Anzeige
ANZEIGE

Sound-Zauberer: EarthQuaker Devices Afterneath V3 Reverb

EarthQuaker Devices präsentiert das Afterneath Hall-Pedal in Version 3. Das Pedal bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen und ausladenden Ambient-Reverbs und deckt von wilden Hall-Effekten über atmosphärische, kurze, digitale Delays bis zu Staccato-artigen, rhythmischen Wiederholungen mit bizarren Sounds alle denkbaren Effekte ab.

(Bild: © EarthQuaker Devices)
(Bild: © EarthQuaker Devices)


Geregelt werden können sind die bei Reverb-Pedalen gängigen Parameter Length (Länge des Nachhalls), Dampen (Tone), Reflect (Depth, Regeneration) und Mix (Wet/Dry-Mix).
Der Diffuse-Regler kontrolliert die Streuung des Nachhalls und ermöglicht je nach Setting aggressivere Sounds, bei denen das Einsetzen der einzelnen Wiederholungen deutlicher hörbar oder weicher und verwaschener wird. Der Drag-Regler trennt die digitalen Delay-Gruppen voneinander. So rücken die Repeats je nach Setting näher aneinander (Hall-ähnlicher Effekt) oder werden auseinander gezogen, sodass statt eines Halls verstreute Ping-Pong-Effekte zu hören sind.
Das EarthQuaker Devices Afterneath V3 ist mit True Bypass ausgestattet und Hand-Made in Ohio/USA. Die Stromversorgung erfolgt über ein optionales 9V-DC-Netzteil. Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.
Erhältlich ab Ende April.
Der empfohlene Verkaufspreis (EVP) für das EarthQuaker Devices Afterneath V3 Reverberator Pedal beträgt inkl. Mwst. Euro 239,00.
Weitere Informationen zu EarthQuaker Devices unter www.earthquakerdevices.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © EarthQuaker Devices)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
EarthQuaker Devices Astral Destiny Test
Gitarre / Test

Das EarthQuaker Devices Astral Destiny Reverb-Pedal erweist sich im Test als Shimmer-Experte und interessantes Tool für Experimentierfreudige und Klangtüftler.

EarthQuaker Devices Astral Destiny Test Artikelbild

EarthQuaker Devices Astral Destiny heißt das neue Reverb-Pedal der Pedalschmiede aus Akron, Ohio. Wie vom Hersteller gewohnt, geht es auch bei diesem Pedal-Kandidaten etwas experimenteller zu. Dabei bilden die acht verfügbaren Reverb-Modi häufig eine Symbiose mit diversen Octaver-Effekten und können zusätzlich auch noch moduliert werden. Doch dem nicht genug, lässt sich die Hallfahne per Knopfdruck auch noch nachträglich verlängern und in der Tonhöhe verändern.

EarthQuaker Devices Hizumitas Test
Gitarre / Test

Das EarthQuaker Devices Hizumitas Fuzz liefert die legendären Zerrsounds des Elk BM Sustainars, des Lieblingspedals der japanischen Boris-Gitarristin Wata.

EarthQuaker Devices Hizumitas Test Artikelbild

Mit dem EarthQuaker Devices Hizumitas Fuzz Sustainar schmiedet der amerikanische Pedalhersteller der japanischen Gitarristin Wata ein Fuzzpedal auf den Leib, das mit einigen interessanten Sounds um die Ecke kommt. Wata ist Gitarristin der 1992 von ihr in Tokio gegründeten Avantgarde Rock Band „Boris“, die ihren internationalen Durchbruch mit dem 2005 releasten Album "Pink" feiern durfte.

Earthquaker Devices Special Cranker Test
Test

Für den Earthquaker Devices Special Cranker sind die Prädikate transparent und amp-like keine Marketingsprüche, sondern Attribute eines großartigen Pedals.

Earthquaker Devices Special Cranker Test Artikelbild

Der Earthquaker Devices Special Cranker ist eine Weiterentwicklung des Speaker Cranker und geht als Spezialist für transparente Low-Gain-Sounds mit Röhren-Amp-Charme ins Rennen. Während der Vorgänger noch mit einem einzigen Knopf namens „More“ auskam, wurde der Special Cranker um einen Lautstärkeregler, eine Höhenblende und zwei schaltbare Clipping-Modi (Germanium/Silizium) erweitert. 

Collision Devices Black Hole Symmetry Test
Gitarre / Test

Das Collision Devices Black Hole Symmetry vereint Fuzz, Echo und Hall in einem Pedal und erweist sich als inspirierende Spielwiese nicht nur für Gitarristen.

Collision Devices Black Hole Symmetry Test Artikelbild

Das Collision Devices Black Hole Symmetry Pedal stammt aus den Werkstätten des französische Herstellers Collision Devices, der recht neu auf dem Parkett der Pedalhersteller ist und mit dem Black Hole Symmetry seine Premiere auf bonedo feiert. Das Pedal vereint mit Fuzz, Delay und Reverb drei Effekte unter einem Dach, eine eigenwillige Kombination, bei der üblicher Standard nicht angesagt ist.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)