Anzeige

Stanton SCS3M Test

SCS3M ist ein komplett touchsensitiver MIDI-Mixer, der sich in verschiedenen Setup-Szenarien heimisch fühlt. Die Oberfläche ist gut strukturiert, die Bedienung geht zügig von der Hand. Seine kompakten Abmaße und das geringe Gewicht machen ihn zu einem angenehmen Weggefährten durch die Nacht. Die grundlegenden Funktionen eines Mischpults, also Klangregelung und Überblendungen erledigt er problemlos und kann durch geschickte werkseitige Programmierung auch die Transport- und Effektsektionen der beigelegten Traktor LE Software steuern. Im Zusammenspiel mit Traktor Scratch konnte er auch als Effekt- und Loop-Kommandozentrale weitestgehend überzeugen. DaMix ist aber konzeptionell ein Mischpult. Daher glänzt er natürlich in angestammter Kombination mit zwei Decks, genauer gesagt zwei DaScratch-Controllern. Wer diese Ausstattung besitzt, nennt ein effizientes DJ-Set sein Eigen, das mit zahlreichen Steuerelementen kreativen Ansporn leistet. Zudem bietet sie eine willkommene Abwechslung zum klassischen Schrauber-Alltag. Dennoch erreichen die Bedienelemente nie die Präzision hochwertiger haptischer Fader oder Drehregler. Kleinere Ungenauigkeiten beim Steuern muss der DJ aufgrund des Touch-Konzeptes in Kauf nehmen. SCS3M kostet 199 Euro und ist auch ohne seine Geschwister ein vielseitiges, wandlungsfähiges Werkzeug. Minimalisten setzen ihn vielleicht ganz allein mit einem modifizierten Mapping ein. Andere nutzen ihn lieber als Effekt-und Loop-Controller mit einem DVS-System am externen Mischpult. Erlaubt ist, was Spaß macht. Recht so. Unter diesem Aspekt betrachtet kann ich nur sagen: Antesten!

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Klein, leicht und handlich
  • Niedrige Latenz
  • Multitouch-fähig
  • Optisches LED-Feedback
  • Kein Brechen oder Verschleiß haptischer Bauteile
  • Modulares Konzept
  • Magnetdock
  • Integrierter USB-Hub
  • Traktor LE im Lieferumfang
Contra
  • Keine Installations-CD
  • Teilweise zu kleine, ungenaue Slider
  • Nur Traktor-Presets in DaRouter
  • Mangelnder 3rd Party-Support
Artikelbild
Stanton SCS3M Test
Für 159,00€ bei
Facts
  • Touch sensitiver USB-Controller
  • 11 Touchpad-Felder
  • 17 Button-Felder
  • Beleuchtete Bedienelemente mit Status-Anzeige
  • Deck-Status Anzeige (A,C / B,D)
  • USB-Kabelfach auf der Rückseite
  • Integrierter USB-HUB
  • Funktioniert mit jeder lernfähigen MIDI-Software
  • Kompatiblel mit PC & Mac
  • inkl. Software Trakor LE
  • USB Spezifikationen
  • USB 1.1 and 2.0 kompatibler MIDI-Controller
  • USB bus-powered
  • Stromversorgung
  • 12V DC / 1500mA
  • Minimale System-Voraussetzungen:
  • Mac
  • Power PC G5 oder Intel Core Duo 1,66 GHz
  • 1 GB RAM
  • Mac OS X (v10.4 oder höher)
  • PC
  • Pentium IV oder Athlon 1,4 GHz
  • 1 GB RAM
  • Windows XP SP2 (32 Bit) / Vista XP1 (32 oder 64 Bit)
  • Abmessungen: 216 mm x 120 mm x 35 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 1.2 kg
Hot or Not
?
Stanton_SCS3d_Buttons_DaScratch Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Westermeier

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Stanton DS4 Test
DJ / Test

Stanton stellt mit dem DS4 einen DJ-Tonabnehmer im beliebten Concorde-Stil vor, der sich durch hohen Output und druckvolle Wiedergabe auszeichnet. Wir testen seine Fähigkeiten beim Mixen, Scratchen, DVS und Digitalisieren.

Stanton DS4 Test Artikelbild

Mann, ist der dick, Mann! Der DS4 ist ein neuer Tonabnehmer von Stanton mit integrierter Headshell und präzisionsgefertigter sphärischer Diamantnadel, der für alle wichtigen DJ-Anwendungen wie Scratching, Mixing und DVS geeignet sein soll. Knapp neun Jahre nach der Vorstellung des Groovemaster V3 erschien es auch höchste Zeit für ein Stanton-Update im Concorde-Style-Game.

Neuer DS4 DJ-Tonabnehmer von Stanton
DJ / News

Stanton DJ ist wieder da und präsentiert ein neues DS4-Tonabnehmersystem für Mix- und Scratch-DJs sowie DVS-User.

Neuer DS4 DJ-Tonabnehmer von Stanton Artikelbild

Stanton DS4 So heißt das neue Produkt und dabei handelt es sich um ein Tonabnehmersystem mit sphärischer Diamantnadel für präzises Tracking. Damit möchte der Hersteller Mix- und Scratch-DJs, Turntablism-Fans  und DVS-User gleichermaßen ansprechen. Hinsichtlich des Hardwaredesigns werden Erinnerungen an den Groovemaster V3 wach, und wenn ihr einmal in unseren Testmarathon Tonabnehmersysteme schaut, findet ihr neben einem Test zu besagtem Groovemaster-System noch einige weitere DJ-Systeme von Stanton, die allerdings auch im HiFi-Bereich einige Perlen wie das Stanton Epoch beispielsweise herausbrachten. Man darf also gespannt sein, wie es zukünftig um das Produktportfolio aussehen wird und ob es auch neue Plattenspieler, Mixer oder eine Wiederbelebung der DJ-Software Deckadance geben wird.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)