Anzeige
ANZEIGE

ProjectSAM Symphobia 2 Test

Die niederländische Sample-Manufaktur ProjectSAM hat sich seit der Firmengründung im Jahr 2002 auf dem Markt etabliert und steht mit ihren Libraries im Ruf, einen großen Hollywood-Sound anzubieten, der ganz eindeutig auf die Anwendung zur Erstellung von Soundtracks für Film, Fernsehen und Games abzielt. Nachdem die Orchestral Brass Serie in der firmengeschichtlichen Frühzeit auf Blechbläser spezialisiert war, lieferten die SAMs mit True Strike 1 und 2 eine umfangreiche Bibliothek von orchestralen Percussion-Sounds. Im Sommer 2008 machte man sich schließlich an die Veröffentlichung einer flächendeckenderen Orchester-Library, die unter dem Namen Symphobia in die Läden kam und bis heute mit einem eigenständigen Konzept und einem hervorragenden Klang zu überzeugen weiß.

PrjctSAM_Symph2_01Box


Seit Herbst 2010 ist nun der zweite Teil der Library erhältlich. Genauso wie beim Nachfolger zu einem guten und erfolgreichen Kinofilm, stellen wir uns in diesem bonedo-Test die Frage, ob das Follow-Up auf einem ähnlich hohen Level wie das Original steht, oder ob es sich dabei möglicherweise nur um einen Ritt auf der Welle des Erfolgs handelt. Wir werden sehen…

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.