Anzeige
ANZEIGE

Roland Juno-Stage Test

FAZIT
Der Juno-Stage ist zweifellos kein Synthie für elektronische Klangtüftler, sondern für Musiker, die einen MacGyver-Koffer für die Bühne succhen. Das geringe Gewicht, die recht einfache Bedienung und ein paar durchdachte Kleinigkeiten wie der Extra-Click-Ausgang oder die große Piano-Mode Taste als Abkürzung zum Klavier-Preset, sind schon ideal für den Live-Einsatz. Zusätzlich wird soundmäßig ein im Mainstream angesiedelter, Roland-typischer (hoher) Standard erfüllt. Die Unterschiede zum Juno-G liegen vor allem in der erweiterten Tastatur und dem Song-Player statt einer Sampling-Funktion. Wer also häufig ganze Songs als Playbacks einsetzt, findet im Juno-Stage eine gute All-In-One Lösung. Allerdings sollte man genau prüfen, ob nicht schon der (günstigere) Juno-G die eigenen Anforderungen erfüllen kann.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • Integrierter Song-Player
  • Große Bandbreite an guten Standard-Sounds
  • Geringes Gewicht
  • XLR Mikrofoneingang mit Phantompower
  • Einzelausgang für Click
  • Als MIDI-Controller nutzbar
  • Arpeggiator
  • Mit SRX-Expansion Boards erweiterbar
Contra
  • Keine gewichtete Stagepiano-Tastatur
  • Keine Sampling-Funktion
  • Abreißen von ausklingenden Sounds beim Umschalten
  • Vocoder überzeugt nicht ganz
  • Center-Cancel Funktion des Song Players klingt mäßig
  • Kein Click bei Audiofiles im Song Player
Artikelbild
Roland Juno-Stage Test
Für 1.149,00€ bei
Roland Juno-Stage
Roland Juno-Stage
Technische Daten
  • 76 ungewichtete Tasten mit Aftertouch
  • 128-fach polyphon
  • 16-facher Multimode
  • Presets: 1027 Patches; 64 Performances; 32 Drumkits
  • Song Player mit USB- und Mini-Klinke-Anschluss für MIDI/Wav/Aiff/Mp3 Files
  • Arpeggiator
  • Anschlüsse: Stereo-Out, Kopfhörer-Out, Song/Click-Out, USB, MIDI In/Out, Sustain-, Patch Select und Control Pedal, Mic-In (mit Phantompower)
  • Maße: 1251 x 344 x112 (B x T x H in mm)
  • Gewicht: 9,8 kg
  • UVP: 1399 €
Hot or Not
?
Roland Juno-Stage

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von nis.koetting

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Roland Juno-X: Juno-Synth mit vielen modernen Features
News

Roland stellt den Juno-X vor. Einen ZEN-Core kompatiblen Synthesizer, der die Jupiter-X Reihe nach unten ergänzen wird.

Roland Juno-X: Juno-Synth mit vielen modernen Features Artikelbild

Gestern zeigten einige Shops und Foren den noch nicht offiziell vorgestellten Juno-X, der die Jupiter-X Reihe nach unten ergänzt. Bereits vor Kurzem hat Roland den beiden Jupiter-X und Xm-Synthesizern das neue OS 3.0 mit einem neuen Synth-Model und zusätzlichen Verbesserungen spendiert.

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud
Keyboard / News

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind.

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud Artikelbild

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind. Der originale Roland Juno-60 Hardware-Synthesizer hat den Sound der Musik der 1980er Jahre mitgeprägt und ist immer noch hoch geschätzt für seinen Vintage-Sound und seinen unverwechselbaren Charakter.

Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation?
Keyboard / News

Softube präsentiert mit Model 84 eine weitere Emulation eines legendären Synthesizers. Es dreht sich um den in 1984 veröffentlichten Roland Juno-106.

Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation? Artikelbild

Die schwedische Software-Schmiede Softube präsentiert mit Model 84 eine weitere Emulation eines legendären Synthesizers. Es dreht sich hier um den in 1984 veröffentlichten Roland Juno-106. Virtuell und digital nachbilden kann Softube – das wissen wir. Deswegen wird auch dieser Klangerzeuger dem Original in nichts nachstehen. Was meint ihr dazu?

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)