Anzeige

Slate Digital Murda Melodies Test

Fazit

Yo Bro, that‘s sick! Mit Murda Melodies von Slate Digital kann man flink die genretypisch modulierten Glöckchenflächen des Trap-Producers Murda Beatz kreieren – und darüber hinaus natürlich noch mehr! Die Bedienung des One-Stop-Fx-Plugin ist simpel und Ergebnisse fix garniert – allerdings vermisse ich persönlich etwas mehr Anti-Dröhn-Kontrolle. Der Preis der Einzellizenz ist stolz, so wie bei vielen Anbietern, die ihre Kunden insgeheim zum Abschluss eines Abos bewegen wollen – somit nur vier Sterne.

Pro
  • komplexer Sound schnell realisiert
  • unkompliziert Bedienung
  • aufgeräumtes GUI
  • gute Presets
Contra
  • Tendenz zum Dröhnen
  • Preis der Einzellizenz
Slate_Murda_Melodies_TEST
Viele Effekte auf einmal, schön arrangiert!
Features
  • Multi-Layer-FX
  • 8 Warping Effekte
  • Pitch, Jitter, Wobble
  • H/L-Filter
  • Spread
Preis
  • Einzellizenz: 149,- USD (Straßenpreis am 19.1.22)
  • im Abo: 149,- USD pro Jahr oder 24,99 USD pro Monat

Unser Fazit:

Sternbewertung 4 / 5

Pro

  • komplexer Sound schnell realisiert
  • unkompliziert Bedienung
  • aufgeräumtes GUI
  • gute Presets

Contra

  • Tendenz zum Dröhnen
  • Preis der Einzellizenz
Artikelbild
Slate Digital Murda Melodies Test
Hot or Not
?
Viele Effekte auf einmal, schön arrangiert!

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium
  • AKAI Professional MPC Key 61 – Demo (no talking)
  • Modal Cobalt5S Sound Demo (no talking)