Anzeige

Lake People G105 MKII und G108 Test

Lake People G105 MKII und G108 sind Kopfhörerverstärker. Sie wollen nicht nur mit ihrer rausch- und verzerrungsarmen Performance, sondern auch mit ihren Features Interessenten mit hohen Ansprüchen gerecht werden. 

LP Kopfhörerverstärker im Test
LP G108 (oben) und G105 mkII

Kennern ist der Name Lake People ohne Frage längst ein Begriff. Der in Konstanz am Bodensee ansässige Hersteller entwickelt und fertigt seine als hochwertig bekannten Mikrofon-, Kopfhörer- und Phonoverstärker sowie A/D- und D/A-Wandler per Hand vor Ort. Wie weit das Portfolio reicht, wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass man neben Geräten für den Tonstudiobetrieb mit der Marke Violectric auch für hochwertige Kopfhörerverstärker im HiFi-Bereich verantwortlich zeichnet. Und da auch ein Großteil der verwendeten Bauteile aus Deutschland stammen, darf das Label “Made in Germany” hier absolut ernst genommen werden.

Wir haben für euch an dieser Stelle mit dem Lake People G105 MKII und dem G108 jedenfalls zwei Studiogeräte im Test, von den das erste als Nachfolger des erfolgreichen G105 auftritt. Deshalb geben wir euch an entscheidenden Stellen immer mal wieder Infos zum Vergleich beider Modelle. Falls ihr also die erste Version dieses Kopfhörerverstärkers besitzt, kann euch dieser Test hoffentlich hilfreiche Hinweise dazu geben, ob sich die Anschaffung des G105 MKII für euch lohnt. Aber auch dann, wenn ihr über die Neuanschaffungen eines Kopfhörerverstärkers nachdenkt, findet ihr hier Infos, die euch sicher auch jenseits des konkreten Modells weiterhelfen können. Also gut: Was haben der Lake People G105 MKII und der G108 also zu bieten?

Quick Facts zu Lake People G105 MKII und G108

  • Pre-Gain schaltbar (intern)
  • symmetrischer Ausgang (G108)
  • Made in Germany

Details

Lieferumfang von Lake People G105 MKII und G108

Der Lieferumfang beider Kopfhörerverstärker enthält nicht besonders viele Teile. Die Verstärker werden in je einem ausgiebig mit Noppenschaumstoff ausgestatteten Faltkarton ausgeliefert. Darin sind der G105 MKII und der G108 gut geschützt und können ohne großen Aufwand auch mal transportiert werden, wenn ein Ortswechsel vonnöten ist. Außerdem liegt ein passendes Stromkabel bei, sodass die Geräte nach dem Auspacken sofort eingesetzt werden können. Eine detaillierte zweisprachige Bedienungsanleitung ist ebenfalls bei beiden mit an Bord. Darin enthalten sind verständlich formulierte Sicherheitshinweise, Schaltpläne, Informationen zu den Steckerbelegungen, detaillierte Erläuterungen zu sämtlichen Funktionen und Bedienelementen, eine Übersicht über die technischen Daten des jeweiligen Geräts sowie eine bebilderte Anleitung bezüglich des Einstellens der internen Jumper. Vor allem der Umstand, dass diese Bedienungsanleitungen ihren Namen auch wirklich verdienen und Lake People den Nutzer dadurch tatkräftig unterstützen, macht den Lieferumfang auf den zweiten Blick überzeugend.

Lake People G105 MKII Lieferumfang
Das detaillierte Manual ist das Highlight des Lieferumfangs.

Gehäuse von LP G105 MKII und LP G108

Das Gehäuse des Lake People G105 MKII und des G108 besteht ebenso wie ihre Front- und Rückblenden aus matt-schwarz lackiertem eloxierten Aluminium. An ihren Unterseiten sind je vier rutschfeste Gummifüße angeklebt. Die Abmessungen der neuen Version des G105 MKII unterscheiden sich vor allen Dingen in der Tiefe/Länge des Chassis. Sie schlägt mit etwa 19 cm zu Buche. Damit ist die MKII-Version stolze 4,5 cm länger als ihr Vorgänger.

Kopfhörervorverstärker G105 MKII Vorderseite
Die Fronten beider Kopfhörerverstärker bieten große Regler.
Kopfhörervorverstärker G108 Vorderseite
Aber nur der G108 bietet einen symmetrischen XLR-Ausgang.

Bedienelemente

Auf der Front befinden sich links der Lautstärke- und der Balance-Regler. Beide sind mit hochwertigen Aluminium-Kappen mit 25-mm Durchmesser ausgestattet. Die gegenüber der Version MKI größeren Kappen ermöglichen nun ein besseres Feintuning der Regler. Mittig platziert ist ein Kippschalter zur Auswahl der drei Betriebsmodi “Mono”, “Stereo” und “Phase”. Der G105 MKII bietet zwei Stereo-Klinkenbuchsen im 6,35mm-Format, für die per Tastschalter eine Split-Funktion aktiviert werden kann. Wie sich diese Auswahloptionen praktisch auswirken, lest ihr im Praxisteil dieses Reviews. Der G108 hat neben einer unsymmetrisch beschalteten Stereo-Klinkenbuchse im 6,35mm-Format als zweite Ausgangsbuchse stattdessen einen einzelnen vierpoligen XLR-Anschluss. Über ihn kann ein symmetrisches Signal bezogen werden. Gegenüber dem G105 MKII fehlt diesem Modell das Split-Feature.

Lake People G105 MKII Kopfhörervorverstärker Rückseite
Die Rückseiten der Headphone-Amps sind identisch aufgebaut.

Inputs der LP-Headphone-Amps

Über die Cinch-Buchsen auf ihren Rückseiten können an jedem der Kopfhörerverstärker zwei unsymmetrische Stereokanäle angeschlossen werden. Auch das Füttern der Kopfhörer-Preamps mit symmetrischen Signalen ist möglich. Dafür stehen jeweils zwei XLR-Eingänge bereit. Zwischen den beiden Buchsenpaaren kann per Tastschalter gewechselt werden. Alle Eingänge verarbeiten Line-Pegel. Auch eine Erdungsschraube steht hier jeweils zur Verfügung. Für die Stromversorgung gibt es einen Anschluss für ein Schuko-Kabel. Diese Buchse kann herausgeschraubt werden, um an die dahinter liegende Sicherung zu gelangen.

Technik und technische Werte von Lake People G105 MKII und G108

Beim Blick in das Innere des Lake People G105 MKII wird deutlich, dass sich technisch einiges getan hat. Während die Vorgängerversion auf zwei kleinere Trafos setzte, ist nun ein einzelner großer Transformator zuständig. Er sorgt für die interne Betriebsspannung. Sie ist mit +/-25 V höher als die sonst vielfach üblichen +/-15V und soll zu potentiell höheren Amplituden führen.

Das Besondere an den Kopfhörerverstärkern von Lake People ist deren Pregain-Funktion. Mit ihrer Hilfe lässt sich die interne Vorverstärkung das Gerät an den angeschlossenen Kopfhörer anpassen. Dazu müssen im Inneren des Verstärkers Steckverbinder umgesetzt werden. Dadurch kann der Regelweg des Lautstärkereglers stets optimal genutzt werden. Das Pregain der beiden Kopfhörerausgänge lässt sich dabei übrigens für jeden der beiden Stereoausgänge unabhängig einstellen. Wer dieses Feature kennenlernen möchte, aber ein kleineres Budget zur Verfügung hat als für die beiden Testgeräte, muss keineswegs in die Röhre schauen. Den mit dem Lake People G103 MKII, den wir hier für euch getestet haben, gibt es auch ein deutlich günstigeres Einsteigergerät, das ebenfalls dieses Feature bietet.

Die Versatilität der Verstärkungsgrade, die dabei wählbar sind, wurde von Lake People mit der neuen Version nochmals erhöht. War das Pregain zuvor in drei Stufen wählbar, die bei -4 dB, +8 dB und +14 dB lagen, ist beim MKII nicht nur der Umfang größer. Mit einer vergrößerten Auswahl von nun fünf Stufen zwischen -6 dB, 0 dB, +6 dB, +12 dB und +18 dB für hochohmige Kopfhörer ist jetzt eben auch eine 0 dB-Einstellung vorhanden.

Der G108 geht sogar noch weiter. Er bietet gleich sieben verschiedene Pregain-Stufen, indem er zusätzlich noch -18 dB und -12 dB bereitstellt. Aufgrund dieser großen Bandbreite bei der Vorverstärkung lassen sich an beiden Geräten Kopfhörer mit einer Impedanz von 16 bis 600 Ohm einsetzen. Wobei der G108 diesen gegenüber dem G105 MKII deutlich mehr Ausgangspegel entlocken kann. Falls ihr nicht nur auf der Suche nach einem neuen Kopfhörerverstärker seid, sondern euch auch gleich noch einen passenden neuen Kopfhörer gönnen möchtet, findet ihr in unserem Test-Marathon Die besten Studio-Kopfhörer eine gute Anlaufstelle, die euch einen aktuellen Marktüberblick geben kann.

Unterschiede gibt es auch beim Übertragungsbereich. Wer wie bei der ersten Version des G105 Audio bis 150 kHz ausgegeben haben möchte, muss zum G108 greifen. Der G105 MKII reicht dagegen nach Herstellerangaben in den Höhen „nur“ bis 100 kHz hinauf. Und auch in puncto Messwerte bei den Übersprechungen hat der G108 leicht die Nase vorn. Dies sind aber technische Feinheiten, deren marginale Unterschiede in der Praxis wohl nicht viele Nutzer wahrnehmen können werden. Damit ihr die technischen Werte auf einen Blick vergleichen könnt, haben wir für euch auch die folgende Tabelle zusammengestellt: 

Lake People G105 mkI vs. G105 mkII vs. G108 – Tabelle

Lake People G105 MKI G105 MKII G108
Pregain-Stufen (intern umschaltbar): -4 / +8 / +14 dB -6 / 0 / +6 / +12 / +18 dB -18/ -12/ -6 / 0 / +6 / +12 / +18 dB
Ausgangsimpedanz: <0,2 Ohm < 0,1 Ohm <0,125 Ohm unsymm. / >0,25 Ohm symm.
Eingangsempfindlichkeit: +6 dBu +6 dBu +6 dBu
Übertragungsbereich: 2 Hz bis 150 kHz 5 Hz bis 100 kHz 5 Hz bis 150 kHz
Eigenrauschen: < -95 dBu (A-wtd) <-120 dBu <-100 dBu
Dynamikumfang: >122 dB <128 dB >126 dB
Übersprechen:: -80 dB (1 kHz) / -70 dB (15 kHz) -90 dB (1 kHz) / ‑70 dB (15 kHz) -100 dB (1 kHz) / ‑80 dB (15 kHz)
Eingang: Cinch (Line, unsymm., L/R) 2 2
Eingang: XLR (Line, symm., stereo) 2 2 2
Ausgang: 6,35 mm-Klinke (unsymm., stereo) 2 2 1
Ausgang: 4-Pol XLR (symm., stereo) 1
Stromversorgung: 115/230V AC Schaltnetzteil, 6 Watt 115/230V AC Schaltnetzteil, 6 Watt 115/230V AC Schaltnetzteil, 6 Watt
Abmessungen (H x B x T in cm): 4,9 x 16,8 x 14,5 5 x 16,7 x 19 5 x 16,7 x 19
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.