SPL Phonitor Test

Die abschließende Beurteilung des Phonitor fällt mir nicht leicht. Auf der Habenseite stehen zunächst das sehr ausgewogene und bis zu hohen Pegeln stabile Klangbild und eine exzellente Klangqualität. Und natürlich der Clou des Phonitor: die Simulation einer lautsprecherähnlichen räumlichen Abbildung des Stereofeldes. Dazu gesellen sich Sekundärtugenden wie eine gute Verarbeitung aller Schalter und Drehregler, eine gut geschriebene Anleitung und so weiter. Das einzige Manko ist nach meiner Ansicht der Preis. Für 1600 Euro gibt es schon wirklich akzeptable Lautsprecher oder ein wenig Raumakustik, mit der man die persönlichen Abhörbedingungen verbessern kann. Nach meiner Auffassung ist der Phonitor nicht die richtige Lösung, wenn man entweder schlechte Lautsprecher verwendet oder in einem Raum arbeitet, den man akustisch verbessern kann. Mit ihm kommt man dem Lautsprechererlebnis zwar näher als mit normalen Kopfhörerverstärkern, ein gutes Paar Boxen in einem halbwegs funktionierenden Raum ersetzt er aber nicht.
So richtet sich das Produkt primär an Leute, die aus anderen Gründen gezwungen sind, unter akustisch schlechten Bedingungen mit einem Kopfhörer zu arbeiten. Oder an solche, die auch beim Kopfhörermix keine Kompromisse eingehen wollen, etwa beim Mastering. Für beide Anwendergruppen ist er ein hervorragendes Gerät. Sicherlich muss man auch berücksichtigen, dass kompromisslose High-End-Technik häufig unter einem schwierigen Preis-Leistungs-Verhältnis leidet: Das letzte Quäntchen mehr Qualität ist oft mit einer Vervielfachung des Preises verbunden. So ganz möchte ich das für den Phonitor jedoch nicht gelten lassen, denn der Klang des Kopfhörerverstärkers ist nicht besser als der des ebenfalls recht teuren Gerätes von Lake People. Die wichtigste Erkenntnis für mich ist, dass die Lautsprechersimulation zwar sehr gut ist, aber eben kein vollwertiger Ersatz für Boxen, da der Distanzeindruck und das Fühlen von Bässen fehlen. So hinterlässt der Phonitor bei mir einen zwiespältigen Eindruck: Ein tolles innovatives Produkt, das meines Wissens keinen Konkurrenten hat, aber einen schwierigen Preis mit sich bringt.

Unser Fazit:
3,5 / 5
Pro
  • Simulation eines Lautsprecher-ähnlichen Hörerlebnisses
  • Gute Klangqualität des Verstärkers
  • Gute Verarbeitung
Contra
  • Hoher Preis
Artikelbild
SPL Phonitor Test
Für 1.269,00€ bei
phonitor_pers1500
Technische Daten
  • Frequenzbereich: ‹10Hz to ›200kHz (-3dB)
  • Übersprechen: -67dB (@1kHz)
  • THD: 0,005% (@ 1kHz, 0dBu input level and unity gain)
  • Rauschen: -97dBu (A-weighted)
  • Dynamikbereich: 129,5dB (@ 600 Ohms Impedance)
  • Ein- und Ausgang sowie Eingang durchgeschleift
  • Via XLR, elektronisch symmetriert
  • Maximaler Eingangspegel +24dBu
  • Anzeigelemente
  • VU Meter: Eingangspegel von -20dB to +5dB
  • Signal LED: Eingangssignal ab -22dBu
  • Overload LED: Zeigt Overload ab +21dBu an
  • Gewicht
  • 4,05 Kilogramm
  • Preis: 1599,- EUR (UVP)
Hot or Not
?
phonitor_front_print Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
SPL BiG Test
Test

Der SPL BIG ist ein neuartiges Tool, das Stereo gehörig breit macht und psychoakustisch ordentlich zaubern kann!

SPL BiG Test Artikelbild

SPL BiG spricht man bestenfalls so aus, dass das „Big“ eine Oktave tiefer geknurrt wird. Und dazu schön die Becker-Faust formen. Aber Spaß beiseite, was bringt das neue, kleine Schwarze für das API 500 Format? Der Test wird es zeigen. Laut Faceplate bietet es „Stereo Image Shaping“ – also einen einfachen Stereo-Widener, nur mit auffällig großen Knöpfen, oder was? 

SPL deEsser Mk2 - ein Original im neuen Design
News

SPL präsentiert die neueste Generation seines DeEssers – den SPL DeEsser Mk2. Er verfügt über die gleichen bewährten Processing-Qualitäten wie sein Vorgänger.

SPL deEsser Mk2 - ein Original im neuen Design Artikelbild

SPL präsentiert die neueste Generation seines DeEssers – den SPL DeEsser Mk2. Er verfügt über die gleichen bewährten Processing-Qualitäten wie sein Vorgänger – hat aber ein neues Design und auf Grund der Vollaluminium-Knöpfe eine noch bessere Haptik. Der DeEsser Mk2 bietet zwei mono DeEsser in einem 19"-Gerät.

Bonedo YouTube
  • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
  • LD Systems Mon15A G3 Review
  • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo