Anzeige
ANZEIGE

Sound-Boutique: Neue Sounds für Peak, Summit, Kontakt und Ableton Live


In der heutigen Ausgabe der Sound-Boutiqe gibt es mal wieder einige tolle Sachen zu entdecken. Den Start macht ein sehr cooles Sound-Pack für die Novation Synthesizer Peak und Summit. Dann gibt es mit Phonetic ein interessantes Kontakt-Instrument, das auf der menschlichen Stimme basiert. Samples From Mars präsentiert derweil ein Sample-Pack mit Sound der extrem raren „italienischen Lindrum“. Den Abschluss macht ein experimentelles Delay für Max for Live.

Limbic Interferences

Novation hat mit Peak und Summit zwei beliebte Synthesizer herausgebracht, die durch sehr guten Sound und großen Möglichkeiten für kreative Patches überzeugen. Die Engine in beiden Synthesizern basieren auf dem Peak, der im Desktop-Format kommt und beim Summit um eine große Tastatur, doppelt so große Polyphonie und multitimbrale Klangerzeugung erweitert wird. Du kannst hier im Gegensatz zum Peak also gleich zwei Patches gleichzeitig auf der Tastatur verteilt spielen. Limbic Interferences – das neue Sound-Pack von Limbic Bits – ist jedenfalls für beide Modelle gleichermaßen kompatibel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer Limbic Bits kennt, weiß, dass hier wieder grandios klingende Presets enthalten sind, die sich für Techno, House, Ambient oder Electronica eignen. 72 Patches enthält Limbic Interferences, diesmal mit einem Fokus auf Pads und lebendige Texturen – 29 Presets spielen alleine damit. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf Arpeggiator-Klängen, die bereits ein solides Grundgerüst für deine Tracks bieten sollen. Das Sound-Pack teilt sich insgesamt in 29 Pads/Motion, 5 Bässe, 16 Leads, 15 Arp-Presets, 5 Effekte und zwei Bell-Sounds ein.

  • Limbic Interferences bekommst du für 22 Euro auf der Website von Limbic Bits, Infos zur Installtion der Presets findest du dort ebenfalls. Die Synthesizer sind bei Thomann erhältlich, hier der Peak* und hier der Summit*.

Novation Peak

Novation Peak

Kundenbewertung:
(47)
Novation Summit

Novation Summit

Kundenbewertung:
(28)

Riot Audio Phonetic für Native Instruments Kontakt

Zu den ältesten Instrumenten der Menschheit gehört natürlich an erster Stelle unsere eigene Stimme. Und damit lassen sich im 21. Jahrhundert sehr spannende Sachen anstellen, wenn wir diese in ein perfekt kontrollierbares Sample-Instrument verwandeln. Genau dieses Konzept verfolgt Riot Audio mit Phonetic.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Phonetic basiert auf Samples der menschlichen Stimme, präzise gesagt auf Phonemen wie „ah, eh, ba, la“. Und diese einzelnen Samples lassen sich über die Engine wie ein Synthesizer spielen. So erzeugst du damit Pads, Pulse, Leads und alle möglichen anderen Sounds, die sich über die gesamte Tastatur spielen lassen – auch wenn die Original-Stimmen gar nicht diesen Tonumfang bieten. Außerdem lassen sich die Sounds in drei Layern spielen, mit verschiedenen Morphing-Parametern bearbeiten und mit Effekten versehen. 125 Presets stehen vorab zur Verfügung.

  • 1,54 GB umfasst der Download, die Vollversion von Kontakt 6.6.1 (oder neuer) ist erforderlich. Kontakt ist auch in Komplete 14 enthalten, das du in verschiedenen Varianten bei Thomann bekommst – hier ein Überblick*. Phonetic bekommst du bei Riot Audio aktuell noch zum Einführungspreis von 49 Britischen Pfund, regulär kostet die Library 69 Britische Pfund.

Native Instruments Komplete 14 Standard Download

Native Instruments Komplete 14 Standard Download

Kundenbewertung:
(1)

Samples from Mars Viscount From Mars

Viscount R64 gilt als die „italienische Lindrum“ und ist ein extrem rares Gerät. So rar, dass angeblich nur rund zehn lauffähige Modelle existieren. 1980 erschien dieses obskure Gerät bei der italienischen Firma Viscount, die seit dem frühen 19. Jahrhundert bereits Instrumente gebaut hat – natürlich keine Drumcomputer, sondern Akkordeons. Strenggenommen handelt es sich bei dem Gerät weniger um eine Drum-Machine, sondern vielmehr eine etwas in den Möglichkeiten eingeschränkte Rhythmus-Box. Die Klangerzeugung basiert auch nicht auf analogen Schaltungen, sondern auf PCM-Samples in 12-Bit-Auflösung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Samples From Mars präsentiert mit Viscount From Mars nun ein Sample-Pack dieser Drum-Machine, das 560 Samples in 24 Bit enthält, neben 240 One-Shots sind 320 Loops enthalten – inklusive 64 Factory-Loops des Originals. Einige Sounds wurden mit diversem Equipment bearbeitet, auf ein paar Loops wurde zusätzlich De-Noising angewendet. Neben den Samples sind wie gewohnt ein paar Patches für gängige Software- und Hardware-Sampler enthalten, alle Infos dazu findest du auf der Website des Herstellers.

  • Viscount From Mars bekommst du bis zum 21. Oktober 2022 zum Einführungspreis von 19 US-Dollar, regulär kostet das Sample-Pack 29 US-Dollar. Alle weiteren Infos findest du auf der Website von Samples From Mars.

aylesim Disco für Ableton Live/Max for Live

For knapp zwei Jahren hat Alessandro Miracapillo – aka aylesim – bereits mit dem Max for Live Device Freesound4live für Aufmerksamkeit gesorgt, diesmal geht es aber um sein neues Projekt mit dem einprägsamen Namen Disco. Dabei handelt es sich um ein sehr spezielles Delay, dessen Möglichkeiten dir kurz dieses Video demonstriert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Disco handelt es sich um ein Euklidisches Delay, bei dem quasi jede Delay-Line rotiert und damit sehr interessante Sounds erzeugt. Das Signal wird in mehrere dieser Delay-Lines aufgesplittet, deren Rotationen in individuellen Tempi erfolgen. Damit sind sehr abgefahrene Effekte möglich, die nur über wenige Parameter gesteuert werden. Wirklich sehr cool!

  • Voraussetzung ist Ableton Live 11.1 oder neuer und Max 8.2.2 oder neuer. Die Suite von Ableton Live enthält die notwendige M4L-Erweiterung und gibt es als Download bei Thomann*. Disco bekommst du für 10 US-Dollar im Gumroad-Shop von aylesim.

Ableton Live 11 Suite Download

Ableton Live 11 Suite Download

Kundenbewertung:
(14)

Weitere Infos

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Sound-Boutique: Neue Sounds für Peak, Summit, Kontakt und Ableton Live

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth