglichkeiten, per iOS- und Android-Musik-Apps, DJ- und VJ-Software, Ableton Live oder jedem anderen Gerät, das Ableton Link unterstützt, zu jammen. Selbst ohne Link-Geräte funktioniert ML:2 auch eigenständig als Taktgenerator und kann mit anderen Missing Link-Geräten für die drahtlose Synchronisierung

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits

DJ / News

Legale DJ-Edits auf Beatsource: Beatsource LINK hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group über die Nutzung von DJ-Edits erzielt. Ein weiterer Meilenstein für DJ Streaming?

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits Artikelbild

Wir hören wie selbstverständlich Musik via Streaming-Diensten und auch DJ-Streaming wäre ohne Probleme möglich, wenn da nicht die Grauzone der kommerziellen Nutzung und der Rechteverwertung wäre. Doch endlich scheint ein Durchbruch erzielt worden zu sein: Beatsoure LINK, das Joint-Venture von Beatport und dem DJ-Pool DJcity hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group erzielt.

Beatsource LINK kündigt legale DJ-Edits an

DJ / News

Edits und Mashups gehören zur DJ-Kultur, sind aber urheberrechtlich auch eine Grauzone. Beatsource LINK will nun ab April 2021 erstmal lizenzierte Bearbeitungen anbieten. Wie fängt das an und wo führt das hin?

Beatsource LINK kündigt legale DJ-Edits an Artikelbild

DJ-Edits und Mashups, diese kleinen aufmüpfigen Geschwister des offiziellen Remixes, von vielen geliebt, von manchen auch gehasst – auf jeden Fall von der Industrie geächtet. Denn ob Vinyl-Bootleg oder Soundcloud-Download: ohne Copyright befinden sich unautorisierte Edits in einer rechtlichen Grauzone. Doch mit der Illegalität könnte bald Schluss sein, zumindest bei Beatsource LINK.

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link

DJ / News

Das Warten hat ein Ende: Die LINK-Integration liefert die Musikkataloge von Beatport und Beatsource per Streaming direkt in Native Instruments' Flaggschiff-DJ-Software TRAKTOR PRO 3

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link Artikelbild

Native Instruments und Beatport / Beatsource, die beiden Plattformen für Elektronik- und Open-Format-DJs, geben bekannt, dass die LINK-Streaming-Technologie ab sofort für alle TRAKTOR PRO-User verfügbar ist. Derzeit ist Link zwar noch als Public Beta für TRAKTOR PRO-User verfügbar, der offizielle Start folgt aber dann im Juni.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)