Anzeige

SOUNDBOKS GO TEST

Die SOUNDBOKS aus Dänemark war eine der ersten großen und wirklich lauten akkubetriebenen Bluetooth-Boxen. Mit der SOUNDBOKS GO bietet die dänische Firma nun eine ebenfalls lautstarke, aber auch sehr tragbare Variante an. Nur halb so groß, aber trotzdem genug Power für die spontane Outdoor-Party? Wir haben das getestet.

Auspacken

Die SOUNDBOKS GO kommt im stylisch-braunen Karton mit weißer Grafik. Kleine Sprüche unterstreichen die User-Experience beim Auspacken. Da lohnt sich auch unsere kleine Unboxing-Fotostrecke mal so richtig. Innen viel Pappverpackung, das einzige Plastik ist die große Klarsichttüte um die Box selbst herum, das muss wohl noch so.

Fotostrecke: 6 Bilder Die SOUNDBOKS GO kommt im stylisch-braunen Karton
Fotostrecke

Erster Eindruck SOUNDBOKS GO

Die SOUNDBOKS GO lässt sich an ihrem dicken, elastischen TPE-Griff gut aus dem Karton heben und transportieren. Mit lediglich 9,2 kg ist sie kein Leichtgewicht, jedoch dank ihrer kompakten Abmessungen von 316 × 459 × 266 mm schon mal deutlich kleiner als die großen Brüder mit ihren vergleichsweise klobigen 660 x 430 x 320 mm. Mit einen maximalen Schalldruckpegel von 121 dB ist sie zwar um einiges leiser als die SOUNDBOKS Gen. 3 (126 dB SPL), aber immer noch laut genug für die meisten Privatparty-Anwendungen

Im Lieferumfang enthalten sind neben der Box noch die Batterie das passende Netzteil mit Kabel, ein Heftchen mit dicken Promo-Karten und eine gedruckte Bedienungsanleitung in Englisch, Deutsch und Französisch. Das Meiste darin sind Sicherheitswarnungen, Haftungsbeschränkungen, Garantie und Service-Hinweise sowie Informationen zur Entsorgung. Die vier Seiten zum Betrieb der SOUNDBOKS GO mit den Erklärungen der Tastenfunktionen sind aber wichtig, also lest diese!

Lieferumfang SOUNDBOKS GO

New School Ghettoblaster

Das Design hat noch einmal an Klarheit dazugewonnen: Sah die erste SOUNDBOKS noch ziemlich „zusammengezimmert“ aus, ist die SOUNDBOKS GO zumindest in meinen Augen noch mal schicker als die SOUNDBOKS Gen.3. Das robuste schwarze Gehäuse aus Polycarbonat ist an den Kanten mit Silikonkautschuk umzogen, ein dickes schwarzes Gitter schützt den 10-Zoll-Tieftöner und den 1-Zoll-Seidenkalotten-Hochtöner. Die dicken Bedienelemente wirken ebenfalls robust genug für den Außeneinsatz.

GO ist zwar tiefer, aber von Breite und Höhe einem großen Old-School-Ghettoblaster durchaus ähnlich. Interessierte könnten also Radio-Raheem-mäßig mit fetten Beats aus der SOUNDBOKS auf der Schulter durch die Hood spazieren.

Fotostrecke: 6 Bilder Vorne ist die SOUNDBOKS GO mit einem fetten schwarzen Gitter geschützt
Fotostrecke

Bedienung der SOUNDBOKS GO

Die einzigen physikalischen Bedienelemente sind der große ikonische SOUNDBOKS-Regler (der natürlich wieder bis 11 geht) und ein doppelter orange-schwarzer Button für „bonden“ und verbinden. Sehr helle, nicht dimbare LEDs zeigen die Lautstärke und den Verbindungsstatus an.

Ein Endlos-Regler mit Push-Funktion und ein Doppel-Button sind die einzigen physikalischen Bedienelemente der SOUNDBOKS GO

Die App

Eine oder mehrere SOUNDBOKS GO lassen sich auch ganz komfortabel mittels der SOUNDBOKS App steuern, die kostenlos im Apple App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden kann. Hier sind dann auch detailliertere Einstellungen möglich, von den Modi „Bass+“, „Power“ und „Indoor“ über Custom-EQ-Settings bis hin zur Panorama-Positionierung (Links-Mono-Rechts) und die Kopplung von bis zu drei SOUNDBOKS GO mit bis zu zwei großen SOUNDBOKSEN. Außerdem werden über die App Firmware-Updates durchgeführt. Also: downloaden oder aktualisieren.

Drei Screenshots der SOUNDBOKS App.

Die Batterie

Betrieben wird die SOUNDBOKS GO mit der gleichen robusten Batterie, die auch in den großen SOUNDBOKSen zum Einsatz kommt. Die Batterielaufzeit schwankt zwischen 6 und 14 Stunden bei maximaler Lautstärke, je nachdem, wie viel Bass im Spiel ist. Mehr Bass braucht mehr Energie: it’s a physical thing!

In der SOUNDBOKS GO werden die gleichen Batterien betrieben, wie in den großen SOUNDBOKSen. Eine ist im Lieferumfang enthalten.
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.