Anzeige

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – John Mayer – I Don’t Trust Myself

In dieser Folge des Sounds der Woche steht der Filter-Effekt im Mittelpunkt. Der Effekt wurde von John Mayer im Intro-Solo des Songs ´I Don´t Trust Myself´ vom Continuum Album benutzt, wobei er sowohl die Rhythmus- als auch die Lead-Gitarre mit dem weichen Sound eingespielt hat.

sound_der_woche_gitarre_teaser_18


John verwendete für seine Aufnahmen ein Preset aus dem AdrenaLinn Effektgerät. Und da nicht jeder so ein Teil in seinem Fuhrpark haben wird, werden wir in diesem Workshop versuchen, das Ganze mit Standard-Ware nachzubauen. Ich habe mich für das weit verbreitete Guitar-Rig Plug-In entschieden.
Doch bevor wir uns um den Sound kümmern, wollen wir uns zunächst einmal dem Gitarrenpart widmen.

Gitarre 1 (Rhythm Part)

Die Rhythmus-Gitarre spielt eine Dreiklang-Sequenz auf der D-, G- und B-Saite, die mit den Fingern gezupft wird. Die einzelnen Akkorde sind etwas kürzer als notiert, sie sollten vor jedem Anschlag kurz mit der rechten Hand abgestoppt werden.

Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Audio Samples
0:00
I Don’t Trust Myself – Git 1 – Rhythm Part

Gitarre 2 (Lead)

Der Lead-Part wird ebenfalls mit den Fingern gespielt. Dadurch erhält man einen etwas weicheren Ton und kann auch die Anschlagstärke besser dosieren, was besonders wichtig für die Reaktion des Filter-Effekts ist.

Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Audio Samples
0:00
I Don’t Trust Myself – Git 2 – Lead

So klingen beide Parts zusammen.

Audio Samples
0:00
I Don’t Trust Myself – Intro

Sound

Wie Anfangs bereits erwähnt, habe ich für meine Aufnahme das Guitar Rig Plug-In benutzt. Ich habe die Gitarre (Strat) also direkt an ein Audio-Interface angeschlossen – für alle weiteren Sounds war dann die Software zuständig. Als Amp kam die Simulation eines clean eingestellten Fender Twin zum Einsatz, davor wurde ein Auto-Filter geschaltet, das war´s! Der Sens-Regler sollte der Stärke eures Anschlags und der Ausgangsleistung der Gitarre angepasst werden. Bei hartem Anschlag darf das Filter reagieren und einen brillanteren Ton ausgeben.

SDW18IDontTrustMyselfGR

Viel Spaß mit den Quak-Sounds und bis zum nächsten Mal. Dann gibt es wieder fette Bratsounds!
Thomas Dill

Hot or Not
?
sound_der_woche_gitarre_teaser_18 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - John Mayer - Last Train Home

Gitarre / Workshop

John Mayers neues Album „Sob Rock“ überrascht optisch und musikalisch mit Achtzigerjahre-Ästhetik. Wir haben uns den Titel „Last Train Home“ näher angeschaut.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - John Mayer - Last Train Home Artikelbild

Nach vier Jahren kreativer Pause überrascht John Mayer 2021 mit der Ankündigung eines neuen Albums, das den Titel "Sob Rock" tragen soll. Betrachtet man das Cover, so fällt eine Ästhetik auf, die stark an die Bildsprache der 80er-Jahre erinnert und in mir unweigerlich das alte "Miami Vice"-Feeling aufkeimen lässt.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Pearl Jam - Alive

Gitarre / Workshop

Pearl Jam ist eine der überlebenden Bands der Grunge-Ära und ihr 1991 Album Ten legendär. Wir werfen einen Blick auf die Gitarrenarbeit beim Top-Hit Alive.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Pearl Jam - Alive Artikelbild

Die 90er-Jahre standen ganz im Zeichen des Grunge, jener musikalischen Stilrichtung, die aus Seattle kam und einen rauen, erdigen Gegenpol zu der teilweise zu hochgezüchteten und polierten Soundästhetik der 80er-Jahre bildete. Die Grundstimmung vieler Grunge-Bands hatte jedoch auch starke autodestruktive und lebensverneinende Elemente, und so wundert es nicht, das viele Bandmusiker dieser Ära, beginnend mit Kurt Cobain von Nirvana, Layne Staley von Alice in Chains, über Shannon Hoon von Blind Melon bis hin zu Soundgardens Chris Cornell weit vor ihrer Zeit starben.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War

Gitarre / Workshop

Für den Foo Fighters Titel „Waiting on a War“ in unserem Workshop der besten Gitarrenriffs muss ausnahmsweise einmal die Westerngitarre gestimmt werden.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War Artikelbild

Die Foo Fighters waren und sind stets Garanten für tolles Songwriting und energetische Performances. Formiert wurde die Band 1994 von Dave Grohl, der zuvor bei Nirvana die Drums bedient hatte. Er wollte sich nach dem Tod von Kurt Cobain keinesfalls auf seinem alten Ruhm ausruhen oder den bewährten Grunge-Stil weiterfahren. Ganz im Gegenteil war er extrem umtriebig, schaute nach vorne und schuf Musik mit einer sehr eigenen, individuellen Handschrift, die die 2000er stark prägten. Da er bereits zu Nirvana-Zeiten einige Songs geschrieben hatte, überrascht es auch nicht, dass das erste "Foo Fighters“-Album nur ein Jahr nach dem Ende von Nirvana erschien und die Band relativ zügig zu den ganz großen Rock-Acts unserer Zeit avancierte.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)