Anzeige

Roland GAIA SH01 Test

Die Firma Roland hat ja bekanntlich eine eindrucksvolle Vergangenheit, was die Herstellung von analogen Synthesizern angeht. Schließlich gehören der SH101 und der Jupiter 8 zu DEN Synthesizerklassikern schlechthin. Auch bei der Entwicklung von digitalen, virtuell-analogen Instrumenten gehörte Roland zu den Pionieren. Der JP8000, der 1996 auf den Markt kam, war einer der ersten seiner Art und hat auch heute noch viele Fans.

GAIA_2-big


Während aber Access und Clavia, die ungefähr zur gleichen Zeit mit dem Bau von virtuell-analogen Synths angefangen haben, ihre Instrumente weiterentwickelt haben und den Markt immer mehr dominieren konnten, ist bei Roland in Sachen VA nicht mehr viel passiert. Mal abgesehen vom V-Synth gab es 2006 noch den SH201, der aber nicht wirklich überzeugen und sich auch nicht am Markt behaupten konnte. Nun, im Jahr 2010, gibt es endlich einen neuen Synthie von Roland, den GAIA SH01. Ob der nun an die glorreiche Vergangenheit anknüpfen kann, werden wir herausfinden.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.