Anzeige
ANZEIGE

Reloop SPiN Test

Fazit

Der Reloop SPiN ist ein tragbarer, akkubetriebener Plattenspieler, der das geliebte Vinyl auf 33, 45 und sogar 78 RPM spielt. Singles und selbst große LPs drehen hier ihre Runden. Über den integrierten USB-Anschluss könnt ihr Platten im MP3-Format auf einen eingesteckten Stick digitalisieren und über Bluetooth Musik von Smartphone oder MP3-Player einspielen. Notfalls geht das auch über Miniklinke mit dem Aux-Eingang, dann allerdings nicht ganz so laut. Aber am meisten freuen sollte euch die Tatsache, dass Platten sehr solide in der Spur bleiben und ihr diese nach Herzenslust scratchen könnt! Der eingebaute Crossfader sorgt für präzise Cuts und kann sogar ausgetauscht werden. Beats über die kostenlose „Super Spin Duck Looper“ App spielen und mit der beiliegenden Scratch-Vinyl-Single amtlich zerlegen, das ist der wahre Spaß an diesem Gerät! Ich hatte viel Vergnügen mit dem Reloop SPiN und finde, dass er sich 4,5 Sterne verdient hat!

Pro
  • schickes Design
  • spielt Singles und LPs
  • sehr stabiles Tracking der Nadel
  • USB-Aufnahme direkt am Gerät
  • Stromversorgung über USB-Powerbank möglich
  • Vorrichtung für Kensington-Schloss
  • großzügiger Pitch-Bereich (+/-20 %)
  • austauschbarer 45 mm Crossfader
  • Bluetooth-Eingang
Contra
  • Aux-Eingang etwas leise
  • Griff bietet wenig Raum
Batteriebetriebener Plattenspieler: Reloop SPiN
Features
  • tragbarer Plattenspieler mit Bluetooth
  • vormontiertes 45 mm Crossfader & Tonabnehmersystem
  • Riemenantrieb
  • integrierter 3 Watt Lautsprecher
  • Bluetooth-Audio-Streaming: kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler
  • Smart-USB-Recording: direkte Aufnahme auf USB-Stick im MP3-Format
  • Digitalisierung von Schallplatten möglich
  • 3 auswählbare Geschwindigkeiten (33 1/3, 45 & 78 RPM)
  • Anpassung des Tempos über Pitch Control mit +/-20 %
  • gerader Tonarm
  • zwei Kopfhöreranschlüsse
  • Tone Control zur Absenkung/Verstärkung der Tiefen
  • Lautstärkeregler für AUX-Eingang und Master/Kopfhörerausgang
  • Power-LED
  • 7” Schallplatten-Puck-Adapter mit Halterung
  • kann mit regulärem USB-Netzteil (5 V, 2 A), USB-Powerbank oder Akkus betrieben werden (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Akkus über USB-Netzteil oder USB-Powerbank aufladen (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen 370 x 95 x 260 mm
  • Gewicht 1,61 kg
  • Farbe: grau, schwarz
  • inkl. 7” Scratch-Vinyl, vormontiertem Tonabnehmersystem, Slipmat, Abdeckhaube, Puck-Adapter, Bedienungsanleitung und Super Spin Duck Looper App entwickelt von DJ Babu und dem Beat Junkies Institute of Sound
Preis: 229 Euro
    Unser Fazit:
    Sternbewertung 4,5 / 5
    Pro
    • schickes Design
    • spielt Singles und LPs
    • sehr stabiles Tracking der Nadel
    • USB-Aufnahme direkt am Gerät
    • Stromversorgung über USB-Powerbank möglich
    • Vorrichtung für Kensington-Schloss
    • großzügiger Pitch-Bereich (+/-20 %)
    • austauschbarer 45 mm Crossfader
    • Bluetooth-Eingang
    Contra
    • Aux-Eingang etwas leise
    • Griff bietet wenig Raum
    Artikelbild
    Reloop SPiN Test
    Hot or Not
    ?
    06_Reloop_SPiN Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Dirk Behrens

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    Reloop Ready Test
    DJ / Test

    Reloop Ready ist ein DJ-Controller für Serato und Djay, der mit einer hohen Feature-Dichte bei kompakten Maßen überzeugen möchte. Gelingt ihm dies?

    Reloop Ready Test Artikelbild

    Reloop Ready, so heißt der neueste Controller der Münsteraner Hardware-Schmiede für DJs. Der „große Bruder“ des Reloop Buddy (hier im Test) ist aber tatsächlich eher klein oder besser gesagt kompakt und leicht. Und dennoch hat die Kommandozentrale für Serato DJ und Algoriddim Djay auf den ersten Blick ein geschickt arrangiertes Layout, das allerhand Bedienelemente vereint, die zum kreativen Auflegen anregen sollen. Ready funktioniert unter PC- und MAC-Systemen sowie iOS, wartet mit einem 24 Bit / 48 kHz Audiointerface auf und kostet 279 Euro UVP …

    Reloop Stand Hub Test
    DJ / Test

    Der Reloop Stand Hub erleichtert die Platzierung von Computern, Tablets und Addon-Controllern und ist mit einem Vierfach-UBS-Hub ausgestattet.

    Reloop Stand Hub Test Artikelbild

    Der Münsteraner DJ-Ausstatter Reloop ergänzt sein Zubehörportfolio um den Laptop-Ständer „Stand Hub“, der mit integriertem USB-Hub ausgestattet ist. Der Ständer möchte somit nicht nur beim Aufstellen eines Computers oder Tablets behilflich sein, sondern auch die Verkabelung und Spannungsversorgung von Controllern, Mixern, Festplatten und anderen USB-Geräten erleichtern. Ob das klappbare Helferlein eine praktische Ergänzung für digitale DJs und seine Handhabung und Verarbeitung einen Preis von 129,99 Euro rechtfertigen, habe ich mir angeschaut.

    Reloop RMX-44 BT Test
    DJ / Test

    Reloop RMX-44 BT ist ein 4-Kanal DJ-Mischpult im Clubmixer-Layout, das mit Bluetooth und Kombifilter, XLR-Outputs, Mike-Channel und einem attraktiven Preisetikett antritt.

    Reloop RMX-44 BT Test Artikelbild

    Klassisches Design, wenig Schnickschnack und digitale Systemarchitektur: Der Reloop RMX-44 BT versteht sich als vierkanaliger Clubmixer für DJs und bringt neben standesgemäßen Mix-Apparaturen und zahlreichen Anschlüssen eine zusätzliche Bluetooth-Schnittstelle mit, über die sich Audiodateien vom Smartphone, Tablet oder Laptop in den Mix integrieren lassen. 429,- Euro UVP ruft der Hersteller dafür auf. Ein gutes Angebot?

    Reloop Buddy Test
    DJ / Test

    Reloop Buddy: Ein DJ-Controller, konzipiert primär für Algoriddim Djay, der Plattform-übergreifend auf diversen Betriebssystemen läuft. Wie gut ist das „einer für alles“ Konzept gelungen?

    Reloop Buddy Test Artikelbild

    Mit dem DJ-Controller Buddy präsentiert uns Reloop eine sehr kompakte Kommandozentrale mit integriertem Audiointerface für iOS, Android, Mac & PC, die in erster Linie für Algoriddim Djay konzipiert wurde. Dabei ist dies nicht die erste Kooperation zwischen dem Münchner Softwarehaus und dem Münsteraner Hersteller für DJ-Gear, denn die beiden Firmen haben in der Vergangenheit schon öfter die Köpfe zusammengesteckt.

    Bonedo YouTube
    • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
    • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
    • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)