Anzeige
ANZEIGE

QSC K12.2, K10.2 und K8.2 Test

Fazit

Großartiges Design, hohe Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit – mit diesen vier Säulen möchte die neue K.2-Serie überzeugen. Und das gelingt auf ganzer Linie. 900 bis 1070 Euro kosten diese Fullrange-Boxen laut Liste, die immerhin 2000 Watt und Lautstärken bis 132 dB Spitze produzieren. Dabei lassen sich alle Boxen vielfältig als Monitor oder Standalone-Box für Singer/Songwriter, Redner und kleine Combos nutzen, zum mächtigen Stereo-Setup aufrüsten oder gar mit einem Subwoofer ergänzen. Der Dreikanal-Mixer mit Line, Mic und Hi-Z-Eingängen inklusive umfangreicher DSP-Soundbearbeitung lässt ebenfalls kaum Wünsche offen. Kritikpunkte muss man mit der Lupe suchen, daher gibt’s von mir 4,5 Sterne.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Sound
  • 2000 Watt Spitzenleistung
  • rauscharm
  • weiches Limiting
  • Dreikanal-Mixer mit fünf Eingangsoptionen
  • parametrischer Vierband-Master-EQ
  • Delay-Kompensation
  • 6 Jahre Garantie
  • umfangreiche Dokumentation via Internet
  • verriegelbare, extralange Stromkabel
Contra
  • Bedienung der DSP-Parameter
  • Schmelzsicherung schwer zu wechseln
Artikelbild
QSC K12.2, K10.2 und K8.2 Test
Für 1.049,00€ bei
QSC K12.2, K10.2 und K8.2, aktive Fullrange-Boxen
QSC K12.2, K10.2 und K8.2, aktive Fullrange-Boxen
Hot or Not
?
QSC_K_Series_Group_002FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Axel Erbstösser

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
QSC macht mit dir die Welt bunter - Dein Style - Deine Box
PA / News

Müssen Boxen immer schwarz sein? Mit der Aktion "More than a black box" will QSC mehr Farbe in die Beschallung bringen. Und du kannst einen Kreativ-Design-Workshop sowie die passenden QSC Speaker dazu gewinnen.

"Black is beautiful" sagen die Einen, "Colour the world" meinen die Anderen. Lautsprecherboxen begleiten uns in der Regel als schwarze Kisten und sollen sich meist unauffällig in die Gesamtoptik integrieren und den Sound zuverlässig und detailgetreu wiedergeben. Aber Musik und Musiker sind weitaus facettenreicher und bunter.

the box pro Achat 110 MA MKII und 112 MA MKII Test
PA / Test

Die bekannte „the box pro Achat“-Serie hat ein MKII-Update erhalten. Welche neuen Features die Serie aufweist, haben wir anhand der Achat 110 und 112 MA MKII getestet.

the box pro Achat 110 MA MKII und 112 MA MKII Test Artikelbild

Kompakte 10-Zoll- und 12-Zoll-Aktivboxen sind die bevorzugten Werkzeuge für kleinere Beschallungsaufgaben. Dementsprechend groß ist die Auswahl in diesem Marktsegment. Als Hersteller muss man sich schon etwas überlegen, um in diesem Markt bestehen zu können. Das dürfte ein Grund dafür gewesen sein, dass die Entwickler der „the box pro Achat“-Serie ihren Boxen eine grundlegende Überholung angedeihen ließen.

Alto Professional TX 310 und TX 315 Test
PA / Test

Mit der TX-Serie versucht der Hersteller Alto die Waage zwischen Preis und Qualität zu halten: Alto verspricht mit der TX-Serie ein aktives, leistungsstarkes und vor allem günstiges Boxensortiment, mit dem diverse Einsatzgebiete im Bereich Audio und Event abgedeckt werden sollen. Ob dieser Spagat gelungen ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

Alto Professional TX 310 und TX 315 Test Artikelbild

Es begab sich im Jahre 2000, dass sich ein paar leidenschaftliche Audio Engineers zusammengetan haben, um die Firma Alto Professional zu gründen. Die Prämisse legten die Gründerväter auf die Entwicklung von professionellen Audioprodukten zu einem erschwinglichen Preis. Dies resultierte in einer breiten Produktpalette im Bereich PA und Audiotechnik. Der neueste Streich ist hierbei die aktive TX-Serie, deren Bandbreite vom kleinen 8-Zoll- bis hin zum 15-Zoll-Speaker reicht. Durch die für heutige Verhältnisse fast schon spartanische Ausstattung und den Verzicht auf DSP-Steuerung, Remote Control oder Bluetooth-Schnittstelle schafft es die Firma Alto Professional, die TX-Reihe zu absoluten Tiefpreisen ins Rennen zu schicken. Im folgenden Test werden wir sowohl das 10-Zoll -Modell „TX 310“ sowie das 15-Zoll-Modell „TX 315“ genauer betrachten und herausfinden, ob dem Unternehmen der Spagat zwischen Qualität und Preis gelungen ist.

Syrincs D110SP, D112SP und D115SP Test
Test

Syrincs D110SP, D112SP, D115SP sind aktive Fullrange-Lautsprecher mit Kunststoffgehäuse, Bluetooth-Schnittstelle und einem DSP mit FIR-Filtering

Syrincs D110SP, D112SP und D115SP Test Artikelbild

Einige kennen die Marke „Syrincs“ noch als einen deutschen Lautsprecherhersteller aus den 80er- und 90er-Jahren. Das Musikhaus Thomann hat schon seit geraumer Zeit die Markenrechte übernommen und damit eine neue Hausmarke in ihrem Portfolio. Seitdem gibt es gleich eine Reihe unterschiedlicher Lautsprecher und entsprechendes Zubehör unter dem bekannten Namen Syrincs. 

Bonedo YouTube
  • Mapex | Black Panther Ltd. Edition Burl Snares | Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67