Anzeige

SM Pro Audio M-Patch V2 Test

Fazit

Der SM Pro Audio M-Patch V2 ist ein gut verarbeiteter, passiver Monitorcontroller zu einem günstigen Preis (202 Euro UVP). Auf der Habenseite verbuche ich ein robustes Metallgehäuse und die Option, das Gerät zur Lautstärkeregelung wahlweise mit einem gerasterten Schalter oder einem herkömmlichen Potentiometer zu bestücken. Punkten kann der M-Patch obendrein durch seinen neutralen Klang – ein wichtiges Kaufargument. Was die Ausstattung angeht, bietet er allerdings nur Basics. Eine Talkback-Funktion oder einen Cue-Output sucht man vergebens. Außerdem sind der etwas schwache Kopfhörerverstärker sowie dessen durchschnittlicher Klang kleine Wermutstropfen. Empfehlen kann ich den M-Patch V2 für Arbeitsplätze ohne Mischpult, kleinere Heimstudios oder Videoschnittplätze, wo es nur um die reine Lautstärkeregelung geht und wo in Sachen Audio zwar eine gewisse Professionalität aber keine High-End-Qualität gefragt ist.

pro
  • Ausführliches, deutschsprachiges Manual
  • Drehschalter oder Potentiometer zur Lautstärkeregelung
  • Robustes Metallgehäuse
  • Gute Verarbeitung
  • Rack-Einbauset inklusive
  • Günstiger Preis
  • Neutraler Klang
  • Kombibuchsen (XLR/Klinke) für Inputs
  • Miniklinkenbuchse für Soundkarten
contra
  • Kein Talkback
  • Fehlende Schraube und Unterlegscheibe für Potentiometer
  • Als Tischgerät ergonomisch suboptimal
  • Etwas schwacher Kopfhörerverstärker
  • Kopfhörer reagiert nicht auf Mute-Taste
vorne
  • In:
  • 2 x Kombianschlüsse (XLR/Klinke)
  • 1 x Stereo-Cinch (L/R)
  • 1 x Stereo-Miniklinke (3,5 mm)
  • Out:
  • 2 x symmetrische XLR-Ausgangspaare
  • 1 x Stereo-Klinkenbuchse (6,3 mm)
  • Frequenzgang : 20 Hz – 20 kHz (+/- 0,5 dB)
  • Max. Ausgangspegel: 320 mW @ 32 Ohm
  • Stromversorgung : Externes Netzteil 12-16 V
  • Abmessungen: 86 mm x 220 mm x 120 mm (H x B x T)
  • Nettogewicht : 1 kg
Technische Daten
  • In:
  • 2 x Kombianschlüsse (XLR/Klinke)
  • 1 x Stereo-Cinch (L/R)
  • 1 x Stereo-Miniklinke (3,5 mm)
  • Out:
  • 2 x symmetrische XLR-Ausgangspaare
  • 1 x Stereo-Klinkenbuchse (6,3 mm)
  • Frequenzgang : 20 Hz – 20 kHz (+/- 0,5 dB)
  • Max. Ausgangspegel: 320 mW @ 32 Ohm
  • Stromversorgung : Externes Netzteil 12-16 V
  • Abmessungen: 86 mm x 220 mm x 120 mm (H x B x T)
  • Nettogewicht : 1 kg

Unser Fazit:

Sternbewertung 3,5 / 5

Pro

  • Ausführliches, deutschsprachiges Manual
  • Drehschalter oder Potentiometer zur Lautstärkeregelung
  • Robustes Metallgehäuse
  • Gute Verarbeitung
  • Rack-Einbauset inklusive
  • Günstiger Preis
  • Neutraler Klang
  • Kombibuchsen (XLR/Klinke) für Inputs
  • Miniklinkenbuchse für Soundkarten

Contra

  • Kein Talkback
  • Fehlende Schraube und Unterlegscheibe für Potentiometer
  • Als Tischgerät ergonomisch suboptimal
  • Etwas schwacher Kopfhörerverstärker
  • Kopfhörer reagiert nicht auf Mute-Taste
Artikelbild
SM Pro Audio M-Patch V2 Test
Für 99,00€ bei
Hot or Not
?
SM_ProAudio_M_PatchV2_1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von DJ Rick Ski

Kommentieren
Profilbild von Markus

Markus sagt:

#1 - 14.11.2012 um 03:16 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wo ist denn der Unterschied zum M-Patch2? Außer einem runden Gehäuse und gerasterten Potis sehe ich keinen Unterschied. Verlangt der Hersteller dafür 70 Euro mehr?Mein momentaner M-Patch2 macht außerdem seit gut einem Jahr immer wieder zicken. Beim symmetrischen Eingang hat eine Ader einen Wackler, das heißt das Panorama verschiebt sich hin und wieder. Ein absolute NoGo für einen Monitorcontroller.Ich fürchte wer wirklich gute Qualität sucht, muss wohl mehr investieren.

Profilbild von Detlef Rick (Autor)

Detlef Rick (Autor) sagt:

#2 - 15.11.2012 um 20:13 Uhr

Empfehlungen Icon 0

@ Markus:Bezüglich der Features ist im Vergleich zum Voränger lediglich das gerasterte Poti und die neue Bauform dazu gekommen. Das stimmt. Diese ist meiner Meinung nach wesentlich besser für den Rackeinbau geeignet. Bezüglich der Qualität, hatte ich beim getesteten Gerät nichts zu bemängeln. Der Preisunterschied zum Vorgänger im Laden liegt übrigens bei ca. 40 € und nicht 70 €.

Profilbild von Frank

Frank sagt:

#3 - 27.08.2014 um 02:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich hatte die erste Version. Leider geben die Schalter schin nach kurzer Zeit ihren Geidt auf, wenn man das Teil tägkich zum Mischen benutzt und öfter hin und her schalten muss. Leider hat die neue Versiin exakt die selben billo Schalter. Schade, da ansonsten alles passte: Keine Klangfärbung da passiv und die Stereomitte war auch OK, bis die Schalter Kontaktprobleme bekamen.

Profilbild von Niels Dettenbach

Niels Dettenbach sagt:

#4 - 11.03.2018 um 18:56 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich bin - nach anfänglicher Begeisterung - doch etwas enttäuscht. Nach nunmehr ca. 2 fängt der "Mastering Grade" Poti im von mir häufiger genutzten, unteren Bereich doch kräftig zu kratzen an, was offenbar nicht staubbedingt ist. Zwar hört man das "nur" beim Umschalten - das aber ist in der Liga m.E. nicht hinnehmbar. Ich hoffe, irgendwo ein Ersatzpoti zu bekommen, da das Gerät sonst gut seinen Dienst tut.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sennheiser präsentiert IE 100 PRO und IE 100 PRO Wireless In-Ear Hörer

Recording / News

Mit dem IE 100 PRO Wireless stellt Sennheiser eine Drahtlosvariante seines In-Ear-Hörers IE 100 Pro vor. Er verfügt über einen Bluetooth®-Connector, der bei Bedarf mit dem normalen Kabel getauscht werden kann.

Sennheiser präsentiert IE 100 PRO und IE 100 PRO Wireless In-Ear Hörer Artikelbild

Sennheiser stellt mit dem IE 100 PRO eine neue In-Ear-Lösung vor, die es sowohl drahtgebunden (IE 100 PRO) als auch drahtlos (IE 100 PRO Wireless) erhältlich ist. Die Drahtlosvariante verfügt über einen Bluetooth®-Connector, der bei Bedarf mit dem normalen Kabel getauscht werden kann.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone