Anzeige

Rekord Buddy – von Traktor zu Rekordbox und zurück

Es gibt Situationen, in denen man aus Platzmangel oder wegen fehlender Hardware improvisieren und mitunter das DJ-System wechseln muss. Im ersten Teil unserer Rekordbox Crashkurs-Serie befassen wir uns mit dem Austausch von Songs, Playlisten und Markern zwischen Native Instruments Traktor und Pioneers DJ-Software unter Zuhilfenahme des Tools Rekord Buddy.

ck_rekordbox_folge1

Details

Rekordbox hat den Vorteil, Musik und Playlisten vom USB-Stick am CDJ im Club nutzen zu können. Doch CDJs und DJM-Mixer sind nicht gerade billig und nicht jeder kann sich ein 5.000-Euro-Set in den Hobbyraum stellen. Wer beispielsweise Traktor nutzt, aber auch mit CDJs auflegt, kommt im Grunde nicht um ein erneutes Anlegen der schon seit Jahren akribisch sortierten Playlisten und Cuepoints herum. Aber nur im Grunde, denn für den Mac gibt es seit einiger Zeit eine Software-Lösung zum Datentransfer zwischen beiden Welten: Rekord Buddy von Nextaudiolabs (9,99 Euro). Das Programm fragt Playlisten, Metadaten, Taktraster, Cuepoints und Key-Werte der beiden DJ-Apps ab und sorgt für Übereinstimmung.

Rekord Buddy: Das Rekordbox Sync-Tool für Systemumsteiger
Rekord Buddy: Das Rekordbox Sync-Tool für Systemumsteiger

Zuerst müsst ihr in Rekordbox die Datenbank exportieren und zwar mit den richtigen Einstellungen. Dies braucht ihr aber nur einmal für einen regelmäßigen Abgleich konfigurieren. Stellt in den Rekordbox-Preferences unter Database im Menu „Erweitert“ die Beatgrid-Informationen auf „BPM Änderungspunkte“. Der Pfad der exportierten XML-Datenbank muss identisch mit dem sein, wohin anschließend exportiert wird. Setzt nun ein Häkchen bei „Rekordbox xml“, damit die Datei im Rekordbox-Browser sichtbar wird (Einstellungen >> Betrachten >> Layout).

Fotostrecke: 2 Bilder Durch ein paar Einstellungen muss man sich schon noch klicken.
Fotostrecke

Die Vorbereitung in Traktor ist nicht sonderlich kompliziert. Hier müssen lediglich sämtliche Titel der zu synchronisierenden Playlist an Bord sein, also zieht bitte vor dem Abgleich potenzielle Tracks in die Traktor-Library, falls sie nicht ohnehin schon dort sind. Die beiden DJ-Programme von Pioneer und Native Instruments sollten während des Sync-Vorgangs übrigens nicht im Hintergrund laufen.
Beim ersten Start fragt Rekord Buddy die Datenbankpfade der beteiligten Programme ab, die ihr sorgfältig angeben solltet, denn nur dann funktioniert die Synchronisation auch wie gewünscht. Nachträglich können diese Angaben über das Einstellungsmenü verändert und aktualisiert werden, falls sich was ändert.

Rekord Buddy sucht die Verbindung.
Rekord Buddy sucht die Verbindung.

Und App dafür!

Über das Auswahlmenü in Rekord Buddy wird die Richtung des Abgleichs bestimmt. Ich möchte meine Rekordbox-Playlist in Traktor mixen. Rekord Buddy zeigt mir zur Linken meine Playlisten an, allerdings noch rot eingefärbt sind (rot bedeutet, dass hier noch keine Synchronität zwischen den beiden Softwares besteht).
Also wähle ich den entsprechenden Eintrag aus und klicke auf „Sync Playlist“. Hier legt uns Rekordbox noch ein paar Steine in den Weg, denn vor jedem Abgleich nach Traktor, muss die aktuelle Rekordbox XML-Datei erneut exportiert werden. Nur hier sind die richtigen Parameter der einzelnen Songs enthalten. Im Anschluss starte ich Traktor und finde dort meine aktualisierte Playlist. Die Tracks müssen zwar erneut analysiert werden, aber danach stehen mir in Traktor unter anderem Key, Grid und Marker zur Verfügung.

Synchronisieren leicht gemacht.
Synchronisieren leicht gemacht.

Von Traktor nach Rekordbox verläuft der Abgleich ähnlich. Kehrt in Rekord Buddy einfach die Sync-Richtung um, wählt die Playlist oder Library aus und schließt das Tool, sobald der Abgleich erledigt ist. Da Rekordbox die XML nicht automatisch einliest, klickt unten auf den Eintrag „Rekordbox xml“ und zieht die synchronisierten Ordner per Drag’n’Drop in die Sammlung. Das funktioniert auch mit einzelnen Titeln. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Zwei bis drei Mal durchgespielt, klappt das Prozedere im Schlaf.

Die Playlist muss in Rekordbox importiert werden.
Die Playlist muss in Rekordbox importiert werden.

Wie man auf der Website von Nextaudiolabs lesen kann, kommt bald schon Rekord Buddy 2 auf den Markt, das neben Verbesserungen auch Unterstützung für Serato, Virtual DJ, Mixed-In-Keys und weitere Programme bieten und für Windows erhältlich sein soll. Ich halte euch auf dem Laufenden.
Besten Gruß
Euer Marcus aka Broombeck

Hot or Not
?
ck_rekordbox_folge1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Marcus Schmahl

Kommentieren
Profilbild von freakm941

freakm941 sagt:

#1 - 22.10.2015 um 15:40 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich wollte das Programm gerade mal testen. Zur Zeit gibt es leider kein Rekord Buddy zu kaufen. Version 2 soll wohl kommen.
Gibt es noch andere Programme zum Datentransfer Traktor <> Rekordbox?

    Profilbild von Marcus Schmahl

    Marcus Schmahl sagt:

    #1.1 - 23.10.2015 um 09:18 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hi! Der Programmierer von Rekord Buddy meinte, dass Version 2 sehr bald veröffentlicht werden soll. Es gibt die Möglichkeit einen Newsletter zu beantragen, der einen informiert, sobald es released wird! Rekord Buddy ist die einzige App, die ich kenne, die alles so easy und korrekt transferieren kann...

    Antwort auf #1 von freakm941

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von disqus_XIuQ9PFHSt

disqus_XIuQ9PFHSt sagt:

#2 - 04.12.2015 um 19:05 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wann ist es endlich für Windows-Nutzer möglich seine Tracks von Traktor in Rekordbox zu transferieren ohne tagelang Cue-Points und Loops etc. neu zu setzen? Gibt es Alternativen zu Rekord Buddy?

    Profilbild von Marcus Schmahl

    Marcus Schmahl sagt:

    #2.1 - 09.12.2015 um 13:02 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Wie ich dir schon bei Facebook geantwortet hatte, nochmals für alle: Eigentlich sollte die RB V2 schon im November released werden... vielleicht gibt es noch Änderungen, aber es steht kurz vor Veröffentlichung! Du kannst dich auf deren Seite auf den Newsletter setzen lassen, dann bekommst du es direkt mitgeteilt. Mehr kann ich leider auch nicht sagen... ich warte auch schon lange auf das update ;)
    Grüße!
    Marcus

    Antwort auf #2 von disqus_XIuQ9PFHSt

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von Stefan

Stefan sagt:

#3 - 13.09.2016 um 16:26 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich habe mir eben die Beta Version (V2) von Rekord Buddy GEKAUFT, da man nur so an die aktuelle Software kommt. Kurz und knapp: Die App ist nicht nur instabil, sondern unbrauchbar... leider ... weder Traktor noch Rekordbox Playlisten können importiert werden - die App stürzt sofort ab. Der Spaß hat dann mal eben knapp 55 Dollar gekostet - ja, V2 ist TEURER als oben im Bericht die Vorgängerversion. Schade, ich hätte gerne ein besseres Feedback hinterlassen, da diese App definitiv genau das ist, was wir brauchen...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die beste DJ-Software 2022 für Einsteiger und Profis: Programme wie Serato, Traktor, Rekordbox und Virtual DJ im Vergleich
DJ / Feature

Die Auswahl an DJ-Software ist groß. Traktor, Serato, Rekordbox, alle Hersteller setzen ihre speziellen Schwerpunkte. Der nachfolgende Überblick informiert euch über die wesentlichen Unterschiede der wichtigsten DJ-Programme.

Die beste DJ-Software 2022 für Einsteiger und Profis: Programme wie Serato, Traktor, Rekordbox und Virtual DJ im Vergleich Artikelbild

In diesem Überblick möchten wir die wichtigsten DJ-Programme vorstellen und einen Vergleich über den gebotenen Funktionsumfang geben. Die meisten Programme sind schon etliche Jahre auf dem Markt und haben ihre Praxistauglichkeit unter Beweis gestellt. Viele Funktionen wie Beatgrids und eine automatische Synchronisation sind praktisch in allen Software-Lösungen enthalten, auch FX und Sample-Player haben Programme wie Traktor, Serato, Djay und Co. zu bieten. Controller-Unterstützung und Streaming-Music lassen sie ebenfalls nicht vermissen.

Reloop Buddy Test
DJ / Test

Reloop Buddy: Ein DJ-Controller, konzipiert primär für Algoriddim Djay, der Plattform-übergreifend auf diversen Betriebssystemen läuft. Wie gut ist das „einer für alles“ Konzept gelungen?

Reloop Buddy Test Artikelbild

Mit dem DJ-Controller Buddy präsentiert uns Reloop eine sehr kompakte Kommandozentrale mit integriertem Audiointerface für iOS, Android, Mac & PC, die in erster Linie für Algoriddim Djay konzipiert wurde. Dabei ist dies nicht die erste Kooperation zwischen dem Münchner Softwarehaus und dem Münsteraner Hersteller für DJ-Gear, denn die beiden Firmen haben in der Vergangenheit schon öfter die Köpfe zusammengesteckt.

Smart Crates und Playlists in Serato, VDJ, Rekordbox und Co. einsetzen
DJ / Workshop

Intelligente Playlisten einer DJ-Software füllen sich anhand deiner Kriterien von selbst. Wir zeigen, wie man eine Songsammlung damit aufräumen und die erfolgreichsten Songs identifizieren kann.

Smart Crates und Playlists in Serato, VDJ, Rekordbox und Co. einsetzen Artikelbild

Thema Smart Crates: DJs besitzen oft umfangreiche digitale Musikbibliotheken, die fast ausschließlich durch die Größe der Festplatte limitiert werden. Um den Überblick zu behalten, gibt es in DJ-Programmen digitale Plattenkisten (Crates) und Wiedergabelisten (Playlists), die zur Sortierung nutzbar sind. Neben manuellen Einsortierungen bieten viele Programme auch so genannte „intelligente Wiedergabelisten“, die sich nach Auswahl bestimmter Kriterien selbst mit Inhalten füllen.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)