Anzeige
ANZEIGE

Rode Rodecaster Pro II Test

Fazit

Rode versprechen mit dem Rodecaster Pro II einen erstklassigen Sound, ein hohes Maß an Flexibilität und einfache Bedienbarkeit. Diese ausgerufenen Ziele erreicht der Testkandidat in der Praxis auch tatsächlich. Gegenüber dem Vorgängermodell haben Rode ihren Rodecaster mit etlichen Verbesserungen ausgestattet. WiFi-Funktionalität, Ethernet-Anschluss, vollständig freie Zuweisbarkeit der Kanäle, längere Regelwege der Fader, haptisches Feedback des Touchscreens, Multicolor-Leuchtringe der Drehregler, Bänke für die Pad-Belegung und und und. Dazu sind die technischen Werte von Eingangsimpedanz, Gain-Umfang, Eigenrauschen, Line-Pegel, Leistung der Kopfhörerausgänge und etliches mehr verbessert worden. Aus diesen Gründen ist der Rodecaster Pro II selbst für Besitzer der ersten Modellversion ein großer Schritt nach vorne. Diese kompakte Studiolösung eignet sich sowohl für Podcaster und Streamer, die Episoden ihres Formats mit wiederkehrenden Setups aufzeichnen möchten, wie auch für Musiker, die eine besonders komfortable und umfassende Streaming- und Recording-Umgebung suchen. Angesichts der Masse an Innovation, die im Rode Rodecaster Pro II steckt, ist sein Preis-Leistungsverhältnis top.

Rode Rodecaster Pro II Test
  • Eingänge & Ausgänge
  • Audioqualität: 24 bit/48 kHz
  • Eingänge: 4x Combo-Eingang XLR/6,35 mm-Klinke (symmetrisch, für Mikrofon-, Instrument- und Line-Pegel)
  • Phantomspeisung: 48 V 
  • Vorverstärker-Regelbereich: 76 dB
  • Line-Ausgänge: 2x 6,35 mm-Klinke (symmetrisch)
  • Kopfhörerausgänge: 4x 6,35 mm-TRS-Klinke
  • Leistung Kopfhörerverstärker: 250 mW @ 32 Ohm
  • Ausstattung
  • Kanalanzahl: 9
  • Hardware-Fader: 6
  • virtuelle Fader: 3
  • zuweisbare Signalquellen: 4x XLR/6,35 mm, Bluetooth, USB 1, USB 2, SMART Pad Audio
  • interner Speicher: 4 GB für SMART Pad Audio
  • Touchscreen: 5,5 Zoll, HD, mit haptischem Feedback
  • Audio-Interface: Dual-USB 
  • SMART-Pads: 8x mit 3 Bänken, programmierbar
  • Effekte
  • Studio-Effekte: EQ, Kompressor, Reverb, Delay, Pitch Shift, Robot Voice, Mix-Minus und Ducking
  • Wireless-Verbindung: Bluetooth
  • Sonstige Schnittstellen: 2x USB-C
  • Ethernet-Anschluss: 1
  • weitere Schnittstellen: MIDI via USB
  • USB-Version: 3.0
  • Speichermedium: Micro SD/SDHC/SDXC Card, USB-Speichermedium (exFAT, mind. 100 MB/s) oder PC
  • Monitoring-Versatz: Zero Latency 
  • Basis-Infos
  • Gewicht: 1,95 kg
  • Maße [mm]: 60 x 305 x 270
  • Systemvoraussetzungen: Windows 10 ab Version 1803, macOS 10.15 Catalina
  • Kompatibilität: Android 9, iOS 13 (beide mit Digital Audio via USB-C)
  • hergestellt in: Australien
  • Preis: € 738,– (Straßenpreis am 22.7.2022)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • intuitive Bedienung
  • Vielzahl von Features
  • frei wählbare Kanalzuweisungen
  • Touchscreen mit haptischem Feedback
  • Dual USB-Audio-Interface
  • zahlreiche Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell
Contra
  • keine Scenes
Artikelbild
Rode Rodecaster Pro II Test
Für 729,00€ bei
Hot or Not
?
Rode Rodecaster Pro II Podcast Review

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Carsten Kaiser

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Rode Wireless Go II Test
Recording / Test

Das Rode Wireless Go II ist keine aufgebohrte, neue Version der kleinen Funkstrecke, sondern wurde komplett neu entwickelt!

Rode Wireless Go II Test Artikelbild

Nur ein Jahr nach dem Test des Rode Wireless Go hier bei uns kommt aus Australien schon das Rode Wireless Go II.

Rode AI-Micro Test
Recording / Test

Zwei TRS-/TRRS-Inputs, ein Kopfhörerausgang, Anschluss an alle wichtigen Systeme, keiner Preis: Das ist das AI-Micro.

Rode AI-Micro Test Artikelbild

Das USB-C-Audio-Interface Rode AI-Micro macht von seinen Eckdaten her schon viele Dinge richtig:

Rode PSA1+ Test
Recording / Test

Rode glänzt mit seinem Scherenstativ PSA1+. Den einzigen kleinen Kritikpunkt erkennt man schon auf diesem Bild – und manchen wird es egal sein.

Rode PSA1+ Test Artikelbild

Was will man über einen Mikrofonarm schon groß schreiben?

Rode VideoMic Go II Test
Recording / Test

Das Kameramikrofon für den Blitzschuhadapter ist eine komplette Neuentwicklung.

Rode VideoMic Go II Test Artikelbild

Von der Firma Rode kommen in schöner Regelmässigkeit neue Produkte. Zum Testen haben uns die Australier das Rode VideMic Go II zum Test geschickt.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)