Anzeige
ANZEIGE

Radikal Technologies Delta CEP A Desktop Test

Fazit

Konzeptionell könnte man den Radikal Technologies Delta CEP A Desktop als moderne Reinkarnation des Korg MS-20 bezeichnen: Kompakt, halbmodular, in modulare Systeme einbindbar, aber auch Stand-Alone nutzbar. Sehr eigenständige Klangerzeugung, charakterstarke Filter und zusätzlich Paraphonie und Preset-Chords bis hin zu vierfacher Polyphonie und das spektakuläre Parameter-Morphing als Sahnehäubchen.
Für den geforderten Preis ist der neue Spross von Jörg Schaaf kein Schnäppchen für zwischendurch, sondern ein Synthesizer für alle Fälle, denn der Delta CEP A ist mehr als die Summe seiner quasi-modularen Teile: Geschickt genutzt ist er wie ein Schweizer Messer für Synthese: Er kann nicht nur ein mächtiger monophoner oder passabler polyphoner Klangerzeuger sein, sondern auch als Effektgerät, CV/Gate-Interface oder gar als Einstieg in die weite Modularwelt dienen. So, wie die kreisrunde Modelleisenbahn-Grundausstattung, für die man dann immer neue Schienen, Weichen, Loks und Waggons benötigt. Das kann dann auf Zeit auch ein bisschen teurer werden …

PRO
  • Einzigartiger Swarm Oszillator
  • In modulare Umgebung integrierbar
  • Polyphon spielbar durch vierstimmige Paraphonie
  • Parameter-Morphing
  • Pitchregler über den gesamten Notenbereich
  • Gute Effekte
CONTRA
  • Kein Kopfhörerausgang
Der Delta CEP A ist ein sehr vielseitiger Synthesizer, der sowohl Stand-Alone, als auch als Teil eines größeren Systems eingesetzt werden kann. (Foto: Christine Mangels)
Der Delta CEP A ist ein sehr vielseitiger Synthesizer, der sowohl Stand-Alone, als auch als Teil eines größeren Systems eingesetzt werden kann. (Foto: Christine Mangels)
  • Monophoner, digital-analog hybrider Desktop-Synthesizer
  • Digitaler Swarm-Oszillator mit bis zu 8 verstimmbaren Oszillator-Clones
  • Freie Überblendung zwischen Wellenformen
  • TLM Modulation, FM, Tonskalen Quantisierung
  • Bis zu 4-stimmig paraphon spielbar
  • LFO mit 4 Wellenformen
  • Zufallsspannung und Synchronisation
  • Analoger 12 dB Multimode Filter mit Tiefpass, Bandpass und Hochpass
  • Digitaler 24 dB Tiefpassfilter
  • ADSR Hüllkurve
  • VCA Sektion
  • Digital Delay
  • MIDI in/out/thru rückseitig sowie weiter MIDI-Eingang auf der Oberfläche
  • Analoger Stereoausgang
  • Speicher für 40 Programme mit je 8 Snapshots
  • Snapshot Morphing
  • MIDI zu CV Interface
  • 27 Patch-Punkte zur Verbindung mit Modularsystemen und anderem Equipment
  • Abmessungen (B x T x H): 35,2 x 13,5 x 9,7 cm
  • Gewicht: 2,67 kg

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Einzigartiger Swarm Oszillator
  • In modulare Umgebung integrierbar
  • Polyphon spielbar durch vierstimmige Paraphonie
  • Parameter-Morphing
  • Pitchregler über den gesamten Notenbereich
  • Gute Effekte
Contra
  • Kein Kopfhörerausgang
Artikelbild
Radikal Technologies Delta CEP A Desktop Test
Für 999,00€ bei
Hot or Not
?
Radikal Technologies Delta CEP A Desktop Test. (Foto: Thomann)

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mijk van Dijk

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Superbooth 2021: Radikal Technologies RT1935 und RT562 bereits gesehen
Keyboard / News

Jörg Schaaf von Radikal Technologies zeigt bereits auf Facebook und Instagram, was er zur Superbooth vorstellen wird: RT1935 ein Pre-Amp und Envelope Follower sowie das RT562 Filter Vibrant Blue.

Superbooth 2021: Radikal Technologies RT1935 und RT562 bereits gesehen Artikelbild

RT1935 Pre-Amp und Envelope Follower ist ein neues Eurorackmodul, das durch seine Hi-Z Input und Output-Anschlüsse 6,3 mm Klinkenformat auffällt, an welche externe Audioquellen angeschlossen und durch einen Pre-amp vorverstärkt werden können. Es können der Grad der Vorverstärkung und auch das Threshold-Level justiert wie auch gewählt werden, ob der Envelope-Follower vor oder nach  dem Equalizer angesteuert werden soll. Oben befindet sich die Drive-Sektion nebst einem 2-Band-EQ mit einem Schalter für den mittleren Frequenzbereich. Drive- und EQ-Sektion bieten auch jeweils einen Bypass-Schalter. Für ein aufgeräumtes Arbeiten befinden sich die Ein- und Ausgänge alle am unteren Teil des Gehäuses.

Modular-Boutique: Korg Delta Filter, Waveshape Oszillator Bauhaus, Hinton Matrix und Behringer Eurorackhilfe
Keyboard / News

Modular-Boutique – Bauhaus Oszillator, Technicolor Reverb, Korg Delta Filter, ALM Case, Hinton Schaltmatrix, Behringer Neutron Add On Box

Modular-Boutique: Korg Delta Filter, Waveshape Oszillator Bauhaus, Hinton Matrix und Behringer Eurorackhilfe Artikelbild

Unsere Modular-Boutique hat dieses Mal eine Menge Module und Zusatzgeräte zu bieten. Darunter ein günstiges Case und eine besondere Vorrichtung für Modul-Systeme, die den Behringer Neutron in ein Modulsystem besser integrieren. Des Weiteren ein Nachbau des Korg Delta Filters und ein neuer Waveshape-Oszillator mit dem schönen Namen Bauhaus sowie die Rückkehr der Hinton Schaltmatrix.

Angecheckt: Sequential Prophet-5 Analogklassiker als Desktop
Keyboard / News

Heute im Angecheckt: das legendäre Re-Release des Sequential Prophet-5 mit Rev 1/2 -Tastatur. Ein Analogsynthesizer par excellence.

Angecheckt: Sequential Prophet-5 Analogklassiker als Desktop Artikelbild

Tatsächlich schrieb sich schon der klassische polyphone Sequential Prophet-5 mit Bindestrich und nun Teil der Focusrite-Group. Er ist wieder da als Desktop und Tastatur. Der Sound ist absolut allgegenwärtig. Besonders in den Achtzigern von Japan bis John Carpenter und vielen Acts aus mehreren Zeiten. Hinzu kommt der etwas rauere Pro-One, der als eine Stimme aus dem Prophet durchaus nur ein bisschen raubeiniger klingt. So gesehen dürfte Yazoo/Vince Clark bis Skinny Puppy oder auch Fad Gadget nebenbei auf dem Propheten mitspielen. Also prüfen wir doch mal, wie der aktuelle vom Originalhersteller stammende Synth klingt.

AVP Synth Quadwave: Hybrider Desktop-Effekt mit Phaser und vier Delays
Keyboard / News

AVP Synth Quadwave ist ein hybrider Desktop-Multieffekt, der einen analogen Phaser mit vier Delays und reichlich Modulation verbindet.

AVP Synth Quadwave: Hybrider Desktop-Effekt mit Phaser und vier Delays Artikelbild

Der russische Hersteller AVP Synth präsentiert mit Quadwave ein neues Desktop-Effektgerät, das einen analogen Phaser mit vier Delays und einem LFO verbindet. Von modulierten Feedback-Effekten bis zu weiten Klanglandschaften soll Quadwave Synthesizer, Drums, Gitarren, Vocals und andere Signale veredeln – im Studio oder live.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)